FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Jheramahd Greyshade war ein Senator zur Zeit der Galaktischen Republik, der ein relativ unbedeutendes System im Äußeren Rand im Galaktischen Senat repräsentierte. Er starb im Jahr 24 VSY nach einem Mordanschlag, der von dem Attentäter Venco Autem ausging.

Biografie

Über das Leben von Jheramahd Greyshade ist nur sehr wenig bekannt. Mit seinem System war Greyshade ein wichtiger Entscheidungsträger zur anstehenden Abstimmung bezüglich der Finanzreform, die der Oberste Kanzler Palpatine im Jahr 24 VSY durchführen wollte. Er spielte seinen Vorteil aus und verkaufte seine Stimme gleich mehrmals zu horrenden Preisen weiter. So rückte Greyshade in das Interesse des Attentäters Venco Autem, der Greyshade töten und stattdessen seinen ebenso korrupten wie käuflichen Vetter Simon als Nachfolger anwerben sollte.

Vencos Plan war erfolgreich und Senator Greyshade konnte getötet werden. Ob dies durch zusätzliche Mittelsmänner oder durch Venco selbst geschah, ist nicht bekannt. Greyshades Leiche wurde nach seinem Tod vom Wohnblock 500 Republica in die Tiefen Coruscants geworfen, was wiederum eine AntiGrav-Karambolage mit insgesamt zwanzig zusätzlichen Todesopfern zur Folge hatte.

Da Greyshade kurz vor seinem Tod seine Service-Droiden abschaltete, konnte sein Tod in späteren Ermittlungen durch die Senatswachen Sagoro Autem und Isaru Omin niemals vollständig rekonstruiert werden.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.