FANDOM


Comlink Diese Seite ist eine Zitatsammlung zu Ahsoka Tano.
Richtlinien für das Einfügen neuer Zitate findest du unter Jediquote.

Fernsehserien

The Clone Wars (Fernsehserie)

Pilotfilm

„Ich bin Ahsoka. Meister Yoda hat mich geschickt.“
— Ahsoka Tano stellt sich vor (The Clone Wars (Film))
Anakin Skywalker: „Die Kleine gehört nicht zu mir.“
Ahsoka Tano: „Hört auf mich so zu nennen. Ihr habt mich jetzt am Hals, Skyguy.“
— Ahsoka und ihr Meister streiten sich. (The Clone Wars (Film))

Der Angriff der Malevolence

Palpatine: „Kühne Worte für eine so junge Person.“
Obi-Wan Kenobi: „Sie lernt offensichtlich von Anakin.“
— Palpatine und Obi-Wan Kenobi (Der Angriff der Malevolence)
„Es war Meister Plo Koon, der mich gefunden und in den Jedi-Tempel gebracht hat. Und ich dachte, jetzt könnte ich diejenige sein, die ihn findet.“
— Ahsoka zu Anakin, als die beiden auf der Suchen nach dem verschwundenen Jedi Plo Koon sind. (Der Angriff der Malevolence)
Ahsoka: „R2, stell den Scanner ein. Programmiere ihn auf... mysteriöse Waffe.“
Anakin: „Nein, stell den Scanner auf Lebensformen ein, auf höchster Stufe.“
— Ahsoka und Anakin (Der Angriff der Malevolence)

Der Schatten der Malevolence

Sie bekommen Panik? Ich bekomme Panik!“
— Ahsoka auf die Aufforderung ihres Meisters, nicht auf die Neebrays zu schießen, da diese sonst Panik bekommen könnten (Der Schatten der Malevolence)

Sturm über Ryloth

„Das ist mein erstes Mal als Staffelführerin, R7. Hinterlassen wir 'nen guten Eindruck.“
— Ahsoka zu ihrem Astromech-Droiden (Sturm über Ryloth)
„Habt ihr sie gelehrt, den Gehorsam zu verweigern?“
— Admiral Wulff Yularen zu Anakin Skywalker (Sturm über Ryloth)
„Ahsoka, ich bin sehr enttäuscht von dir. Du missachtest nicht nur die Befehle des Admirals, sondern auch meine.“
— Anakin zu Ahsoka nach einer Befehlsverweigerung von ihr (Sturm über Ryloth)
„Oberstes Gebot: Hör zu und befolge deine Befehle.“
— Anakin zu Ahsoka (Sturm über Ryloth)

Im Mantel der Dunkelheit

„Sagt uns, was wir wissen wollen, und zwar sofort! Oder ich schlitze Euch auf wie einen Rokarianischen Schlammfisch!“
— Ahsoka bedroht Nute Gunray (Im Mantel der Dunkelheit)
„Es scheint mir, als wärst du doch nicht in der Position, verhandeln zu können, Padawan. Vielleicht wirst du es nach meiner Rettung sein.“
— Gunray zu Ahsoka (Im Mantel der Dunkelheit)
Asajj Ventress: „Dein Skywalker ist nicht hier, um dich zu retten.“
Ahsoka Tano: „Wie gut, dass ich keinen Retter brauche.“
— Asajj Ventress und Ahsoka während eines Kampfes (Im Mantel der Dunkelheit)
„Ein Padawan hat die Aufgabe, einen Jedi-Meister zu beschützen.“
— Ahsoka zu Luminara Unduli (Im Mantel der Dunkelheit)
„Lügner, Lügner! Ich will diese Gewinsel nicht mehr hören. Sagt uns, was wir wissen wollen, und zwar sofort oder ich schlitze Euch auf wie einen rokarianischen Schlammfisch!“
— Ahsoka zu Nute Gunray (Im Mantel der Dunkelheit)

