FANDOM


Comlink Diese Seite ist eine Zitatsammlung zu Sheev Palpatine.
Richtlinien für das Einfügen neuer Zitate findest du unter Jediquote.


Filme

Episode I – Die dunkle Bedrohung

„Euer Majestät, wenn ich gewählt werde, verspreche ich die Korruption zu beenden.“
— Palpatine zu Padmé Amidala (Episode I – Die dunkle Bedrohung, Kapitel 31 - Palpatine's Nomination)
„Vernichtet sie! Bis auf den Letzten.“
— Darth Sidious zu Nute Gunray (Episode I – Die dunkle Bedrohung, Kapitel 36 - "Wipe Them Out")
„Ich werde Kanzler, das verspreche ich euch.“
— Palpatine zu Königin Amidala von Naboo (Episode I - Die dunkle Bedrohung)

Episode II – Angriff der Klonkrieger

„Ich werde nicht zulassen, dass diese Republik, die eintausend Jahre lang Bestand gehabt hat, einfach zerbricht.“
— Palpatine (Episode II – Angriff der Klonkrieger, Kapitel 4)
„Ich sehe, dass du der mächtigste aller Jedi werden wirst... sogar noch mächtiger als Meister Yoda.“
— Palpatine zu Anakin Skywalker (Episode II – Angriff der Klonkrieger, Kapitel 9)
„Ich liebe die Demokratie. Ich liebe die Republik. Die Vollmachten, die Ihr mir erteilt, werde ich abgeben, sobald die Krise vorbei ist.“
— Palpatine im Galaktischen Senat (Episode II – Angriff der Klonkrieger, Kapitel 37)
„Und als erste Maßnahme mit diesen Sondervollmachten werde ich eine Große Armee der Republik ins Leben rufen, um die zunehmende Bedrohung durch die Separatisten abzuwehren.“
— Palpatine im Galaktischen Senat (Episode II – Angriff der Klonkrieger, Kapitel 37)

