FANDOM


Kanon-30pxÄra Imperium

{{verschieben|TIE-Jäger des Großinquisitors|Allgemeiner. Admiral Coburn (Diskussion) 17:44, 5. Jun. 2017 (UTC)

Der TIE-Jäger des Großinquisitors war ein Raumschiff der TIE-Serie, welches dem Beauftragten Darth Vaders, dem Inquisitor, gehörte. Als TIE-V1-Turbosternjäger-Prototyp stellte es einen besonderen Sternjäger in der Flotte des Imperiums dar.

Geschichte

Als am Tag des Imperiums die Spectres Tseebo mit auf die Ghost nahmen und flohen, verfolgte der Inquisitor sie in seinem Jäger in Begleitung mehrerer anderer TIE-Jäger. Sie beschossen das Schiff mit ihren Laserkanonen, und dem Inquisitor gelang es, das Heckgeschütz mit C1-10P zu treffen.[3]

„Feuer eröffnet! Ihre Schilde werden nicht ewig halten.“
— Angriffsbefehl des Inquisitors (Quelle)

Nach weiteren Schusswechseln startete er einen XX-23 S-Serie Peilsender, der sich an die mit der Ghost verbundene Phantom hängte. Tseebo ermöglichte jedoch einen Hyperraumsprung des Rebellen-Schiffes, weshalb der Inquisitor auf einen der Imperialen Sternzerstörer zurückkehrte, die inzwischen eingetroffen waren, um die Verfolgung aufzunehmen.[4]

Fire across the Galaxy

Die beiden Jäger fliehen

Kanan Jarrus: „Der Jäger des Inquisitors!“
Ezrs Bridger: „Tja, er wird ihn sicher nicht benutzen.“
— Kanan Jarrus und Ezra Bridger auf der Suche nach einer Fluchtmöglichkeit, nach dem Tod des Inquisitors (Quelle)

Als Kanan Jarrus und Ezra Bridger aus der Sovereign flohen, nutzten sie den Jäger des Inquisitors, der im Laufe von Kanans Befreiung ums Leben gekommen war. Sie zerstörten viele der TIEs, die den anderen Jäger bedrohten, in dem die restlichen Rebellen unterwegs waren. Gerade, als Unmengen weiterer Schiffe sie verfolgten, traf C1-10P mit ihrem Transportschiff 63378 ein, und ihm flogten viele weitere Schiffe des Rebellen-Netzwerks. Die beiden Sternjäger dockten an dem Frachter an, und zusammen sprangen die Einheiten in den Hyperraum.[2]

Weblinks

Hinter den Kulissen

Der TIE-Jäger des Inqisitors erscheint erstmals in der Serie Rebels, zuvor jedoch wird er bereits im Sachbuch Head to Head und Die Geschichte der Rebellen beschrieben.[1]

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.