Der Fall eines Droiden

„Meister, Selbstmord ist nicht der Weg der Jedi.“
— Ahsoka zu Anakin Skywalker (Der Fall eines Droiden)
Anakin: „Schnuckiputzi hier will auf jeden Fall wieder eine R2-Einheit, seit sie die letzte leider verloren hat.“
Ahsoka (murmelt): „Mann! Schnuckiputzi! Ich glaub's ja nicht...“
— Ahsoka und Anakin bei Gha Nachkt (Der Fall eines Droiden)

Der Holocron-Raub

Ahsoka: „Wachdienst? Für wie lange?“
Mace Windu: „Jetzt noch länger.“
— Ahsoka wird als Archivwache eingeteilt (Der Holocron-Raub)

Der Holocron-Raub

Ahsoka Tano: „Wachdienst? Für wie lange?“
Mace Windu: „Jetzt noch länger.“
— Ahsoka und Mace Windu (Der Holocron-Raub)

Kinder der Macht

„Du bist zwar clever, aber zu naiv.“
— Cad Bane zu Ahsoka (Kinder der Macht)
Ahsoka: „Keine Bewegung, Schleimbeutel.“
Bane: „Du bist nicht das Kind, das ich gehofft hatte hier zu finden.“
— Ahsoka stellt Bane (Kinder der Macht)
Ahsoka: „Ich spüre etwas, Meister... und es gefällt mir gar nicht.“
Anakin: „Das ist die Dunkle Seite, Ahsoka.“
— Ahsoka und Anakin in Darth Sidious' Basis auf Mustafar (Kinder der Macht)

Kampf und Wettkampf

Ahsoka: „Na bravo. Da habt Ihr uns ja mal wieder was Schönes eingebrockt.“
Anakin: „Was? Hey! Das ist nicht meine Schuld, es war doch dein Job, die Holokarte zu lesen.“
Ahsoka: „Hab ich doch! Wisst Ihr nicht mehr? Ich hab Euch hingewiesen auf diese riesige Mauer. Und Ihr sagtet: ‚Keine Sorge, Snips, wir kommen nicht mal in die Nähe davon.‘“
— Ahsoka und Anakin stehen in der Zweiten Schlacht von Geonosis vor einer Mauer der Separatisten (Kampf und Wettkampf)

Die Waffenfabrik

Ahsoka: „Entschuldigt, Meister, meine Besprechungen liefen besser, wenn Ihr mich nicht immer unterbrechen würdet, und zwar immer dann, wenn ich…“
Anakin: „Ich hab dich nicht unterbrochen, ich wollte dir lediglich helfen.“
Ahsoka: „Wofür ich Euch dankbar bin. Wenn Ihr mich nur ein einziges Mal ausreden lassen könntet. Ihr traut mir wohl nicht zu, eine Lagebesprechung abzuhalten.“
— Ahsoka und Anakin (Die Waffenfabrik)
„Sagen wir es so, die beiden haben die Vorliebe, das Thema Befehle und Gehorsam immer wieder neu zu verhandeln.“
— Luminara über Ahsoka und Anakin (Die Waffenfabrik)
„Ich gehe nicht ohne Ahsoka.“
— Anakin (Die Waffenfabrik)
„Ich lasse es nicht zu, dass Ahsoka stirbt.“
— Anakin (Die Waffenfabrik)
Barriss: „Was jetzt aus uns wird, ist nicht mehr wichtig. Indem wir die Fabrik zerstört haben, haben wir unendlich viele Leben gerettet.“
Ahsoka: „Vielleicht werden es ja noch zwei mehr.“
— Barriss Offee und Ahsoka, als sie nach dem erfolgreichen Angriff auf die Droidnefabrik verschüttet waren (Die Waffenfabrik)

