Jedipedia
Advertisement
Jedipedia
47.615
Seiten

Kanon.png

Legends halbtransparent.png

Kanon-30px.png


„Um den Imperialen Senat brauchen wir uns in Zukunft nicht mehr zu kümmern. Ich habe soeben die Nachricht erhalten, dass der Kaiser diesen Rat aufgelöst hat, für immer. Die letzten Überbleibsel der Alten Republik sind damit so gut wie beseitigt.“
— Wilhuff Tarkin über den Imperialen Senat (Quelle)

Ein Imperator, teilweise auch Kaiser genannt,[1] ist der ranghöchste Träger der befehlsgebenden Gewalt in einem diktatorischen Staat wie einem Imperium. Sheev Palpatine war bis zu seinem ersten Tod im Jahr 4 NSY Imperator des Galaktischen Imperiums und bis zu seinem endgültigen Tod im Jahr 35 NSY Imperator der Letzten Ordnung.[5]

Nach dem Fall des Imperiums sorgte Palpatine aus den Schatten heraus für die Gründung der Ersten Ordnung. Er setzte Snoke – ein von ihm künstlich geschaffenes, Macht-sensitives Individuum – als Obersten Anführer ein.[3] Dieser Titel war auf den ersten Blick mit dem Titel Imperator vergleichbar, da er offiziell den höchsten Rang in der Ersten Ordnung darstellte.[6][7] Snoke war jedoch Palpatine unterwürfig und beanspruchte deshalb bewusst nie den Titel Imperator.[2]

Im Jahr 35 NSY kehrte der Titel Imperator kurzzeitig zurück, als der teilweise auf dem Sith-Planeten Exegol sich regenerierte Palpatine sich mit der Letzten Ordnung – einem von ihm und den Sith-Ewigen geschaffenen neuen Sith-Imperium, zu erkennen gab. Mit Palpatines zweitem und endgültigem Tod sowie der Zerschlagung der Letzten Ordnung im selben Jahr gehörte der Titel Imperator wieder der Vergangenheit an.[3]

Quellen

Einzelnachweise

Advertisement