FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuRep

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt den imperialen Spion Jenks; für den Klonkrieger siehe Jenks (Klonkrieger).
„Es spielt keine Rolle, was mit mir passiert. Der Imperator kennt jetzt die Koordinaten der Station. Ihr seid verloren!“
— Jenks zu Han Solo, nachdem er aufgeflogen war. (Quelle)

Jenks war ein imperialer Spion, der im Jahr 11 NSY, als Techniker getarnt, die Rebellen-Allianz infiltrierte.

Biografie

Nachdem der wiedergeborene Imperator Palpatine mithilfe seines Galaxisgeschützes den Rebellen-Stützpunkt Basis Bergspitze vollständig zerstört hatte, waren die Führer der Allianz gezwungen, einen neuen zu beziehen. Sie erwählten die seit Jahrzehnten verlassene Raumstadt von Nespis VIII. Die Techniker waren fieberhaft damit beschäftigt, die alten Installationen zu reparieren, so konnte Jenks ein Funkfeuer an den Navigationscomputer der Station anschließen. Der Astromechdroide R2-D2 hatte diesen Verrat jedoch erkannt und sein Gefährte C-3PO machte Han Solo darauf aufmerksam. Als Solo sich ihm näherte, feuerte Jenks auf den Rebellen-Führer. Chewbacca konnte ihn schließlich überwältigen, doch war das Funkfeuer schon weitergeleitet und das Imperium über den Standort der Station informiert worden.

Das erste Projektil des Galaxisgeschützes, das auf die Station gefeuert wurde, war ein Blindgänger, sodass den Rebellen Zeit blieb, die Station zu evakuieren, bevor ein zweites Projektil sie endgültig zerstörte. Ob Jenks ebenfalls evakuiert wurde sowie sein weiteres Schicksal, ist unbekannt.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.