Eine Lektion in Sachen Geduld

Jocasta: „Du solltest deinem Meister die Sache erklären. Ich bin sicher, er wird es verstehen.“
Ahsoka: „Nein. Er hat es mir immer wieder eingebleut: ‚Dein Lichtschwert ist dein Leben. Lass es nie aus den Augen!‘ Es muss einen anderen Weg geben, den Dieb zu finden.“
— Ahsoka redet mit Jocasta Nu über den Verlust ihres Lichtschwertes (Eine Lektion in Sachen Geduld)
„Du fürchtest, dass, wenn jemand durch dein Lichtschwert sterben muss, auch du für seinen Tod verantwortlich bist, als wäre er durch deine Hand gestorben. Eine berechtigte Sorge. Eine, für die nur du eine Lösung finden kannst.“
— Tera Sinube zu Ahsoka (Eine Lektion in Sachen Geduld)
„Ich sehe, du übst dich in Geduld, meine Kleine.“
— Tera zu Ahsoka (Eine Lektion in Sachen Geduld)
Tera Sinube: „Ich meine nicht dein Mundwerk, ich meine deinen Geist. Du bist so erpicht darauf, den Dieb zu fassen, dass deine Unruhe seiner in nichts nachsteht.“
Ahsoka Tano: „Ihr meint, wenn ich ruhiger wäre, könnte ich Bannamus Unruhe spüren?“
Tera Sinube: „Ja, wenn du entspannt wärst, würdest du wissen, dass er hinter dieser Tür ist.“
— Tera Sinube und Ahsoka im Spider-Arms-Hotel (Eine Lektion in Sachen Geduld)

Einflussbereiche

„Meister, wenn die Jedi offiziell nichts unternehmen dürfen, dann lasst mich das alleine machen.“
— Ahsoka zu Anakin (Einflussbereiche)

Die Akademie

„Findet Ihr nicht, ich bin ein klein wenig überqualifiziert für sowas?“
— Ahsoka zu Anakin (Die Akademie)

Attentäter

„Mich verfolgen … Träume.“
— Ahsoka über ihre Visionen (Attentäter (The Clone Wars))

Helden auf beiden Seiten

Lux Bonteri: „Also, ich weiß, ihr denkt alle, wir seien die Bösen. Aber wie viele von uns kennt ihr tatsächlich persönlich? Droiden zählen nicht.“
Ahsoka Tano: „Naja, abgesehen von Militäroffizieren wie Grievous und Ventress … keine, schätze ich. Du und deine Mutter seid die Ersten.“
Lux Bonteri: „Und? Sieh mich an. Bin ich denn so übel?“
— Ahsoka und der Separatist Lux Bonteri (Helden auf beiden Seiten)

Wächter der Macht

„Da ist etwas Ungezügeltes in dir, Kleine. Die Saat der Dunklen Seite, die dein Meister gepflanzt hat. Spürst du sie?“
— Ahsokas zukünftiges Selbst zu ihr (Wächter der Macht (The Clone Wars))

Der Altar von Mortis

„Warum immer so kritisch, Meister? Ihr habt niemals wirklich an mich geglaubt oder mir vertraut. Tja, ich brauche euch nicht mehr.“
— Ahsoka zu Anakin (Der Altar von Mortis)

Die Zitadelle

Ahsoka Tano: „Wie soll ich etwas lernen, wenn Ihr mich kein Risiko eingehen lasst?“
Anakin Skywalker: „Das ist keine Mission, um zu lernen. Hier geht es um Leben oder Tod.“
— Ahsoka und Anakin (Die Zitadelle)

Padawan vermisst

„Na, ihr Kröten … Kommt und zeigt euch!“
— Ahsoka auf Wasskah (Padawan vermisst)

Sklaven der Republik

„Der Gedanke, dass wir einen großen Teil dazu beitragen, macht es nur noch schlimmer.“
— Ahsoka über die Zerstörung. (Sklaven der Republik)

Vom Licht entfernt

„Der Rat hat mir nicht vertraut. Wie soll ich mir dann selbst vertrauen können.“
— Ahsoka Tano über ihren Austritt. (Vom Licht entfernt)

Bücher

The Clone Wars (Roman)

