FANDOM


BKL-Icon Dieser Artikel behandelt den Klonkrieger der Republik, für weitere Bedeutungen siehe Jek (Begriffsklärung).
Kanon-30pxÄra Klonkriege

„Wir haben was zur Begrüßung.“
— Jek zu Thire, Rys und Yoda nachdem sie ein C-9979 Landungsschiff sahen. (Quelle)

Jek war der Rufname eines Klonkriegers innerhalb der Großen Armee der Republik, der in den Klonkriegen dem Kommando von Leutnant Thire unterstand. Er war bekannt für sein umfangreiches Wissen um Blaster-Waffen, insbesondere seinem Z-6 Rotationsblaster. Zu Beginn des Kriegs war er einer von drei Klonkriegern, die Jedi-Meister Yoda zu einer diplomatischen Mission nach Rugosa begleiteten.

Biografie

Jek war ein Soldat der diplomatische Unterredungen stets mit seinem Z-6 Rotationsblaster in der Hand zu führen vermochte. Allerdings war Jek zu Beginn der Klonkriege zu seinem Leidwesen im Senatsbezirk eingesetzt, wo er einflussreiche Politiker und insbesondere Senatoren eskortierte und dabei insgesamt ein ausgesprochen ereignisloses Dasein fristete. Nichtsdestotrotz begeisterte er sich für sämtliche Arten von Kleinwaffen und sogar einige schweren Geschütze, obwohl letztere für seine Einsätze nicht erforderlich waren.

Jek Kampf

Jek bereitet sich auf das erste Gefecht mit den Kampfdroiden vor.

Gemeinsam mit seinem Kollegen Rys und Leutnant Thire begleitete Jek den Jedi-Meister Yoda zu einer diplomatischen Mission nach Rugosa, wo es König Katuunko von Toydaria zu überzeugen galt, den Bau eines republikanischen Stützpunktes auf seiner Heimatwelt zu dulden. Da es der Konföderation unabhängiger Systeme im Vorfeld gelang, die Kommunikation zwischen König Katuunko und Kanzler Palpatine auszuspähen, gerieten Yoda und seine Begleiter in einen Überraschungsangriff, sodass sie schließlich auf dem Korallenmond notlanden mussten. Jek, Rys, Thire und Yoda sahen sich anschließend gezwungen, ein komplettes Bataillon unter dem Kommando von Asajj Ventress von Kampfdroiden ausschalten, um das Abkommen zwischen Katuunko und der Republik zu sichern.

Charakter

Während der Mission von Rugosa erhielt Jek von Meister Yoda auch einen weisen Rat, demnach Jeks größte Stärke sein Verstand wäre und nicht dessen Feuerwaffen. Außerdem hatte Jek eine Glatze und einen leichten Bart. Sein Hinterkopf wurde von einem Tattoo geprägt, welches den Großteil der unteren Hälfte bedeckte.[1]

Quellen

Einzelnachweise

  1. Jek in der Datenbank von StarWars.com (siehe auch dieses Bild)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.