FANDOM


Todesstern II UC
Achtung, Jedipedianer!

Dieser Artikel wird momentan überarbeitet. Abgesehen von Kleinigkeiten (z.B. der Korrektur von Rechtschreib- oder Formatierungsfehlern) sollte die Bearbeitung des Artikels den unten genannten Benutzern überlassen werden. Bitte überlege vor dem Abspeichern, ob deine Bearbeitung erwünscht ist; im Zweifelsfall frage auf der Diskussionsseite nach.

Folgende Benutzer sind an der Überarbeitung beteiligt:

Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Judd war ein männlicher Jedi-Meister, der während der Klonkriege an der Seite von Jedi-Meisterin Salmara und ihrem Padawan Dray versuchte, den ehemaligen Sith Darth Maul und seinen Bruder Savage Opress fest zu nehmen. Als die Jedi die Zabrak auf dem Planeten Moorjhone stellten, kam es zum Kampf. Zwar schaffte es Maul zu fliehen, doch Salmara gelang es mit Judds Hilfe Savage in Karbonit einzufrieren. Maul kehrte jedoch mit einer Armee von Einheimischen zu den Jedi zurück und befreite seinen Bruder. Als Obi-Wan Kenobi und die 212. Legion eintrafen, sperrte Maul jedoch alle Einheimischen und die Jedi aus ihrer Basis aus. Die Planetenoberfläche drohte auf Grund eines Naturereignisses jeden Moment in Flammen auf zu gehen, weshalb die Jedi versuchten, das Tor mit Hilfe der Macht offen zu halten, damit so viele der Einheimischen wie möglich in die Basis fliehen können. Als Judd bemerkte, dass es nicht alle rechtzeitig schaffen würden, schleuderte er alle anderen mit der Macht in die Basis, sodass nur Judd von den Flammen getötet wurde.

Biografie

Im Jahr 20 VSY brachte der Hohe Rat der Jedi in Erfahrung, wo sich die Sith Darth Maul und Savage Opress befanden. So schickte der Rat Judd, die Jedi-Meisterin Salmara und ihren Padawan Dray nach Moorjhone, da Yoda vorausgesehen hatte, dass die Sith dort bald auftauchen sollten. Judd fragte anschließend, was das Team im Falle eines Zusammentreffens tun sollte und der Rat befahl ihnen, Opress und Maul wenn möglich aufzuhalten. So flogen die Jedi nach Moorjhone, wo sie sogleich begannen, nach dem Besitzer des Unternehmens Rom Commercial Mining, Ja'Boag, zu suchen, da dieser ein sehr hohes Kopfgeld auf die beiden Zabrak ausgesetzt hatte. Als das Team die Fabrik jedoch erreichte, sah es, dass Maul und sein Bruder bereits eingetroffen waren und alle Wachen getötet hatten und in letzter Sekunde verhinderten die Jedi, dass auch Ja'Boag den Zabrak zum Opfer fiel.

Judd Angriff

Judd stürzt sich in den Kampf

Salmara versuchte mit Maul zu verhandeln, doch dieser zog seine Waffe. Sofort stürtzte sich Judd auf die Beiden und verwickelte sie in ein Duell. Er war beeindruckt von den Fähigkeiten seiner beiden Kontrahenten, schaffte es schließlich jedoch Savage mit einem Tritt von sich zu schleuderm sodass er nun Maul im Zweikampf gegenüber stand. Währenddessen schleuderte Salmara einen Behälter mit Karbonit auf Savage. Dieser versuchte, diesen mit seinem Lichtschwert abzuwehren, jedoch wurde er, kaum das seine Klinge den Behälter berührte eingefroren. Währenddessen schaffte es Maul, Judd den rechten Arm zu brechen, doch bevor er ihn töten konnte, rammte Dray sein Lichtschwert in den kybernetischen Unterleib des Sith. Dieser trennte dem Padawan daraufhin beide Hände ab und rannte zum Ausgang. Salmara nahm sofort die Verfolgung auf, doch der Zabrak entkam indem er den Tunnel hinter sich zum Einsturz brachte.

Judd und Dray wurden anschließend von Doktor Trefsor in seiner Praxis versorgt. Judd, der vermutete das die Einheimischen von Ja'Boag unterdrückt wurden bat den Doktor ihm von ihrer Lage zu erzählen. Dieser versuchte der Frage aus zu weichen, doch Judd ließ nicht locker sodass der Doktor seine Befürchten bestätigte.

Anschließend traf Obi Wan Kenobi mit der 212. ein, um die drei Jedi zu unterstützen. Kaum waren Obi Wans Truppen jedoch gelandet, griff Maul mit einer Gruppe Einheimischer an. Als einer der Klonkrieger von einem Wurfspeer getroffen wurde, eröffneten die Soldaten entgegen Obi Wans Befehle das Feuer. Während die Schlacht tobte, drang Maul in Ja'Boags Basis ein. Dort angekommen wurde er von Judd angegriffen. Maul stellte den Jedi vor die Wahl entweder ihm die Sirn zu bieten oder den Kämpfenden draußen zu helfen. Schließlich entschied er sich fürwährend Salmara und Dray Ja'Boag bewachten. Nach einem kurzen Kampf entschloss sich der Jedi dazu, Obi Wan außerhalb der Basis zu unterstützen, weshalb er von Maul abließ. Außerhalb der Basis gelang es Obi Wan und Judd, Frieden mit den Einheimischen zu schließen. Um von Maul verschont zu werden, gab Ja'Boag seinen Truppen jedoch den Befehl, das Tor der Basis zu schließen. Die Planetenoberfläche drohte jedoch, auf Grund eines Naturereignisses, in Flammen aufzugehen, weshalb die Jedi versuchten, das sich langsam schließende Tor mit der Macht offen zu halten, um so vielen Leuten wie möglich die Flucht in das Gebäude zu ermöglichen. Judd wurde schließlich klar, dass es nicht alle rechtzeitig schaffen würden. So stieß er Obi Wan und alle anderen die sich noch draußen befanden mit einem gewaltigen Machtstoß in die Basis, wodurch nur er dem Feuer zum Opfer fiel.

Ausrüstung

Judd trug meist einen dunkelbraunen Umhang der von einem goldenen Band zusammengehalten wurde. Darunter trug er eine baige Robe und einen breiten Gürtel. Bewaffnet war er mit einem ungewöhnlichen Lichtschwert. Es hatte ein ungefähr ein Meter langes Heft und eine normale, blaue Klinge und wurde meist als Lichtlanze bezeichnet.

Persöhnlichkeit und Fähigkeiten

Judd war ein fähiger Kämpfer der, da er einer reptiloiden Spezies mit langen Krallen angehörte, gut gegen Machtstöße gewappnet war. Anders als die meisten seiner Ordensbrüder kämpfte er mit einer Lichtschwertlanze. Er konnte mit dieser ungewöhnlichen Waffe jedoch gut umgehen und schaffte es auch sich gegen zwei Gegner gleichzeitig im Nahkampf zu behaupten. Er hatte einen ausgeprägten Sinn für Humor und provozierte seine Gegner während Kämpfen häufig.

Hinter den Kulissen

(...)

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.