FANDOM


30px-Ära-NeuJedi

Izal Waz war ein salzsüchtiger Arconier und ein Jedi des Neuen Jedi-Ordens, der von Eelysa die Wege der Macht erlernt hatte.

Biografie

Izal war nur einige Monate an der Jedi-Akademie auf Yavin IV, da er durch seine Salzsucht Ärger bekam. Nach einem Vorfall mit einem Nerfleib von Kenth Hamner und dem Verschwinden eines Dreimonatsvorrats an Salz innerhalb weniger Tage verließ Izal die Akademie wieder. Sein Studium über die Macht sollte somit aber nicht enden, denn er entdeckte eine Jedi-Meisterin, die ihm half, seine Kraft zu finden und mit seiner Schwäche zu leben. Von Eelysa unterwiesen, konnte er sein eigenes Lichtschwert bauen und lernte die Barabel Saba und Tesar Sebatyne sowie die Hara-Schwestern Bela und Krasov kennen.

Während des Yuuzhan-Vong-Krieges wurde Eelysa im Jahr 26 NSY bei einer Mission auf Corellia verletzt, weshalb sich Izal, Tesar, Bela und Krasov in das Medicenter begaben, in welchem sie behandelt wurde, um sie zu beschützen. Auch Leia Organa Solo erholte sich derweil in dem Center von schweren Verletzungen, die sie bei der kürzlich zuvor stattgefundenen Schlacht von Duro zugefügt bekommen hatte und so sahen die Jedi eine Möglichkeit, Eelysa zu dem Rendezvous mit Meisterin Saba zu bewegen. Nach einem Feuergefecht in dem Center verließen Leia und ihr Mann Han Solo Corellia wieder und gaben Eelysa als ihre Tochter Jaina aus, um sie mit sich nehmen zu können. An dem Landeplatz des Millennium Falken fing Izal die Solos ab und bekam, nachdem er CorSec-Agenten mit der Macht manipuliert hatte und beteuerte, dass er selbst einen YT-1300-Frachter besaß, die Chance die Solos zu begleiten. Ebenso schlichen sich Tesar, Bela und Krasov an Bord des Falken und halfen Han dabei, einige Piraten auszuschalten, die es auf sie abgesehen hatten. Da Han Izal allerdings zu Beginn nicht vertraut hatte, hatte er ihn mit seinem Blaster betäubt, um zu verhindern, dass er ihnen Schaden zufügen würde.

Nachdem sie den Treffpunkt auf einem Asteroiden erreicht hatten, verging Han jedoch schon bald wieder die Geduld für das Warten auf Saba. So ließ er Izal vorsichtshalber schon einen Kurs nach Talfaglio berechnen, um an das für Leia sowie Eelysa lebenswichtige Bacta gelangen zu können. Dies war aber nicht mehr nötig, als die Star Roamer von CorDuro-Transport mit dem benötigten Bacta eintraf und sie sowohl von ihrem Geschwader, den Wilden Rittern, dem Frachter Jolly Man als auch Izals Sureshot an der Flucht gehindert wurde. Izal, der sich auf dem Falken befand, schlug Leia vor, dem Kapitän der Roamer Freiheit im Austausch gegen die Bacta-Tanks anzubieten, doch verwarf sie die Idee, da er sie so womöglich aus Rachsucht zerstören würde. Letzten Endes begingen Izal, Tesar, Bela und Krasov einen Überfall auf die CorDuro-Besatzung der Roamer, konnten das Schiff sichern und an ausreichend Bacta gelangen.

Daraufhin begaben sie sich in ein verlassenes Mineralbad, das den Wilden Rittern als Basis diente, und wo Izal für die Solos in der Hoffnung, sie würden sich dort wohler fühlen, die Hochzeitssuite beanspruchte. Nachdem Han und Leia den Entschluss fassten, die korrupte Senatorin Viqi Shesh zu überführen, half Izal Waz ihnen dabei, ihre Falle zuschnappen zu lassen. Sie reisten nach Coruscant und an Bord der Jolly Man bediente er die Sureshot, die sich als Millennium Falke ausgab, per Fernsteuerung. Er war bereit sie zu opfern, wenn auch mit leichtem Widerwillen. Schon kurz danach war das Schicksal seines Schiffes besiegelt und die Sureshot wurde zerstört, wodurch Viqi Shesh glauben sollte, die Solos seien von ihren Attentätern getötet worden. Mit einem Wolkenwagen machten sich Leia und Han nun auf den Weg zum Planeten und verließen Izal und die Barabel, doch mussten sie ihren Droiden C-3PO bei ihnen lassen, da nicht genügend Platz vorhanden war. C-3PO war unerfreut über sein Zurücklassen, aber ihm blieb nichts anderes übrig zu warten, bis sie sicher heimgekehrt waren und sie ihn den Solos nachschicken konnten. Izal setzte den Droiden schon einen Tag später auf Balmorra ab und zahlte seine Rückreise sogar selbst.

Mit dem Ende des Yuuzhan-Vong-Krieges im Jahr 29 NSY reiste Izal wie viele andere Jedi auch nach Zonama Sekot, um an dem dortigen Jedi-Konklave teilzunehmen. Jedi-Meister Luke Skywalker teilte den Jedi hierbei mit, sie sollen einen Weg finden, wie sie der Macht am besten dienen könnten.

Als 36 NSY während der Qoribu-Krise einige Jedi von der Galaktischen Allianz gefangen genommen wurden, gehörte Izal der Rettungsstaffel an, die sich auf den Weg machen wollte, um sie zu retten. Dies wurde jedoch von einigen anderen Jedi, unter anderem Corran Horn, sabotiert. Die Jedi stritten darüber. Izal meinte, dass es ihre Pflicht sei, den Frieden der Bequemlichkeit vorzuziehen.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.