FANDOM


30px-Ära-Aufstieg

Izable war das vorgeschobenste von insgesamt vier Forts, die die Söhne und Töchter der Freiheit um ihren Kommandobunker auf Praesitlyn bauten. Es war ein aus Beton gebauter Geschützbunker, in dem E-Netz Blasterkanonen zur Verteidigung eingesetzt wurden. Die Kanonen waren durch ein eingebautes Kommlink mit den Geschützen in den anderen Außenposten verbunden. Das heißt, wenn ein Posten angegriffen wird, synchronisieren sich die Zielsysteme aller Geschütze.

Beschreibung

Izable diente als Horchposten zur Überwachung der Truppenbewegung von Pors Toniths Kampfdroiden. Bei einem Angriff von Toniths Droiden wurde das Fort von den Separatisten eingenommen, jedoch kurze Zeit später von Leutnant D'Nore und einigen Soldaten wieder zurückerobert. Da die Söhne und Töchter der Freiheit zu diesem Zeitpunkt schon schwere Verluste erlitten hatten, brauchten sie jeden Mann. Deshalb machte Kapitän Zozridor Slayke die einzigen Überlebenden von General Khamars Armee, Odie Subu und Erk H'Arman, zur neuen Besatzung von Izable. Einige Stunden später begann ein Angriff der KUS, wobei Izable nach einem kurzen Gefecht durch feindliche Panzerdroiden zerstört wurde. Odie Subu und Erk H'Arman konnten sich aus den Trümmern befreien, indem sie den Beton mit einer Vibroklinge bearbeiteten. Der Funkname von Izable war „Hoffnung Fünf“. Das Fort befand sich ungefähr 600 Meter vor Eliey und dementsprechent auch ungefähr 600 Meter vor Kaudine. Die Entfernung zu Slaykes Kommandobunker betrug ebenfalls 600 Meter.

Die Namen der anderen Forts waren Eliey, Kaudine und Judlie. Zentral zwischen den Forts lag Slaykes Kommandoposten.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.