FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep30px-Ära-NeuJedi

„Wie wäre das Imperium gewesen, wenn Leute wie Parck und Fel statt Palpatine an der Spitze gestanden hätten?“
— Mara Jade Skywalker in Gedanken (Quelle)

Das Imperium der Hand war ein von Großadmiral Thrawn in den Unbekannten Regionen gegründetes Reich, um damit den Befehlen Imperator Palpatines gerecht zu werden. Oft schlicht als Imperium bezeichnet orientiert sich das Imperium der Hand organisatorisch und teilweise ideologisch am Galaktischen Imperium.

Der Name leitete sich von der Hand von Thrawn, einem Bauwerk auf dem Planeten Nirauan ab, das in groben Zügen einer fünffingrigen menschlichen Hand gleicht.

Geschichte

„Wir sind nicht Palpatines Imperium, Meister Skywalker.“
— Chak Fel (Quelle)

Die Ursprünge des Imperiums der Hand lagen in einem Dekret des Imperators Palpatine zur Ausbeutung und Kartografierung der Unbekannten Regionen. Dieser beauftragte seinen Protegé, den Großadmiral Thrawn, mit dieser Aufgabe. So konnte Palpatine sich Thrawns taktischem Genie bedienen, aber den Nichtmenschen gleichzeitig vor der galaktischen Gemeinschaft verstecken.

Die genaue Gründungszeit des Imperiums der Hand war dadurch auch unbekannt, doch lag vermutlich irgendwann vor 9 NSY. Als Thrawn schließlich wieder in die bekannte Galaxis zurückkehrte, um die wachsende Neue Republik in die Knie zu zwingen, übertrug er Admiral Voss Parck das Kommando über sein etabliertes Imperium.

Die folgenden zehn Jahre verwalteten Parck und andere, wie General Soontir Fel, das wachsende Imperium und überstanden auch die Zeit der Caamas-Dokument-Krise. Die Infiltrierung Nirauans durch Luke Skywalker und Mara Jade zerstörte zwar die Hand von Thrawn, aber ließ das Imperium der Hand auch danach unerkannt zurück. Die Gefahr, die dem Frieden der Galaxis drohte, hätten sich Pellaeons Imperium und das Imperium der Hand miteinander verbündet, war dadurch gebannt.

Vorsichtige und größtenteils inoffizielle Kontakte zwischen der Neuen Republik und dem Imperium der Hand wurden bis zum Yuuzhan-Vong-Krieg geknüpft. Während des Krieges wurden die Kontakte fast gänzlich abgebrochen und Aristocra Formbi informierte die Jedi kurz vor Beginn der Krise um das Dunkle Nest der Killiks, dass das Imperium der Hand nicht mehr existiere.

Die Jedi vermuteten, dass die Killiks das Imperium der Hand zerstört hätten, während die Chiss angaben, dass es sich einfach aufgelöst hatte. Möglich wäre eine Absorbierung des Imperiums der Hand durch die Imperialen Restwelten oder das Reich der Chiss selbst. Für Letzteres sprach die Tatsache, dass die Fel-Familie, namentlich Soontir und Jagged Fel, später im Dienst der Chiss stand.

44 NSY half das Imperium der Hand Jagged Fel beim Kampf gegen Natasi Daala. Während der Schlacht über Exodo II schickte es Truppen zur Unterstützung.

Politik

„Wir sind eher eine Konföderation als ein echtes Imperium, mit verbündeten, nicht eroberten Völkern.“
— Chak Fel (Quelle)

Residierend auf Nirauan in der Hand von Thrawn, leiteten imperiale Flaggoffiziere wie Admiral Voss Parck oder General Soontir Fel gemeinsam mit einer Gruppe von Thrawn loyalen Chiss die Geschicke des auf rund 250 Sektoren erstreckenden Imperiums der Hand. Das Imperium verfügte, nach Aussagen Chak Fels, über eine Anzahl verbündeter Völker der Unbekannten Regionen. Ob und wie viel Mitspracherecht diesen Völkern in der imperialen Politik eingeräumt wurde, oder ob sie kaum mehr als Bündnispartner waren, ist ungeklärt.

Militär

„Wenn man sich an die Vorstellung gewöhnt hat, dass das Imperium der Hand unbesiegbar ist, neigt man viel mehr dazu aufzugeben, wenn ein Sternzerstörer über dem Planeten erscheint oder ein Trupp Sturmtruppler eine Bresche in die Verteidigungssysteme sprengt.“
— Chak Fel (Quelle)
Imperium der hand sturmtruppen

Sturmtruppen des Imperiums der Hand.

Die genaue militärische Stärke des Imperiums der Hand war niemals vollständig bekannt. Aufgrund von Aussagen Commanders Chak Fel im Jahr 22 NSY kann jedoch angenommen werden, dass die imperialen Streitkräfte dünn gesät waren, weswegen unter anderem ein andauernder Pilotenmangel herrschte. Dies führte dazu, dass viele Einheiten, wie etwa der Trupp Aurek Sieben der 501. Legion, Pilotentraining erhielten. Mehrere imperiale Sternzerstörer standen wohl ebenfalls zur Verfügung, wobei jedoch vor allem kleinere Schiffe zum Einsatz kamen, wie etwa beim Zwischenfall mit den Überresten des Extragalaktischen Flugprojekts im genannten Jahr.

Trotz der Tatsache, dass das Imperium der Hand kaum mit dem Galaktischen Imperium zu tun hatte, übernahm es vor allem aus historischen Gründen viele militärische Charakteristika; neben Schiffen und Uniformen auch das militärische Training. Als Großadmiral Thrawn viele Welten in den Unbekannten Regionen eroberte, geschah dies mittels Sternzerstörern und Sturmtruppen. Es verbreitete sich daher bei vielen lokalen Völkern eine große Angst vor diesen Einheiten, die starken Symbolwert besaßen und bereits durch ihre Anwesenheit einschüchterten. Das Imperium der Hand übernahm sowohl die Sternzerstörer als auch Sturmtruppenrüstungen. Bekannte Einheiten wie die 501. Legion wurden wieder belebt, dienten der Einschüchterung von fremden Kräften und wurden aus psychologischen Gründen in weiße Sturmtruppenrüstungen gekleidet.

Ideologie

„Ehrlich gesagt besteht unsere Philosophie darin, dass die besten Kämpfe die sind, bei denen der Feind aufgibt, ohne dass auch nur ein Schuss abgegeben wurde.“
— Chak Fel (Quelle)

Das Imperium unterschied sich in mehreren Punkten vom Galaktischen Imperium: Infolge der Formung durch Thrawn war die Tarkin-Doktrin und die Ausgrenzung nichtmenschlicher Spezies kaum existent. Eine sogar erfolgte und für imperiale Verhältnisse fast vorbildliche Integration ging sogar soweit, dass sogar nichtmenschliche Spezies in den Sturmtruppenrängen aufzufinden war; selbst in der wieder belebten berühmten und elitären 501. Legion.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.