Jedipedia
Advertisement
Jedipedia
49.320
Seiten
Kanon-30px.pngÄra Klonkriege.pngÄra Imperium.png


Der Jedi-Tempel auf Lothal war ein Gebäude, welches vom Jedi-Orden errichtet wurde. Der Tempel auf dem Agrarplaneten Lothal diente den Jedi dazu, ihre Padawane zu prüfen. Nach dem Fall der Republik wurde der Tempel mehrmals von Kanan Jarrus und Ezra Bridger besucht. Außerdem befand sich in dem Tempel ein Portal, welches zu einer Welt zwischen den Welten führte. Da der Imperator diese Macht kontrollieren wollte, war der Tempel eine Zeit lang ein Ausgrabungsgebiet des Imperiums. Das Bauwerk wurde von Ezra Bridger jedoch zerstört. Obwohl der Imperator die Überreste des Tempels retten konnte und versuchte Bridger in Versuchung zu führen, zerstörte Bridger auch den Überrest des Tempels.

Beschreibung

Der steinerne Tempel wurde von Jedi auf der nördlichen Halbkugel des Planeten Lothals, der im Äußeren Rand liegt errichtet. Er ist einer von vielen Tempeln des Jedi-Ordens. Das Gebäude hatte die Form eines Megaliths, während im Inneren ein Vorraum war, von dem aus mehrere Gänge wegführten. Ein Großteil des Tempels zog sich unterhalb der Erde entlang und ähnelte einem Labyrinth aus mehreren Korridoren. Die Kammern, Korridore, Meditationsräume und Lernhallen wurden zudem durch verzierte Steinsäulen gestützt. Für die Eingangshalle höhlten die Jedi denn Megalithen aus und bauten ins Innere einen kreisrunden Raum. Um die Sicherheit des Tempels zu gewährleisten, wurde ein Mechanismus eingebaut, sodass sich der Megalith automatisch eindrehen und den Eingangsbereich so im Grund versinken lassen konnte.[1] Zusätzlich befand sich am Tempel eine Darstellung der Mortis-Götter und ein dazugehöriges Portal, über welches man in die Welt zwischen den Welten gelangen konnte.

Geschichte

Vorgeschichte

Noch bevor der Planet Lothal kolonialisiert wurde entdeckten die Jedi-Pilgerer bei ihrer Reise durch den Äußeren Rand auf der Welt eine mächtige Vergenz der Macht und errichteten einen Tempel in einer weiten Tundra gelegen in der nördlichen Halbkugel des Planeten, um diese zu beschützen.[2] Die Jedi-Pilgerer erkannten, dass die mystische Vergenz die eigenen Gefühle von Bindungen zu anderen Individuen erforschen ließ und welche Verbindung diese Gefühle für den Dienst im Orden und zur Macht besitzen. Aufgrund dessen wurde der Tempel zu einem Ort, an dem Padawane geprüft werden sollten und das heilige Jedi-Gebäude wurde dadurch zu einem Symbol für die Verbindung zwischen Meister und Schüler.[1] Der Tempel lag im Norden weit fernab von Capital City und anderen Außenposten. Nur wenige Informationen sind über den Tempel von Lothal und den Jedi, die ihn errichteten, bekannt und in Folge von Order 66 wurden alle Details in den Jedi-Archiven im Jedi-Tempel auf Coruscant ausgelöscht.[2]

Ära des Galaktischen Imperiums

Jedi tempel.PNG

Etwa 4 NSY kam der Jedi-Ritter Kanan Jarrus und sein Schüler zum Tempel. Den Weg dorthin fanden sie mithilfe der Macht. Den Tempel öffneten sie ebenfalls zusammen mithilfe

