FANDOM


Kanon-30pxÄra Imperium


Jenkes: „Können Sie bestätigen, dass der Kopfgeldjäger getötet wurde?“
TK-5331: „Nein, Sir.“
Jenkes: „Dann weisen Sie sämtliche Truppen an, nach dem Kopfgeldjäger und seinem jungen Komplizen Ausschau zu halten. Wegen Verbrechen gegen das Imperium müssen sie eliminiert werden.“
— Jenkes verlangt von TK-5331 die eliminierung von Bossk und Ezra Bridger. (Quelle)

Jenkes, in geheimer Identität auch der Bevollmächtigte genannt, war ein männlicher Mensch und Lieutenant des Imperialen Sicherheitsbüros auf Lothal.

Biografie

Frühes Leben

Im Jahr 14 VSY betrieb Jenkes, zusammen mit seinem Buchmacher Gronson Takkaro, eine Gladiatorenarena auf Nyriaan. Nach seinem Beitritt zur imperialen Armee wurde er auf Lothal stationiert. Dort stieß er neun Jahre später den Lieutenant des Imperialen Sicherheitsbüros Herdringer auf eine der vielen Straßen Capital Citys, sodass dieser von einem Gleiterbus tödlich erfasst wurde.

Nacht der Gladiatoren

Drei Monate nach Herdringers Tod nahm Jenkes dessen Platz im Imperialen Sicherheitsbüro ein und organisierte insgeheim einen Gladiatorenwettkampf auf Lothal, welchen man die Nacht der Gladiatoren nannte. Sein Ziel war es, an die Credits der Leute zu kommen, welche von überall her kamen, um den Kampf zu sehen. So bestach er nicht nur die beiden Kontrahenten, einen Houk namens Borbig Drob und einen Feeorin namens Warjack, sondern beauftragte den Xexto Ferpil Wallaway unter seiner geheimen Identität als der Bevollmächtigte, Karten für das illegale Event zu verkaufen.

Kurze Zeit später heuerte er drei Attentäter an, welche seinen ehemaligen Partner Gronson Takkaro beschützen sollten, da dieser Kautionsflucht auf Ahakista begann und sich nun auf Lothal in Ake's Taverne vor dem Kopfgeldjäger Bossk verstecken musste. Jenkes befürchtete jedoch, dass der Trandoshaner seine Pläne rund um den Kampf aufdecken könnte und verriet Bossk unter dem Namen seines Vorgänger Herdringer den Aufenthalsort Takkaros, nur, damit die drei Attentäter ihn töten konnten.Der Kopfgeldjäger konnte mithilfe des Straßenjungen Ezra Bridger die Attentäter ausschalten, Gronson Takkaro gefangen nehmen und vor den Imperialen Truppen fliehen. Allerdings verloren die beiden Takkaro auf der Flucht wieder, sodass dieser vom Imperium gefangen genommen wurde. Jenkes sah Bossk nun als eine Gefahr für Capital City an und beauftragte seine Soldaten, den Trandoshaner auf der Stelle zu erschießen.

Wenig Später wurde Jenkes darauf aufmerksam gemacht, dass Bossk sich die Daten von ihm an einer der Konsolen in der Bescheidagentur ansah. Er wusste, dass der Trandoshaner seinen Plan und seine geheime Identität nun herausgefunden hatte, und setzte daraufhin ein Kopfgeld auf Bossk aus. Als er sich die Holoaufzeichnungen des Raumhafens ansah, musste er erstaunt mit ansehen, wie der Junge, der mit Bossk unterwegs ist, mit Ferpil Wallaway sprach. Jenkes schlussfolgerte darauf, dass sich Wallaway mit Kriminellen wie Bossk rumtreiben würde und machte sich zusammen mit ein paar Sturmtrupplern auf zur Pfandleihe des Xexto. Ohne zu Zögern erschoss er den Ladenbesitzer und nahm sich die Credits aus der Kasse. Danach fuhr er zum Monaden-Außenposten, wo der Kampf ausgetragen wurde und ließ die Credits auf Repulsorliftkarren in seinem gepanzerten Landgleiter abtransportieren. Sein Vorhaben wurde allerdings von Bossk und Ezra gestoppt, welche ihn bis hier heimlich verfolgt hatten. Aufgrund dessen floh er geradewegs in die Arena hinein. Seine Verfolger wanden sich allerdings nicht von ihm ab. So zuckte er seine Blasterpistole und schoss Bossk ins Bein. Der Schuss hatte die Aufmerksamkeit der Zuschauer erregt, sodass der Kopfgeldjäger seine Chance nutze und den Leuten Jenkes Plan erklärte. Kurz bevor er die Flucht ergreifen konnte, wurde Jenkes schlussendlich von einem Energieball aus Ezras Schleuder getroffen und verlor das Bewusstsein. Einen Tag später, überreichten die beiden Imperialen Cumberlayne Aresko und Myles Grint dem nun gefeierten Bossk eine Kiste in der sich Jenkes befand.

Persönlichkeit

Jenkes war ein überaus geldgieriger Mann. Er konnte wortwörtlich über Leichen gehen um an Credits zu gelangen. Jenkes genoss seine hohe Position auf Lothal und missbrauchte sie um sie sich auf längere Zeit zu sichern. Außerdem tat er alles um seine geheime Identität als Bevollmächtigter geheim zu halten, was ihn schließlich nicht gelang und ihm somit zum Verhängnis wurde.

Hinter den Kulissen

Jenkes hatte seinen ersten und einzigen Auftritt im Jugendroman Ezras Spiel von Ryder Windham.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+