FANDOM


Comlink Diese Seite ist eine Zitatsammlung zu Padmé Amidala.
Richtlinien für das Einfügen neuer Zitate findest du unter Jediquote.

Filme

Episode I – Die dunkle Bedrohung

„Ich werde keinerlei Maßnahmen billigen, die uns in einen Krieg führen.“
— Padmé Amidala (Kapitel 4)
„Seid Ihr sicher, dass das richtig ist? Unser Schicksal einem Jungen anzuvertrauen, den wir kaum kennen?“
— Padmé Amidala zu Qui-Gon Jinn (Kapitel 17)
„Es ist wunderschön. Aber ich brauche es nicht, um mich an dich zu erinnern. Wenn wir die Hauptstadt erreichen, wird sich vieles ändern, Ani. Aber meine Zuneigung zu dir wird bleiben.“
— Padmé Amidala zu Anakin Skywalker (Kapitel 26)
„Unser Volk stirbt, Senator. Wir müssen sofort etwas unternehmen, um die Föderation aufzuhalten.“
— Padmé Amidala zu Palpatine (Kapitel 27)
„Ich wurde nicht gewählt, um dem Leiden und Sterben meines Volkes tatenlos zuzusehen, während Ihr diese Invasion in einem Ausschuss diskutiert! Offensichtlich ist dieses Gremium handlungsunfähig. Ich schlage die Wahl eines neuen Vorsitzenden vor!“
— Padmé Amidala im Galaktischen Senat (Kapitel 29)
„Das Schicksal meines Volkes wird auch mein Schicksal sein.“
— Padmé Amidala zu Palpatine (Kapitel 31)
„Das ist mein Double. Mein Schutz. Meine getreue Leibwächterin.“
— Padmé Amidala über Sabé. (Kapitel 34)

Episode II – Angriff der Klonkrieger

„Ani, für mich wirst du immer der kleine Junge von Tatooine sein.“
— Padmé Amidala zu Anakin Skywalker (Kapitel 5)
„Alle Lehrer haben diese Fähigkeit, mehr unsere Fehler zu erkennen, als uns gefällt. Nur so werden wir erwachsen.“
— Padmé Amidala zu Anakin Skywalker (Kapitel 9)
„Anakin, ich liebe dich von ganzem Herzen, und bevor wir sterben wollte ich, dass du das weißt...“
— Padmé Amidala zu Anakin Skywalker (Kapitel 39)
„Das nenne ich aggressive Verhandlungen!“
— Padmé Amidala zu Anakin Skywalker in der Schlacht von Geonosis (Kapitel 41)

Episode III – Die Rache der Sith

„Was ist, wenn die Demokratie, der wir zu dienen glauben gar nicht mehr existiert...? Und die Republik eben zu jenem Bösen geworden ist, das wir bekämpfen wollen?“
— Padmé Amidala zu Anakin Skywalker (Kapitel 15 – Staat des Misstrauens)
„So geht die Freiheit zugrunde. Mit donnerndem Applaus.“
— Padmé Amidala im Senat zu Bail Organa (Kapitel 34 – Geburt des Imperiums)
„Anakin, du brichst mir das Herz. Du begibst dich auf einen Pfad, auf dem ich dir nicht folgen kann.“
— Padmé Amidala zu Anakin Skywalker (Kapitel 38 – „Du brichst mir das Herz“)
„Obi-Wan,... es gibt Gutes in ihm! Ich weiß... ich weiß, dass es so ist...“
— Padmé Amidalas letzte Worte zu Obi Wan Kenobi über Darth Vader (Kapitel 46 – Geburt und Wiedergeburt)

Fernsehserien

The Clone Wars

Die Zerstörung der Malevolence

„Ich kenne dich schon so lange und du spielst immer noch mit Droiden.“
— Padmé Amidala zu Anakin Skywalker

Romane

Wilder Raum (Roman)

„Die Hutten sind Kriminelle und Sklavenhändler, die sich am Elend anderer bereichern. Sie machen sich keine Gedanken darüber, wen sie verletzen, wen sie verstümmeln, wen sie umbringen. Sie tun alles, egal, wie abscheulich, wenn sie meinen, es würde ihnen einen Vorteil bringen oder ihre Schatztruhen füllen. Heute helfen sie uns und morgen könnten sie schon ein falsches Spiel mit uns treiben, wenn sie dadurch mehr Profit erwarten.“
— Padmé Amidala zu Bail Organa über das Bündnis der Galaktischen Republik mit den Hutts (Seite 67)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.