FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt den Providence-Klasse-Dreadnought, für weitere Bedeutungen siehe Invincible (Begriffsklärung).

Die Invincible war eines der ersten Raumschiffe der Providence-Klasse, die mit Vergrößerungsmodifikationen auf Sternzerstörer-Klassifikation eine Reihe sogenannter Dreadnoughts bildeten. Sie wurde in der Flotte der Konföderation unabhängiger Systeme eingesetzt.

Geschichte

Providence zerstört

Getroffen von ihren eigenen Ortungstorpedos

Während der Klonkriege wurde sie von Admiral Trench in der Schlacht von Christophsis als Flaggschiff eingesetzt, wo sie die Blockade um den Planeten anführte. Als ein Flottenverband der Galaktischen Republik eintraf, um Christophsis zu befreien, konnte die Invincible die feindlichen Raumschiffe fast im Alleingang besiegen, da sie größer und stärker bewaffnet als die üblichen Zerstörer war. Nachdem die Republik zurückgedrängt wurde, startete sie einen neuen Angriff, bei dem Jedi-General Anakin Skywalker mit Hilfe eines Tarnschiffs versuchte, sich an Trenchs Flaggschiff heranzuschleichen. Als Trench die Bodenstellung Bail Organas mit Hyänen-Klasse-Droidenbombern angriff, enttarnte sich das republikanische Schiff und schoss Protonentorpedos auf die Invincible, deren Thermo-Schilde diese Explosion aber mühelos absorbierten. Die daraufhin vom Dreadnought abgegebenen Raketen wurden durch Leuchtraketen vom Tarnschiff abgelenkt. Der Harch feuerte jedoch beim nächsten Angriff des Tarnschiffs Ortungstorpedos von der Invincible aus ab, die dieses erfassen konnten. Skywalker gelang es aber, sein Schiff nache an Trenchs vorbei zu steuern, wobei die Ortungstorpedos die Invincible statt das Tarnschiff trafen. Da Trench zuvor seine Schilde heruntegefahren hatte, um die Torpedos abzufeuern, war das Schiff schutzlos und wurde durch den starken Beschuss vollständig zerstört, wobei sein Kommandant nur knapp überlebte.

Hinter den Kulissen

Invincible ist Englisch und bedeutet unbesiegbar.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.