Ahsoka Tano: „Ich bin immer noch hier, Skyguy. Hört auf, über mich zu sprechen, als wäre ich es nicht.“
Anakin Skywalker: „Wie hast du mich genannt? Werd ja nicht frech, du Welpe. Du bist nicht einmal alt genug, um ein Padawan zu sein.“
— Ahsoka und Anakin Skywalker (The Clone Wars (Roman), Kapitel 4, S.55)
„Sie hat alles, was sie braucht. Hoffentlich können wir verhindern, dass sie sich umbringt, während sie uns das beweist.“
— Rex in Gedanken über Ahsoka Fähigkeiten (The Clone Wars (Roman), Kapitel 4, S.63)
„Sie will umbedingt alles richtig machen. Mir gefällt der Gedanke überhaupt nicht, dass sie glaubt, sie müsse etwas Selbstmörderisches tun, um sich meinen Respekt zu verdienen.“
— Rex zu Anakin (The Clone Wars (Roman), Kapitel 4, S.66)
„Jedi laufen nicht weg! Wir bleiben und kämpfen!“
— Ahsoka zu Anakin (The Clone Wars (Roman), Kapitel 5, S.76)
Anakin: „Was willst du denn beweisen?“
Ahsoka: „Das ich nicht zu jung bin, um Ihr Padawan zu sein.“
Anakin: „Ach, das? Hab ich dich schon zurück in den Tempel geschickt? Nein. Hab ich verhindert, dass du an meiner Seite kämpfst? Nein. Also muss ich ja wohl glauben, dass du alt genug bist.“
— Anakin und Ahsoka (The Cone Wars (Roman), Kapitel 11, S.153)

Keine Gefangenen

„Bindung ist es, wenn die persönliche Beziehung an erster Stelle kommt und man sich um jene sorgt, die man liebt, sodass es Einfluss darauf hat, wie man handelt. Bindungen beeinträchtigen das Urteilsvermögen.“
— Ahsoka (Keine Gefangenen, Kapitel 3, S.82)
Rex: „Okay, warum hackt ihr so auf ihr herum? Ince? Vere?“
Vere: „Nur damit sie das Gefühl hat dazuzugehören, Sir. Sie hängt sich gerne mit ran.“
Ince: „Und sie hat so ein bisschen was Besserwisserisches, Sir. Auch wenn sie ein Offizier ist. Auch wenn sie eine Jedi ist.“
— Rex fragt Vere und Ince (Keine Gefangenen, Kapitel 3, S.85)
„Ihr wisst doch, was Eure Chefs über Bindungen sagen, Kleine. Bindet Euch nicht zu sehr an mich.“
— Rex zu Ahsoka (Keine Gefangenen, Kapitel 7, S.169)
„Haben Sie je diese Momente, in denen alles, was Sie für gut und richtig gehalten haben, einfach umstürzt und Sie nicht wissen, wo sie anfangen sollen, um allem wieder einen Sinn zu geben?“
— Ahsoka zu Rex (Keine Gefangenen, Kapitel 11, S.276)
„Rex, stimmt es, was Geith sagt? Dass wir alle Schuld auf uns laden , weil wir euch benutzen? Dass wir Befehle blind befolgen und keine Fragen stellen?“
— Ahsoka zu Rex (Keine Gefangenen, Kapitel 11, S.278)
„Das Leben ist voll von Bindungen. Ich verstehe nicht, warum es ausgerechnet nur für Jedi falsch ist, sich auf sie einzulassen.“
— Ahsoka (Keine Gefangenen, Kapitel 11, S.280)
So dunkel kann sie dann ja nicht sein, wenn man in Ausnahmefällen von den Gefahren befreit wird.“
— Ahsoka über die Dunkle Seite, als Callista Ming die Cereaner als Beispiel für Bindungen nennt (Keine Gefangenen)

The Clone Wars – Die illustrierte Enzyklopädie

„Das war gewagt, Kleine. Als Obi-Wans Padawan hättest du es niemals geschafft – aber als meiner schaffst du es vielleicht schon.“
— Anakin Skywalker zu Ahsoka Tano (The Clone Wars – Die illustrierte Enzyklopädie)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.