FANDOM


Comlink Diese Seite ist eine Zitatsammlung zu CT-5555.
Richtlinien für das Einfügen neuer Zitate findest du unter Jediquote.


Die Dunkelheit von Umbara

Hardcase: „Gute Arbeit, Fives.“
Fives: „Hardcase, richtig?“
Hardcase: „Richtig. So nennt man mich.“
— Fives und Hardcase unterhalten sich zu Beginn der Schlacht von Umbara, nachdem sie eine riesige Pflanze besiegt haben. (Die Dunkelheit von Umbara)

Die Bruchpiloten

Fives: „Das war knapp.“
Hardcase: „Das kann man wohl sagen.“
— Fives und Hardcase (Die Bruchpiloten)
„Am Anfang habe ich gedacht, General Krell sei leichtsinnig, aber inzwischen glaube ich, dass er uns Klone hasst.“
— Fives während der Schlacht von Umbara (Die Dunkelheit von Umbara)

Befehlsverweigerung

Hardcase: „Jetzt gibt es kein zurück mehr. Gebt mir Deckung!“
Fives: „Hardcase! Mach, dass du ins Schiff kommst.“
Hardcase: „Vertrauen Sie mir, ich habe einen Plan. Das ist für die 501.! Wartet nicht auf mich.“
Fives: „Hardcase, Nicht!“
Hardcase: „Sie haben heute schon genug Befehle missachtet, Sir, aber befolgen sie den: Nichts, wie raus hier!“
Jessse: „So wie ich Hardcase kenne, sollten wir lieber verschwinden.“
Hardcase: „Es soll nicht umsonst gewesen sein, Jungs. Es soll nicht umsonst gewwesen sein.“
— Fives, Hardcase und Jesse zerstören gegen den Befehl des Generals das Droiden-Kontrollschiff der Separatisten, dabei opfert sich Hardcase, damit ihre Mission erfolgreich ist. (Befehlsverweigerung)
Captain Rex: „Bei allem Respekt, Sir, der Befehl, das Versorgungsschiff anzugreifen, kam von mir. Wenn jemand Bestrafung verdient, dann bin das zweifellos ich. Ich bin ihr kommandierender Offizier.“
Fives: „General, Sir, Captain Rex nimmt die Schuld von Taten auf sich, für dich ich verantwortlich bin.“
Captain Rex: „Fives!“
Fives: „Ich verlange, dass sein Schuldeingeständnis ignoriert, und mir die volle Schuld zugewiesen wird.“
— Fives wird von General Krell wegen seiner Befehlsverweigerung zur Verantwortung gezogen,Captain Rex möchte sich für ihn einsetzen, wird aber von Fives zurückgewiesen. (Befehlsverweigerung)

Krells Blutbad

Rex: „Fives, Jesse, es tut mir Leid. General Krell hat eure sofortige Hinrichtung angeordnet.“
Jesse: „Was? Aber wieso? Das kann er doch nicht machen!“
Rex: „Im Krieg ist er befugt, eigenmächtig Strafen zu verhängen.“
Jesse: „Das Kriegsgericht kann ich noch verstehen oder uns ins Gefängnis zu stecken, aber uns hinzurichten?“
Rex: „Ich habe versucht, ihn zu überzeugen, dass es meine Schuld ist, aber das hat ihn nicht interessiert.“
Fives: „Rex, sieh der Wahrheit ins Auge, er benutzt dich doch nur. Mithilfe deiner Loyalität kontrolliert er die anderen.“
Rex: „Das werde ich ihm nicht durchgehen lassen.“
Fives: „Ach, mach dir keine Vorwürfe wegen uns. Wir wussten worauf wir uns einlassen. Es war unsere Entscheidung.“
Jesse: „Ja, das gilt aber nicht für mich.“
Fives: „Du hast deinen Sinn für Humor nicht verloren.“
Fives: „Tja, ich schätze, das war es dann.“
— Rex unterrichtet Jesse und Fives von der Ansetzung ihrer Hinrichtung nach ihrer Befehlsverweigerung. (Krells Blutbad)
Dogma: „Bringt die Gefangenen her!“
Jesse: „Tja, meinen Sinn für Humor habe ich inzwischen doch verloren.“
Dogma: „Wünschen die Gefangenen verbundene Augen? Ich werte das als ein Nein.“
Fives: „Ich hoffe, du kannst nachts gut schlafen, Dogma.“
Dogma: „Gewehre anlegen.“
Jesse: „So habe ich mir mein Ende nicht vorgestellt.“
Dogma: „Zielen.“
Fives: „Wartet! Das ist falsch und das wissen wir alle! Der General macht einen Fehler und darüber muss er Rechenschaft ablegen. Kein Klon sollte so sterben müssen. Wir sind treue Soldaten, wir befolgen Befehle, aber wir sind kein Haufen hirnloser Droiden! Wir sind Männer, man muss uns zutrauen, Entscheidungen zu treffen. Insbesondere, wenn die Befehle, die man uns gibt, falsch sind.“
Dogma: „Feuern! Was? Was ist passiert?“
Captain Rex: „Sie haben das richtige getan, Dogma. Denn wenn das die Belohnung für die heldenhafte Tat eines Soldaten ist, dann könnte eines Tages jedem Mann dieses Bataillons dasselbe Schicksal drohen. Nehmt ihnen die Fesseln ab.“
Dogma: „Nein, das ist ein Befehl! Wir müssen die Sache durchziehen.“
— Die Soldaten der 501. weigern sich zwei ihrer Brüder, Fives und Jesse, hinzurichten. (Krells Blutbad)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.