Fandom


30px-Ära-Legacy

„Hier spricht der Kreuzer der Galaktischen Allianz Indomitable. Das Kommando hat Captain Jaius Yorub. Auch wenn Schlachten verloren wurden, die Allianz besteht. Wir haben uns nicht ergeben, wir überlassen niemandem den Sieg. Wir werden unser Geburtsrecht zurückgewinnen. Die Freiheit.“
— Jaius Yorubs letzte Worte (Quelle)

Jaius Yorub war Captain der Galaktischen Allianz zur Zeit des Sith-Imperialen Krieges, der der Spezies der Sullustaner angehörte. Er fungierte als Stellvertreter des Duros-Admirals Gar Stazi, des Oberbefehlshaber der Kernflotte der Galaktischen Allianz, und war ebenfalls auf seinem Flaggschiff, der Indomitable, stationiert. So war er in der Schlacht von Caamas dabei, wo er zunächst eine Niederlage der Allianz fürchtete. Stazi wollte sich den Imperialen nicht geschlagen geben und schaffte es, mit einem Hyperraumsprung zu entkommen. Sieben Jahre später planten Stazi und Jaius, den neuartigen Sternzerstörer Imperious über Mon Calamari zu kapern. Dabei wurde die Indomitable jedoch beschädigt, sodass Jaius, nachdem alle anderen das Schiff verlassen, das Schiff in die Schiffswerften des Planeten flog und so ein Drittel zerstörte.

Biografie

In der Galaktischen Allianz

Jaius: „Das war's dann wohl. Die Imperialen werden Coruscant binnen eines Tages einnehmen. Es ist vorbei.“
Stazi: „Niemals, Yorub.“
— Jaius Yorub und Gar Stazi in der Schlacht von Caamas (Quelle)
Jaius-Caamas

Gar Stazi und Jaius Yorub in der Schlacht von Caamas.

Jaius Yorub diente der Galaktischen Allianz bereits vor Ausbrach des Sith-Imperialen Krieges. Er arbeitete sich bis in den Rang eines Captain hoch und wurde der Indomitable zugeteilt, dem Flaggschiff des Anführers der Kernflotte: Gar Stazi.[1] Bereits am Anfang seiner Laufbahn war er bei einem Treffen des Triumvirates mit dem Admiral Piers Petan dabei, als dieser vorschlug, bei einem Treffen des Imperators Roan Fel mit Vertretern der Chiss und der Hapaner auf Caamas zuzuschlagen und Fel zu töten. Petan befürwortete einen Angriff und hatte bereits Nu Toreena auf seiner Seite, während die von Kol Skywalker vertretenen Jedi von Gial Gahan unterstützt wurden. Während ihres Streits fragten sie Stazi nach seiner Meinung, der die Vermutung einer feindlichen Falle äußerte. Trotzdem entscheiden sie sich zu einem Angriff, bei dem die Kernflotte die Nachhut bilden sollte. Stazi wies Jaius jedoch an, eine Hintertür zur Flucht offen zu halten, indem sie alte Hyperraumrouten von Schmugglern nutzten.[2]

Während des Gefechts gegen die imperiale Flotte von Morlish Veed über dem Planeten erhielten sie jedoch die Information, dass die Jedi ihnen wegen zu hohen Verlusten bei Gefechten gegen die Sith ihnen nicht zur Hilfe kommen konnten. Kurz darauf wurden sie von Admiral Dru Valan kontaktiert, der sie aufforderte zu kapitulieren. Jaius sah sie in einer hoffnungslosen Situation, doch wollte Stazi nicht aufgeben und in den Hyperraum springen, obwohl die Hauptrouten von den Imperialen vermint worden war. Sie informierten die anderen Schiffe des Flottenverbandes darüber und gaben den beschädigten Schiffen Deckung, während sich sich auf den Sprung vorbereiteten. Zwar wurde die Pride of Corellia von den Feinden zerstört, bevor sie fliehen konnte, doch entkamen sie kurz darauf aus der Gefahrenzone, indem sie die alten Schmugglerrouten nutzten.[2] Danach entschied Stazi, weiterhin gegen die Sith vorzugehen, sodass auch Jaius seinen Posten behielt.[1]

Vorbereitung für die Imperious

Beinahe acht Jahre später schlug Stazi vor, die Imperious, den ersten Sternzerstörer der Imperialen der gleichnamigen Klasse, zu kapern und für die Zwecke der Allianz. Dazu berief er Jaius und Monia Gahan, Mitglied der Renegaten-Staffel und Nichte von Gial Gahan, zu sich, und stellte ihnen seinen Plan vor. Da sich der Zerstörer noch in bei den Werften über Mon Calamari befand, bat Stazi Monia, ihren Onkel zu überreden, dass er ihnen bei ihrem Unterfangen half. Tatsächlich willigte sie ein, dass Gial Gahan ihnen die Codes der Verteidigungssysteme geben würde, wenn die Imperious zu einem Testflug mit Minimalbesetzung schutzlos war. Dann sollte er die Verteidigungssysteme lahmlegen und die ankommende Flotte sich den Sternzerstörer schnell schnappen, bevor sie wieder fliehen würden. Zwar machte sich Jaius Gedankeen über dessen Schicksal, doch meinte Monia, dass er die Schuld auf sich nehmen würde, um sein Volk nicht in Gefahr zu bringen. Nachdem sie den Raum verlassen hatte, fragte Stazi nach Jaius Meinung, der sich an die Geschehnisse bei Caamas erinnert fühlte. Auch Stazi hatte bereits daran gedacht und vermutete, dass der imperiale Admiral Dru Valan sich nur rächen wollte und die Imperious als Köder benutzte, da sie seiner Meinung nach viel zu leicht zu erobern war. Jaius befürwortete deshalb, den Köder nicht anzunehmen, doch wies Stazi das ab, weil sie das Schiff brauchten und seine Macht so dem Imperium vorenthalten bliebe.[2]

