FANDOM


Kanon-30pxÄra Imperium

Ganem Kahi: „Jeela? Sie ist merkwürdig.“
Zin Graw: „Intensiv. Eine großartige Pilotin. Aber... Ich wünschte sie würde es im Cockpit lassen.“
— Ganem und Zin über Jeela [1]

Jeela Brebtin war eine menschliche Frau, die dem Galaktischen Imperium als TIE-Pilotin und Offizierin im Rang eines Oberleutnants diente.

Biographie

Im Jahre 3 NSY, kurz nach der Schlacht von Hoth, war Brebtin mit der Staffel 5 des 204. Jägergeschwaders auf dem ISZ Pursuer stationiert. Nachdem die Staffel unter dem Kommando von Second Lieutenant Commander Teso Broosh eine Rebellenzelle vernichtet hatte, trat Leutnant Lyttan Dree an sie heran, und gratulierte ihr für die gute Schützenleistung während des Scharmützels. Brebtin wies dies nur mit der kühlen Bemerkung, dass das ja wohl der Zweck des Manövers gewesen wäre ab. Kurz darauf wurden alle Piloten der Staffel von Oberst Nuress, der hochbetagten Geschwaderkommandantin auf die Brücke der Pursuer berufen, und nach einem kurzen Briefing auf den Quasarfeuer-Klasse-Träger Summit versetzt, mit dem die Staffel in das Kudo-System reisen sollte, um dort den lahmgelegten Sternzerstörer Celerity vor Rebellenangriffen zu schützen.

Im Speisesaal der Summit warnte sie ihren Kameraden Flugoffizier Ganem Kahi, der gerade darüber sprach, ob einige der Rebellen vielleicht wirklich gute Intentionen hätten, dass er diesen Satz lieber nicht beenden solle, denn man könne sich nie sicher sein, wer mithöre. Nach dem Essen feuerte sie noch einige Salven im Handwaffensimulator des Schiffes, die sie alle exzellent traf.

Im Kudo-System angekommen antwortete die Celerity nicht, und kurz nachdem die Staffel 5 den Hangar der Summit verlassen hatte, wurde diese von einem Ionenpuls des eigentlich verbündeten Schiffes getroffen, und das gesamte Bordgeschwader des Sternzerstörers hielt auf den wehrlosen Träger zu.

Commander Broosh befahl seinen Piloten, den Träger zu schützen, doch angesichts der enormen Überzahl der empfahl er dem Kapitän der Summit, sich zu ergeben. Dieser wollte dennoch versuchen, in den Hyperraum zu entkommen. Die Summit wurde daher von den Turbolasern der Celerity vernichtet, noch bevor sie ihren Hyperantrieb hochgefahren hatte. Als Broosh daraufhin per Funk durchgab, dass sich die Staffel 5 ergeben würde, war Jeela sichtlich überrascht.

Nachdem die Piloten auf der Minenanlage gelandet waren und dem abtrünnigen Admiral Gratloe vorgeführt wurden, erzählte dieser ihnen, dass er sein Leben für das Imperium gegeben habe, und dass er sich mit der Mine nur seine gerechte Gegenleistung nehme. Jeela entgegnete darauf, dass man sein Leben nicht dem Imperium gegeben hätte, wenn man noch lebe. Broosh, der vorgab Sympathien für den Deserteur zu haben, erbat sich daraufhin etwas Zeit mit seinen Piloten. In der Zelle deckte Broosh seine Scharade auf und gab Jeela ein Signal. Diese zog daraufhin ein Messer aus ihrem Stiefel. Mit diesem konnten die Piloten ihre Wache überwältigen und ausbrechen.

Als die Staffel nun wieder zur Landeplattform vorrückte, um ihre Jäger wiederzuerlangen, wies Broosh seine Piloten an, ihre Widersacher zu betäuben. Obwohl er diesen Befehl auch speziell an Jeela richtete, schlug diese dennoch eine weitere Sturmtruppe brutal zu Boden. Nachdem plötzlich weitere Soldaten auftauchten, versuchte Broosh diese davon zu überzeugen, sich wieder der imperialen Sache anzuschließen. Jeela bekräftigte seine Argumentation dadurch, dass sie bezeugte, dass die Piloten alle Sturmtruppen nur betäubt hätten, obwohl es ihnen leicht gefallen wäre, sie zu töten. Die Sturmtruppen bekräftigten daraufhin ihre Loyalität zum Imperium und gewährten den Piloten wieder Zugang zu ihren Jägern. Wieder im Orbit wollte sich die Staffel 5 wieder zur noch zwischen Gratloes Verschwörern und den imperialen Loyalisten umkämpften Celerity durchschlagen, wurden jedoch jäh von der Zerstörung des TIEs von Lyttan zurück ins Gefecht gerissen. Gratloes Käufer für die Minenanlage stellte sich als die TRebellenallianz heraus, die sofort das Feuer auf die imperialen Jäger eröffnete. Jeela war zwar von Lyttans Tod sichtlich geschockt, es gelang ihr jedoch – anders als ihrer Staffelkameradin Zin – den ISZ zu erreichen.

Quellen

Anmerkungen

  1. Eigenübersetzung von:
    Ganem Kahi: „Jeela? She's a strange one“
    Zin Graw: „Intense. A great pilot, but... I wish she'd leave it in the cockpit.“
    — Ganem und Zin
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+