FANDOM


(+ neue Seite|+ mehrere Zitate|+ Kat.)
 
(+Zitate (Roman))
Zeile 27: Zeile 27:
 
{{Zitat|Lasst zehn von uns wie hundert wirken!|[[Cassian Andor]] zu [[Ruescott Melshi]] und dessen Einheit.|"Rogue One: A Star Wars Story", Trailer 3}}
 
{{Zitat|Lasst zehn von uns wie hundert wirken!|[[Cassian Andor]] zu [[Ruescott Melshi]] und dessen Einheit.|"Rogue One: A Star Wars Story", Trailer 3}}
   
== Rogue One (Film) ==
+
== [[Rogue One (Film)]] ==
   
 
{{Zitat|Sind wir blind? Mobilisiert die Garnison!|[[Orson Krennic]] zu den [[Offizier]]en in der Kommandozentrale nach dem Rebellenangriff auf [[Scarif]].|Rogue One}}
 
{{Zitat|Sind wir blind? Mobilisiert die Garnison!|[[Orson Krennic]] zu den [[Offizier]]en in der Kommandozentrale nach dem Rebellenangriff auf [[Scarif]].|Rogue One}}
   
 
{{Zitat|Möge die Macht mit uns sein!|Jyn Erso zu [[Rogue One (Einheit)|"Rogue One"]]|Rogue One}}
 
{{Zitat|Möge die Macht mit uns sein!|Jyn Erso zu [[Rogue One (Einheit)|"Rogue One"]]|Rogue One}}
  +
  +
== [[Rogue One (Roman)]] ==
  +
  +
{{Dialog
  +
|Person1 = Tynnra Pamlo
  +
|Aussage1 = Falls das Imperium solch eine Macht besitzt, was für eine Chance haben wir dann?
  +
|Person2 = Jyn Erso
  +
|Aussage2 = Was für eine Chance wir haben? Was ist denn die Alternative? Fliehen? Verstecken? Um Gnade flehen? Sämtliche Truppen entwaffnen? Falls ihr das Feld einem Feind überlasst, der so böse und mächtig ist, dann verdammt ihr die Galaxis zu ewiger Unterwerfung. (...) Die Zeit zu kämpfen ist gekommen. Jeder Moment, den ihr verstreichen lasst, bringt uns der Asche von Jedha näher.
  +
|Zuschreibung = [[Jyn Erso]] vor dem [[Rebellenrat]] <small>([[Rogue One (Roman)]], Kapitel 14, Seite 289f)</small>
  +
}}
  +
  +
{{Dialog
  +
|Person1 = Cassian Andor
  +
|Aussage1 = Sie hätten dir niemals geglaubt.
  +
|Person2 = Jyn Erso
  +
|Aussage2 = Danke für die aufmunternden Worte.
  +
|Person3 = Cassian Andor
  +
|Aussage3 = Aber ich glaube dir. Wir melden uns freiwillig.
  +
|Person4 = Jyn Erso
  +
|Aussage4 = Warum?
  +
|Person5 = Cassian Andor
  +
|Aussage5 = Einige von uns ... Na ja, die meisten ... Wir haben im Namen der Rebellion schreckliche Taten begangen. Wir sind Spione. Saboteure. Attentäter. Alles was ich tat, tat ich für die Rebellion. Und jedes mal blieb etwas zurück, das ich vergessen wollte. Ich redete mir ein, dass der Zweck die Mittel heiligt. Ich habe daran geglaubt. An eine Sache, die es wert war. Ohne das sind wir verloren. Alles, was wir taten, wäre umsonst gewesen. Ich könnte nicht mehr in den Spiegel sehen, falls ich jetzt aufgäbe. Keiner von uns könnte das.
  +
|Zuschreibung = Cassian und eine Hand voll Freiwillige schließen sich Jyn Erso und Ihrer Mission nach Scarif an. <small>([[Rogue One (Roman)]], Kapitel 14, Seite 293f)</small>
  +
}}
  +
  +
{{Dialog
  +
|Person1 = Bodhi Rook
  +
|Aussage1 = Frachtshuttle SW-0608, erbitten Freigabe zur Landung.
  +
|Person2 = Imperialer Offizier
  +
|Aussage2 = Frachtshuttle SW-0608, sie stehen nicht auf der Ankunftsliste.
  +
|Person3 = Bodhi Rook
  +
|Aussage3 = Verstanden, Zugangskontrolle. Wir wurden umgeleitet von der Flugsicherung auf Eadu. Schalte auf Codeübermittlung.
  +
|Person4 = K-2So
  +
|Aussage4 = Übertragung läuft.
  +
|Person5 = Imperialer Offizier
  +
|Aussage5 = Frachtshuttle SW-0608? Sie dürfen passieren.
  +
|Zuschreibung = Der Einheit [[Rogue One (Einheit)|Rogue One]] gelingt es, [[Scarif]] unbemerkt zu infiltrieren. <small>([[Rogue One (Roman)]], Kapitel 15, Seite 305f)</small>
  +
}}
  +
  +
{{Dialog
  +
|Person1 = Jyn Erso
  +
|Aussage1 = Saw Gerrera sagte immer: Ein einzelner Kämpfer mit einem spitzen Stock kann, wenn er nichts zu verlieren hat, den Krieg entscheiden. Sie haben keine Ahnung, dass wir kommen. Sie haben keinen Grund, uns zu erwarten. Falls wir es nach unten schaffen, ergreifen wir die nächste Chance. Und die danach. Weiter und weiter, bis wir gewinnen oder keine Chancen mehr übrig sind. Die Todessternpläne sind dort unten. Cassia, Ka-Zwo und ich werden sie finden. Wir werden einen Weg finden, sie zu finden.
  +
|Person2 = Cassian Andor
  +
|Aussage2 = Melshi, Pao, Baze, Chirrut - ihr führt die Hauptgruppe an. Marschiert nach Osten, in weitem Bogen ums Schiff. Sucht eine Position zwischen diesem Punkt und dem Turm. Habt ihr die beste Stelle gefunden, startet ihr ein Feuerwerk. Lasst zehn von uns wie hundert wirken und haltet uns die Sturmtruppen vom Hals
  +
|Person3 = Bodhi Rook
  +
|Aussage3 = Was soll ich machen?
  +
|Person4 = Cassian Andor
  +
|Aussage4 = Lass die Triebwerke laufen. Du bist unser einziger Weg hier raus.
  +
|Zuschreibung = [[Jyn Erso]] redet zu den [[Rebell]]en, woraufhin [[Cassian Andor|Cassian]] Ihnen ihr weiteres Vorgehen erläutert. <small>([[Rogue One (Roman)]], Kapitel 15, Seite 311f)</small>
  +
}}
 