Opfer über Mon Calamari

Stazi: „Ich übernehme die Indomitable. Mein Schiff, mein Job, meine Entscheidung, Jhoram Bey. Die Flotte kann es sich nicht leisten, von einer Person abzuhängen. Ich bin einer von vielen, die ihren Dienst tun.“
Yorub: „Nein, Gar ... Bist du nicht. Du weigerst dich, dich anzuerkennen ... dass du ... zu einem Symbol ... geworden bist ... und dass die Flotte ... das bracht. Etwas ... um das herum ... sie sich versammeln kann.“
— Gar Stazi und Jaius Yorub (Quelle)
Jaius-Explosion

Jaius Yorub wird tödlich verwundet.

Kurz darauf trat ihr Flottenverband über Mon Calamari aus dem Hyyperraum und wurde sofort von Valan kontaktiert, der sich Relentless befand. Sofort bemerkten sie, dass dies eine Falle für die Geschehnisse bei Caamas war. Stazi, der das vorausgesehen hatte, befahl trotzdem anzugreifen. Während ihrer Attacke gegen die Schiffswerften eröffnete Monia das Feuer der planetaren Geschütze auf die imperialen Schiffe. Die Imperious wurde jedoch von einer Einheit der Allianz eingenommen, da sich Hondo Karr auf den Sternzerstörer geschmuggelt hatte. Darüber informierte Jaius Stazi, der ihm befahl, den anderen mitzuteilen, dass sich sich zum Treffpunkt begeben sollten. Da die Leistung der Schilde nachließ, wies ihn Stazi an, die Werften zwischen die Indomitable und die Imperialen zu bringen. Als sie unter neuen Feindbeschuss gerieten, befahl Stazi Jaius, die Jäger auf die andere Seite des Planeten zu bringen und ihn als Schild einzusetzen, während sie den Rückzug antraten. Jaius fragte nach, ob die Imperialen sie nicht zerstören würde, doch hatte Stazi die feindliche Taktik durchschaut und wusste, dass sie hinter ihm selbst her waren. Während ihres Rückzuges zerstörten die Imperialen aber eine der Außenwände, sodass Jaius durch eine Feuerwelle verletzt wurde. Stazi informierte Sergeant Jhoram Bey, der mit seinem Jäger auf den Schiff landete. Stazi, der sich selbst opfern wollte, um mit dem Selbstzerstörungsmechanismus der Indomitable die Werften zu beschädigen. Stazi befahl Bey, den verletzten Jaius mitzunehmen, doch widersprach dieser, da Stazi zu einem Symbol der Allianz geworden war und sie ihn nicht verlieren durfte. Er befahl Bey, sein Pflicht zu tun, dem der Weequay nachkam und Stazi bewusstlos schlug. Während sie sich absetzten, steuerte Jaius die Indomitable direkt in die Schiffswerften und starb in der Explosion.[2]

Vermächtnis

Durch Jaius' Opfer wurde ein Drittel der Schiffswerften zerstört und ein weiteres Viertel beschädigt. Bis der Schaden wieder behoben werden konnte, vergingen Jahre und verschaffte der Allianz einen weiteren Vorteil im Krieg. Die Galaktische Allianz konnte die Imperious einnehmen und taufte sie in einen neuen Namen: Alliance. Stazi erhob Jhoram Bey in den Rang seines neuen Adjutanten. Darth Krayt wurde jedoch durch den Verrat der Calamari erzürnt und begann, die Mon Calamari zu exekutieren und gefangen zu nehmen. Zur Rettung der Bewohner wurden die Imperialen Ritter Sigel Dare und Treis Sinde entsandt, die die Bewohner befreien konnten.[2]

Persönlichkeit und Fähigkeiten

„Diese Flotte ist alles, was von der Galaktischen Allianz noch übrig ist. Wir dürfen sie nicht riskieren, oder dich.“
— Jaius Yorub (Quelle)
Jaius-Zerstörung

Durch Jaius Yorubs Opfer wurde ein Drittel der Schiffswerften im Orbit zerstört.

Jaius Yorub war ein Sullustaner, der die Ideale der Galaktischen Allianz achtete. Er wusste in jedem Kampf, welche Taktik gegen die Feinde anzuwenden war, um den Sieg davonzutragen. Durch seine Tüchtigkeit wurde er nach einiger Zeit Gar Stazi als Adjutant zur Seite gestellt und diente ihm von da an. Zwischen ihnen entwickelte sich eine Freundschaft, die darin mündete, dass sie sich trotz der unterschiedlichen Ränge dutzten. Jaius' Rat wurde Stazi zu einer wichtigen Stütze seiner Entscheidungen. Jaius wusste, dass die Allianz ohne Stazi zusammenbrechen würde und sie ein Symbol bräuchte. So opferte er sich über Mon Calamari, da Stazi im Sinne der Allianz überleben musste.[2] Zudem konnte er die Sprachen Basic, Bocce, Bothese, Durese, Mon Calamari und Sullustanisch fließend sprechen und die Sprache der Droiden verstehen.[1]

Hinter den Kulissen

Jaius Yorub tauchte zunächst nur in dem Comic Unbezwingbar auf, der im Englischen in zwei Teilen erschien. Außerdem findet sich eine Erwähnung im Legacy Era Campaign Guide.

Quellen

Einzelnachweise

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+