FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep30px-Ära-NeuJedi30px-Ära-Legacy

Unter dem Begriff Imperiale Thronwelt versteht man den Planeten, auf dem der jeweilige Anführer des Galaktischen Imperiums seinen Sitz hatte. Entsprechend saßen hier auch wichtige Institutionen der Regierung, je nach Epoche zum Beispiel der Imperiale Senat oder der Rat der Moffs.

Bekannte Thronwelten

Imperator Palpatine hatte seinen Sitz, wie schon als Oberster Kanzler der Galaktischen Republik, auf Coruscant. Er konnte viele Ministerien und Ämter der Republik fast unverändert übernehmen. Coruscant stellte außerdem seit vielen Jahrtausenden das Zentrum der Galaxis dar und war daher als Amtssitz optimal geeignet.

Nach dem Tod des Imperators konnte man nicht mehr von der imperialen Thronwelt sprechen, da viele Kriegsherren oder Moffs quasi unabhängig einen Teil des Restimperiums regierten. Als die Neue Republik im Jahre 6 NSY Coruscant eroberte, konnte von hier aus das Imperium nicht mehr regiert werden. Großadmiral Thrawn besaß keinen Planeten, sondern sein Flaggschiff Schimäre als Amtssitz.

Als der Imperator zurückkehrte, legte er seinen Sitz nach Byss. Dieses konnte aber von der Republik erobert werden.

Erst Admiral Gilad Pellaeon legte wieder einen Planeten als seine Residenz fest, nämlich Bastion im Äußeren Rand. Bastion war natürlich längst nicht so repräsentativ oder zentral gelegen wie Coruscant, wurde aber systematisch zu einer schwer verteidigten Festung ausgebaut und lag weit genug entfernt von der Republik, um länger in der Hand des Imperiums zu bleiben.

Dennoch konnte man Bastion erst wieder eine Thronwelt im eigentlichen Sinne nennen, als es wieder einen Imperator gab: Roan Fel. Auch dieser behielt seinen Sitz auf Bastion, bis er Coruscant zurückeroberte. Sein Nachfolger Darth Krayt behielt diesen Amtssitz, dessen Geschichte, Prestige und Lage deutlich vorteilhafter waren.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.