FANDOM


Kanon halbtransparent

Legends

Kanon-30pxÄra Imperium

„Die imperiale Blockade ist stärker denn je.“
— General Hera Syndulla (Quelle)

Imperiale Unterstützungsschiffe wurden vom Galaktischen Imperium bei planetaren Blockaden genutzt. Sie befanden sich größenmäßig zwischen Leichten Kreuzern und Sternzerstörern, die ebenso wie Frachter in den Blockade-Flotten anzutreffen waren. Unterstützungsschiffe besaßen einen länglichen Aufbau mit der Kommandobrücke am Bug und den Triebwerksgruppen am Heck. Dorsal und ventral befand sich je eine Sensorschüssel.

Um 3 VSY waren zwei Unterstützungsschiffe in der Flotte von Aufständischen, die von Denash entkommen waren und die 96. Kampfgruppe über Batonn angriffen. Sie wurden dank Admiral Thrawns taktischem Verständnis jedoch zerstört, als aus den Reparatur-Barkassen beschädigter leichter Kreuzer, die die Angreifenden unberührt passiert hatten, drei Staffeln TIE-Jäger hinter ihnen auftauchten und in Kombination mit der Chimaera leichtes Spiel mit den 32 Schiffen hatten.

0 VSY wurden vier dieser Raumschiffe in Großadmiral Thrawns Blockade über Lothal eingesetzt, die dessen Befreiung durch Rebellen verhindern sollte. Die Ghost gelangte jedoch durch die Flotte, indem sie sich mit Minimalenergie an die Ladung des Klasse-4-Containertransporters EF-76 heftete.

Um 3 NSY befand sich das ehemals imperiale Unterstützungsschiff 49AX3 in der Hand der Rebellen-Allianz, die es zum Stehlen von Treibstoff nutzte, es aber bei Begegnung mit einem Sternzerstörer aufgeben musste.

Hinter den Kulissen

Imperiales Unterstützungsschiff Konzept

Rebels-Konzept

Das Unterstützungsschiff ist ein von den Schweren Kreuzern der Dreadnaught-Klasse aus dem Legends-Kanon abgeleitetes Design, das für die Rebels-Folge Die Hoffnung stirbt zuletzt in den Kanon übernommen wurde. Im entsprechenden Episodenführer wurde es als Imperiales Unterstützungsschiff benannt, das auf imperiale Dreadnoughts zurückgeht.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.