Das Abbild der Mortis-Götter

der Macht, sie bewegten den Megalithen nach oben, sodass ein Zugang freigelegt wurde. Kanan wartete in einem Raum in dem Skelette von Meistern waren, deren Schüler aus der Prüfung im Inneren des Tempels nie zurückkehrte. Ezra hatte eine Vision in der er den Großinquisitor sah. Der Inquisitor kämpfte gegen Kanan und tötete ihn. Als Ezra in der Vision dem Großinquisitor ohne Furcht entgegentrat, hatte er diese Prüfung bestanden. Später hört er die Stimmer von Meister Yoda und sprach mit ihm. Yoda sprach auch zu Kanan, als dieser verunsichert war, ob Ezra die Prüfung bestanden hätte. Kurz darauf erhielt der Padawan einen Kyber-Kristall mit dem er sein erstes Lichtschwert bauen konnte.[3] Kanan Jarrus und Ezra Bridger kamen gemeinsam mit Ahsoka Tano 3 VSY zum Jedi-Tempel zurück. Wieder öffneten Jarrus und sein Schüler den Tempel, da Ahsoka den Tempel aufgrund der Tatsache, dass sie kein Jedi mehr war, nicht öffnen konnte. Dieses Mal offenbarte sich jedoch ein anderer Eingang als bei ihrem ersten Besuch. Sie saßen sich zusammen in einen Raum und meditierten. Dort trennten sich die Wege der drei, als Kanan eine Tür fand und einen anderen Raum betrat. Kanan traf auf den Großinquisitor als Jedi-Tempel-Wachen und zwei weitere Tempel-Wächter. Er kämpfte gegen sie und nutzte dabei auch ein rotes Lichtschert, welches er an einer Wand hängend fand. Auch Ezra ging seinen eigenen Weg, als er plötzlich verschwand und auf einmal Meister Yoda sah.

Der Tempel wird geöffnet

Als der junge Padawan, Yoda nach einem Weg zur Vernichtung der Sith fragte, erzählte Yoda ihm von den Klonkriegen und den moralischen Konflikten der Jedi betreffend dem Krieg. Yoda gab ihm außerdem den Rat sie sollen nach Malachor reisen um Antworten auf ihre Fragen zu finden. Währenddessen erkannte Ahsoka beim Meditieren, dass ihr ehemaliger Meister zu Darth Vader wurde. Doch der Fünfte Bruder und die Siebte Schwester spürten den Jedi-Tempel auf und betraten ihn. Nachdem Kanan seine Prüfung des Großinquisitors bestand, half er dabei die Inquisitoren kurzzeitig aufzuhalten. Kurze Zeit später trafen Lord Vader und Imperiale Truppen im Tempel ein. Vader verkündete bei seiner Ankunft, dass der Imperator hochzufrieden sein würde.[4] Der Jedi-Tempel stand von da an, unter Imperialer Kontrolle. Minister Veris Hydan erhielt das Kommando über die Ausgrabungsstätte, das Ziel war es Wissen zu erlangen und das Portal dem Imperator nutzbar zu machen. Die Nachforschungen waren unter großem Sicherheitsaufwand, Sturmtruppen und Todestruppler sicherten das Areal. Mobile Kommandozentren waren auf dem Gelände stationiert.

Das Portal

Ezra Bridger, C1-10P, Sabine Wren, Hera Syndulla und Zeb gelangten mithilfe von Loth-Wölfen zum Jedi-Tempel. Sabine und Ezra infiltrierten die Ausgrabungen in Scouttruppler-Rüstungen. Ihnen gelang es das Portal zu öffnen, was Ezra nutzte um es zu durchschreiten.[5] In der Welt zwischen den Welten rettete er Ahsoka Tano vor Darth Vader und entkam knapp dem Imperator. Als Sabine von Hydan verhört wurde, manipulierten die übrigen Spectres das Mobile Kommandozentrum und befreiten sie. Der Durchgang wurde zerstört, als Ezra aus dem Portal zurückkam und es schloss. Die Rebellen entkamen mit einem Minengilde-Ausgrabungsbohrer.[6]

Ein Teil des Jedi-Tempels wurde auf den Wunsch des Imperators an Bord der Chimaera teilweise wieder aufgebaut. Doch Ezra ließ sich nicht vom Imperator manipulieren und zerstörte den Tempel.[7]

Hinter den Kulissen

Concept art Alderaan Killik-Häuser.png

Der Jedi-Tempel erinnert optisch an einem Concept-Art der Killik-Häuser auf dem Planeten Alderaan in dem Legends-MMORPG The Old Republic.

Quellen

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Nexus of Power (Seite 83)
  2. 2,0 2,1 Nexus of Power (Seite 38)
  3. Der Weg der Jedi
  4. Verborgene Dunkelheit
  5. Ein teuflischer Plan
  6. Die Offenbarung
  7. RebelsFamilientreffen und Abschied (4.15 & 4.16)
Advertisement