[[Kategorie:Jediquote]]
 
[[Kategorie:Jediquote]]

Version vom 11. Juni 2017, 18:52 Uhr

Trailer (Rogue One)

„Die Wahrscheinlichkeit zu Scheitern liegt bei 97,6%“
— K-2SO's Einschätzung über die Mission auf Scarif ("Rogue One: A Star Wars Story", Trailer 2)
Jyn Erso: „Das ist unsere Chance, wirklich etwas zu verändern. Bist du dabei?“
Cassian Andor: „Voll und ganz!“
— Jyn Erso und Cassian Andor ("Rogue One: A Star Wars Story", Trailer 2)
„Alles klar! Wie viele brauchen wir dafür?“
— Baze Malbus zu Jyn Erso ("Rogue One: A Star Wars Story", Trailer 3)
K-2SO: „Man verlangt nach unserem Codenamen.“
Bodhie Rook: „Es ist Rogue.. Rogue One.“
— Bodhi Rook verleiht dem Einsatzteam seinen Codenamen "Rogue One". ("Rogue One: A Star Wars Story", Trailer 3)
„Haltet fest an diesen Moment. Die Macht ist stark.“
— Chirrut Îmwe zu den Rebellen von "Rogue One". ("Rogue One: A Star Wars Story", Trailer 3)
„Lasst zehn von uns wie hundert wirken!“
— Cassian Andor zu Ruescott Melshi und dessen Einheit. ("Rogue One: A Star Wars Story", Trailer 3)

Rogue One (Film)

