FANDOM


(Infobox himzugefügt)
(Erg.)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{Ära|legends|imp}}
 
{{Ära|legends|imp}}
 
{{Zitat|Toll für schnelle Abgänge, aber Mord für den Rücken.|[[Aurra Sing]]|Das Buch der Kopfgeldjäger}}
 
{{Zitat|Toll für schnelle Abgänge, aber Mord für den Rücken.|[[Aurra Sing]]|Das Buch der Kopfgeldjäger}}
[[Datei:Merr Sonn.jpg|miniatur|200px|Ein JT-12-Jetpack.]]{{Apparat|Name = JT-12-Jetpack|Hersteller = [[Merr-Sonn Munitions Limited]]|Zweck = Beförderung einzelner Personen|Bekannte Benutzer = [[Todeswache]], [[Kopfgeldjäger]]}}Das '''JT-12-Jetpack''' war ein für eine Person konstruiertes [[Jetpack]] von [[Merr-Sonn Munitions Limited]], das während der [[Klonkriege]] von [[Kopfgeldjäger]]n und den Mitgliedern der [[Todeswache]] verwendet wurde.
+
[[Datei:Merr Sonn.jpg|miniatur|200px|Ein JT-12-Jetpack.]]{{Apparat|Name = JT-12-Jetpack|Hersteller = [[Merr-Sonn Munitions Limited]]|Zweck = Beförderung einzelner Personen|Bekannte Benutzer = [[Todeswache]], [[Kopfgeldjäger]]|Merkmale = [[Z-6-Kleinkalibergeschoss]] anmontierbar}}Das '''JT-12-Jetpack''' war ein für eine Person konstruiertes [[Jetpack]] von [[Merr-Sonn Munitions Limited]], das während der [[Klonkriege]] von [[Kopfgeldjäger]]n und den Mitgliedern der [[Todeswache]] verwendet wurde.
   
 
==Beschreibung==
 
==Beschreibung==

Aktuelle Version vom 5. Februar 2019, 06:41 Uhr

Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

„Toll für schnelle Abgänge, aber Mord für den Rücken.“
— Aurra Sing (Quelle)
Merr Sonn

Ein JT-12-Jetpack.

Das JT-12-Jetpack war ein für eine Person konstruiertes Jetpack von Merr-Sonn Munitions Limited, das während der Klonkriege von Kopfgeldjägern und den Mitgliedern der Todeswache verwendet wurde.

BeschreibungBearbeiten

Im Gegensatz zu dem von Mitrinomon Transports hergestellten Z-6-Jetpack war das JT-12 wenig gepanzert, hatte jedoch dieselbe Flugdauer von einer Minute im Dauereinsatz. Der kompakte, leichte Raketenrucksack konnte zwar mit zusätzlichen Treibstoffreserven ausgestattet werden, was jedoch aufs Gewicht ging. Daher suchte die Todeswache mit Sympathisanten bei Merr-Sonn nach einem leichten, stabilen Brennstoff, der den Einsatz flexibler gestaltete.

Standardmäßig war das JT-12 mit einem Raketenwerfer mit einer einzelnen Erschütterungsrakete ausgestattet, konnte jedoch auch mehrere Projektile abfeuern. Da sich die Auslassöffnung am Boden des Jetpacks befand, trugen einige der Todeswache Kamas zum Schutz. Das JT-12 war ideal für schnelle Rückzüge, doch musste man aufpassen, dass es keinen Schaden erlitt, sonst konnte es eine Fehlfunktion haben und einem auf dem Rücken explodieren.

QuellenBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.