Episode III – Die Rache der Sith

„Das hast du gut gemacht, Anakin. Er war zu gefährlich um ihn am Leben zu lassen.“
— Palpatine zu Anakin Skywalker nachdem dieser Dooku enthauptet hatte ( Episode III – Die Rache der Sith, Kapitell 5 – Rettung des Kanzlers)
„Das ist eine natürliche Reaktion. Er hat dir den Arm abgeschlagen und du wolltest Rache.“
— Palpatine zu Anakin Skywalker über seine Tötung Dookus (Episode III – Die Rache der Sith, Kapitel 5 – Rettung des Kanzlers)
„Sein Tod war ein notwendiger Verlust. Schon bald werde ich einen neuen Schüler haben, einen weitaus jüngeren und weitaus mächtigeren.“
— Darth Sidious zu Grievous, nach dem Tod von Dooku (Episode III – Die Rache der Sith, Kapitel 8 – Grievous auf Utapau)
„Das Gute hängt vom Blickwinkel des Betrachters ab.“
— Palpatine zu Anakin Skywalker (Episode III – Die Rache der Sith, Kapitel 16 – Die Tragödie von Darth Plagueis)
„Die dunkle Seite der Macht ist der Pfad zu mannigfaltigen Fähigkeiten, welche manche von uns für unnatürlich halten.“
— Palpatine zu Anakin Skywalker (Episode III – Die Rache der Sith, Kapitel 16 – Die Tragödie von Darth Plagueis)
„Darth Plagueis war ein dunkler Lord der Sith. So mächtig und so weise, dass er die Macht nutzen konnte, um die Midiclorianer zu beeinflussen, dass sie Leben erschufen. Er hatte ein so ungeheures Wissen um die dunkle Seite, dass er sogar dazu in der Lage war, das Sterben derjenigen, welche ihm nahe standen, verhindern zu können. [...] Er wurde unglaublich mächtig. Das einzige, wovor er sich noch fürchtete, seine Macht zu verlieren. Was letztendlich natürlich auch geschah. Unglücklicherweise hatte er seinem Schüler alles beigebracht, was er wusste. Kurz darauf wurde er von seinem Schüler im Schlaf ermordet. Was für eine Ironie. Er konnte andere vor dem Tod retten, aber sich selbst konnte er nicht retten.“
— Palpatine zu Anakin Skywalker über Darth Plagueis (Episode III – Die Rache der Sith, Kapitel 16 – Die Tragödie von Darth Plagueis)
„Anakin, wenn sich jemand entschließt, das große Mysterium verstehen zu wollen, dann muss er all seine Aspekte studieren, nicht nur den dogmatischen Ansatz der Jedi. Wenn du ein vollkommener und weiser Anführer werden willst, dann musst du die Macht aus einem größeren Blickwinkel betrachten.“
— Palpatine zu Anakin Skywalker (Episode III – Die Rache der Sith, Kapitel 23 – Sidious entlarvt)
„Anakin, ich hatte dir ja gesagt, dass es dazu kommen würde. Ich hatte Recht. Die Jedi übernehmen die Macht.“
— Palpatine zu Anakin Skywalker, nachdem Mace Windu ihn im Lichtschwertduell besiegt hatte (Episode III – Die Rache der Sith, Kapitel 27 – Mace gegen Sidious)
„Die Jedi kennen keine Gnade. Wenn sie nicht alle vernichtet werden, führt dies zu einem endlosen Bürgerkrieg.“
— Palpatine zu Anakin Skywalker (Episode III – Die Rache der Sith, Kapitel 28 – Erhebt Euch, Lord Vader!)
„Die Zeit ist gekommen. Führt die Order 66 aus.“
— Palpatine zu CC-2224 (Episode III – Die Rache der Sith, Kapitel 28 – Aufmarsch gegen den Jedi-Tempel)
„Und die Rebellion der Jedi wurde niedergeschlagen. Wir werden die Jedi, die noch am Leben sind, ausfindig machen und vernichten! Dieser feige Angriff auf mein Leben hat tiefe Narben hinterlassen und mich deformiert. Doch ich versichere Euch meine Entschlossenheit ist niemals größer geworden. Um weiterhin allgemeine Sicherheit und Stabilität zu gewährleisten, wird die Republik umgestaltet werden. Und zwar zum Ersten Galaktischen Imperium! Zum Wohle und Nutzen einer stabilen und sicheren Gesellschaft!“
— Palpatines Rede nach seinem Duell gegen Mace Windu (Episode III – Die Rache der Sith, Kapitel 34 – Geburt des Imperiums)
„Ich bin der Senat!“
— Palpatine zu Mace Windu (Episode III – Die Rache der Sith)
„Ich habe schon lange Zeit auf diesen Augenblick gewartet, mein kleiner grüner Freund.“
— Palpatine zu Yoda, nachdem er diesen mit Machtblitzen weggeschleudert hat. (Episode III – Die Rache der Sith)

Episode V – Das Imperium schlägt zurück

„Wir haben einen neuen Feind!“
— Imperator Palpatine zu Darth Vader (Episode V – Das Imperium schlägt zurück, Kapitel 25 - The Emperor's Message)
„Er könnte uns vernichten!“
— Imperator Palpatine zu Darth Vader (Episode V – Das Imperium schlägt zurück, Kapitel 25 - The Emperor's Message)

Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter

„Dein Vertrauen in deine Freunde ist die deine.“
— Palpatine zu Luke Skywalker, als Luke zu ihm sagte, dass seine Überheblichkeit seine Schwäche wäre. (Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter, Kapitel 32)
„Unbegrenzte Macht!“
— Palpatine zu Luke Skywalker als er diesen mit Machtblitzen beschießt. (Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter, Kapitel 32)
„Alles entwickelt sich so, wie ich es vorausgesehen habe.“
— Palpatine (Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter)
„Wenn du dich nicht bekehren lässt, dann werde ich dich vernichten!“
— Darth Sidious zu Luke Skywalker (Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter)

The Clone Wars (Film)