„Sind wir blind? Mobilisiert die Garnison!“
— Orson Krennic zu den Offizieren in der Kommandozentrale nach dem Rebellenangriff auf Scarif. (Rogue One)
„Möge die Macht mit uns sein!“
— Jyn Erso zu "Rogue One" (Rogue One)

Rogue One (Roman)

Tynnra Pamlo: „Falls das Imperium solch eine Macht besitzt, was für eine Chance haben wir dann?“
Jyn Erso: „Was für eine Chance wir haben? Was ist denn die Alternative? Fliehen? Verstecken? Um Gnade flehen? Sämtliche Truppen entwaffnen? Falls ihr das Feld einem Feind überlasst, der so böse und mächtig ist, dann verdammt ihr die Galaxis zu ewiger Unterwerfung. (...) Die Zeit zu kämpfen ist gekommen. Jeder Moment, den ihr verstreichen lasst, bringt uns der Asche von Jedha näher.“
— Jyn Erso vor dem Rebellenrat (Rogue One (Roman), Kapitel 14, Seite 289f)
Cassian Andor: „Sie hätten dir niemals geglaubt.“
Jyn Erso: „Danke für die aufmunternden Worte.“
Cassian Andor: „Aber ich glaube dir. Wir melden uns freiwillig.“
Jyn Erso: „Warum?“
Cassian Andor: „Einige von uns ... Na ja, die meisten ... Wir haben im Namen der Rebellion schreckliche Taten begangen. Wir sind Spione. Saboteure. Attentäter. Alles was ich tat, tat ich für die Rebellion. Und jedes mal blieb etwas zurück, das ich vergessen wollte. Ich redete mir ein, dass der Zweck die Mittel heiligt. Ich habe daran geglaubt. An eine Sache, die es wert war. Ohne das sind wir verloren. Alles, was wir taten, wäre umsonst gewesen. Ich könnte nicht mehr in den Spiegel sehen, falls ich jetzt aufgäbe. Keiner von uns könnte das.“
— Cassian und eine Hand voll Freiwillige schließen sich Jyn Erso und Ihrer Mission nach Scarif an. (Rogue One (Roman), Kapitel 14, Seite 293f)
Bodhi Rook: „Frachtshuttle SW-0608, erbitten Freigabe zur Landung.“
Imperialer Offizier: „Frachtshuttle SW-0608, sie stehen nicht auf der Ankunftsliste.“
Bodhi Rook: „Verstanden, Zugangskontrolle. Wir wurden umgeleitet von der Flugsicherung auf Eadu. Schalte auf Codeübermittlung.“
K-2So: „Übertragung läuft.“
Imperialer Offizier: „Frachtshuttle SW-0608? Sie dürfen passieren.“
— Der Einheit Rogue One gelingt es, Scarif unbemerkt zu infiltrieren. (Rogue One (Roman), Kapitel 15, Seite 305f)
Jyn Erso: „Saw Gerrera sagte immer: Ein einzelner Kämpfer mit einem spitzen Stock kann, wenn er nichts zu verlieren hat, den Krieg entscheiden. Sie haben keine Ahnung, dass wir kommen. Sie haben keinen Grund, uns zu erwarten. Falls wir es nach unten schaffen, ergreifen wir die nächste Chance. Und die danach. Weiter und weiter, bis wir gewinnen oder keine Chancen mehr übrig sind. Die Todessternpläne sind dort unten. Cassia, Ka-Zwo und ich werden sie finden. Wir werden einen Weg finden, sie zu finden.“
Cassian Andor: „Melshi, Pao, Baze, Chirrut - ihr führt die Hauptgruppe an. Marschiert nach Osten, in weitem Bogen ums Schiff. Sucht eine Position zwischen diesem Punkt und dem Turm. Habt ihr die beste Stelle gefunden, startet ihr ein Feuerwerk. Lasst zehn von uns wie hundert wirken und haltet uns die Sturmtruppen vom Hals“
Bodhi Rook: „Was soll ich machen?“
Cassian Andor: „Lass die Triebwerke laufen. Du bist unser einziger Weg hier raus.“
— Jyn Erso redet zu den Rebellen, woraufhin Cassian Ihnen ihr weiteres Vorgehen erläutert. (Rogue One (Roman), Kapitel 15, Seite 311f)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.