Fandom


Legends-30px

„Die Jundland-Wüste kann man nur mit größter Vorsicht durchqueren.“
— Ben Kenobi zu Luke Skywalker (Quelle)

Die Jundland-Wüste, auch einfach das Jundland genannt, ist eine trockene und lebensfeindliche Wüstenregion auf Tatooine, für die seltsame Felsformationen charakteristisch sind. Geprägt wird ihr Bild von Schluchten und Tafelbergen. Sie grenzt an das Wüstenmeer und wird von den nomadischen Tusken-Räubern bewohnt. Ein Ostarm der Wüste trennt Anchorhead und die Tosche-Station von den nördlichen Städten wie Mos Eisley.

Beschreibung

Südlich des Raumhafens Mos Eisley am äußeren Planetenäquator der nördlichen Hemisphäre Tatooines liegt die Jundland-Wüste. Dieses von felsigen Schluchten dominierte Tafelgebirge grenzt unmittelbarer an das Dünenmeer. Unter den Bewohnern Tatooines bedeutet Jundland auch „Niemandsland“, obwohl dort die primitivsten und ältesten Ureinwohner Tatooines leben - die Tusken und die Jawas. Die tiefen Schluchten und verwinkelten Felsen ermöglichen es den Tusken und den Jawas, Angriffe aus dem Hinterhalt auszuführen. Ein weiteres in der Jundland-Wüste lebendes Wesen ist der Krayt-Drache. Dieses Reptil ist das größte einheimische Lebewesen auf dem Planeten Tatooine.

Geschichte

Ära der Alten Republik

Im Jahr 3642 VSY erhielt der Held von Tython beim Versuch den Hohen Rat der Jedi zu kontaktieren eine Vision des verstorbenen Jedi-Meisters Orgus Din, welcher dem Jedi-Ritter als Macht-Geist erschien und nach Tatooine leitete. Beim östlichen Jundland, in der Nähe des Sonnenaufgang-Kamms, fand der Jedi das abgestürzte Raumschiff von Jomar Chul, welches von Sith umringt war. Nachdem die Sith-Attentäter besiegt waren, wandte sich der Padawan von Orgus Din an den verletzten Zabrak-Jedi. Er kontaktierte kurz darauf mit seinem Holokom die Meister Tol Braga und Satele Shan und berichtete vom Erfolg seiner geheimen Mission. Während Jomar auf eine Lazarettfähre wartete, übergab er die Sensor-Logbücher dem Helden von Tython, welcher wiederum von den Mitgliedern des Hohen Rates der Jedi zurück nach Tython beordert wurde.[1]

Ära des Galaktischen Imperiums

Als der Astromechdroide R2-D2 im Jahr 0 VSY durch das Gebirge fuhr, um einen einheimischen Eremiten namens Ben Kenobi zu finden, wurde er von den Jawas angegriffen und entführt. Später verkauften die Jawas den Droiden zusammen mit C-3PO an den Feuchtfarmer Owen Lars und Luke Skywalker weiter. Zusammen setzten Luke und die beiden Droiden die Suche nach dem in der Jundland-Wüste vermuteten Eremiten fort und wurden dabei in einem Hinterhalt von den Tusken überrascht. Kurz darauf tauchte Ben Kenobi auf und verjagte die Angreifer mit einem lauten Schrei, der die Tusken zur Flucht bewegte.[2]

Quellen

Einzelnachweise

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+