„Schon bald werden die Jedi nicht nur mit euch im Krieg sein, sondern auch mit dem Hutt-Clan.“
— Palpatine zu Asajj Ventress (The Clone Wars (Film))

Serien

The Clone Wars (Fernsehserie)

„Sie haben das mandalorianische Volk dermaßen aufgebracht, dass die Death Watch bei einer Besetzung durch die Republik wie Helden gefeiert werden.“
— Dooku zu Palpatine (Die Herzogin von Mandalore)
„Höchst bemerkenswert. Ich habe noch nie zuvor etwas Vergleichbares gesehen.“
— Palpatine (Das Zillo Biest)
„Aber sie ist meine beste ...“
„Vernichtet sie!“
— Dooku und Palpatine (Schwestern der Nacht)
„Erinnere dich an die erste und einzige Realität der Sith: Es kann immer nur zwei geben. Und du wirst nicht länger mein Schüler sein, du wurdest durch jemanden ersetzt.“
— Sidious zu Darth Maul, nach dem er dessen Bruder getötet hat. (Immer zu zweit sie sind)

Romane

Wilder Raum

„Ich kann nur erahnen, wie sich der arme Anakin jetzt fühlt... Er ist Meister Kenobi ganz außerordentlich zugetan, müsst Ihr wissen, auch wenn unser geschätzter Jedi-Freund ihn so häufig maßregelt. Ich wünschte, es gäbe etwas, das ich für ihn tun könnte. Eine Möglichkeit, seinen Schmerz zu lindern. Denn so sehr ich die Jedi auch respektiere und bewundere, Padmé, empfinde ich ihr Beharren auf emotionaler Distanz manchmal fast als...nun ja, unerfreulich. Und Anakin...Gütiger Himmel, er ist nicht wie die anderen Jedi, nicht wahr? Er ist viel empfindsamer. Verletzlicher. Er braucht Leute um sich, die ihn lieben, von denen er weiß, dass er ihnen etwas bedeutet, nicht trotz seiner hitzigen Art, sondern weil er so ist.“
— Palpatine über Anakin Skywalker zu Padmé Amidala und Bail Organa, nachdem Obi-Wan Kenobi zuvor bei Terroranschlägen verletzt wurde (Wilder Raum (Roman), Seite 109)
„Der Kanzler hat recht, Senator. Uns wird nichts passieren. Er hat damals mehrfach bei Luft-Speeder-Rennen auf Naboo gewonnen.“
— Padmé Amidala zu Bail Organa, als er sich fragt, wie es um Palpatines Fahrkünste steht. (Wilder Raum (Roman))

Dunkler Lord – Der Aufstieg des Darth Vader

„Sag mir, was du für deine größte Stärke hältst, damit ich weiß, wie ich dich am besten erschüttern kann; erzähl mir von deiner größten Angst, damit ich weiß, womit du konfrontiert werden musst; sag mir, was du am meisten liebst, damit ich weiß, was ich dir abnehmen muss, und sag mir, was du dir wünschst, damit ich es dir vorenthalten kann...“
— Darth Plagueis zu Palpatine während seiner Ausbildung (Dunkler Lord – Der Aufstieg des Darth Vader, Kapitel 28, S. 191)

Darth Plagueis

„Ist dieser Mensch tatsächlich ein Kind von Eltern aus Fleisch und Blut?“
— Plagueis über Palpatines Macht. (Darth Plagueis (Roman))

Spiele

The Force Unleashed (Videospiel)

„Ihr müsst grausam sein, Lord Vader. Wenn nur ein einziger Rebell überlebt, wird diese Allianz, die wir versehentlich geschaffen haben, unser Untergang sein“
— Imperator Palpatine zu Darth Vader (The Force Unleashed)
„Nehmt euch des Jungen an, Lord Vader.“
— Palpatine (The Force Unleashed)
„Macht ... unbegrenzte Macht!“
— Palpatine denkt darüber nach, wie es sein würde, wäre die Rebellion endlich vernichtet (The Force Unleashed)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.