FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

„Je komplexer eine Waffe ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie Mängel hat.“
— Jaim Helaw über den Todesstern (Quelle)

Jaim Helaw war ein Admiral im Dienst des Galaktischen Imperiums, der zur Zeit des Galaktischen Bürgerkriegs lebte. Gleichzeitig war er Captain des Imperium-Klasse Sternzerstörers Undauntable, bis er kurz vor seinem Ruhestand im Jahr 0 VSY einem Anschlag durch einen Saboteur der Rebellen-Allianz zum Opfer fiel.

Biografie

Zur Zeit der Galaktischen Republik war Jaim Helaw Flottenadjutant. Einmal stieß er mit seiner Einheit und dem Schießstandoffizier Kan Pojo in den Vergesso-Asteroiden auf einige Piraten, die einen Mond übernommen hatten. Gemeinsam mit Kan Pojo, der der Einheit zugewiesen wurde, wurden Jaim Helaw und andere Soldaten auf der einzigen Stadt des Mondes abgesetzt, wo sie die Piraten bekämpfen sollten. Als sie auf eine 25-köpfige Piratenbande stießen und in einen Schusswechsel verwickelt wurden, fiel Helaw die außergewöhnliche Zielgenauigkeit von Kan Pojo auf, der alleine schon die Hälfte der Gruppe mit seinem Blaster eliminierte. Nachdem die überlebenden Piraten zur Flucht ansetzten, begannen Helaw und Pojo sie zu jagen. Zu Helaws Entsetzen wurde Pojo wenig später von einem Piraten mit einer Klinge erstochen, da er sich aufgrund seiner deutlichen Überlegenheit auf eine Wette mit den Verbrechern einließ, was ihm letztendlich zum Verhängnis wurde.

Später verdiente sich Jaim Helaw den Posten des Captains an Bord der Ionensturm, wo er erstmals mit dem gerade zum ersten Leutnant beförderten Conan Antonio Motti zusammenarbeitete. Obwohl Motti seinen Posten nach einiger Zeit aufgab und eine Schreibtischkarriere auf Coruscant begann und dort einflussreiche Kontakte knüpfte, blieben die beiden lange Zeit enge Freunde. Im Jahr 0 VSY – Helaw war bereits zum Admiral aufgestiegen – traf er sich an Bord seines Sternzerstörers Undauntable mit seinem alten Freund Motti, der nun ebenfalls den Posten eines Admirals begleitete. Da Helaw während des Gesprächs mit Motti angesichts der Bauarbeiten zum Todesstern eine Spur Überheblichkeit wahrnahm, berichtete er über die Todesumstände von Kan Pojo und deutete darauf hin, dass auch etwas derart mächtiges wie der Todesstern seine Mängel besaß.

Kurz nachdem Motti das Schiff wieder verließ, explodierte die Undauntable, woraufhin auch Jaim Helaw starb. Nachfolgende Untersuchungen durch Admiral Natasi Daala und Großmoff Wilhuff Tarkin ergaben, dass sich an Bord der Undauntable ein Rebellen-Saboteur schlich und dort einen Sprengsatz aktivierte. Nichtsdestotrotz wurde die Zerstörung des Sternzerstörers aus offizieller Seite als Unfall abgestempelt, um nicht die Aufmerksamkeit Darth Vaders auf sich zu ziehen und die Bauarbeiten des Todessterns weiter aufzuhalten.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.