FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

„Ich hätte ... früher versuchen sollen ... ihn aufzuhalten. Aber er war ... ein Jedi-Meister ... ein Jedi-Meister ...“
— Justyn Ma'Ning kurz vor seinem Tod (Quelle)

Justyn Ma'Ning war ein Jedi-Meister des Alten Ordens und einer der sechs Meister, die am Extragalaktischen Flugprojekt teilnahmen. Er hatte den Befehl über D-Vier und sorgte sich dort um die Angelegenheiten der Jedi. Ma'Ning erkannte zu spät, dass der Weg, den Jorus C'baoth einschlug, der falsche war und schaffte es nicht, ihn aufzuhalten. Dies wurde ihm erst klar, als er nach einem Angriff auf das Flugprojekt verwundet wurde und im Sterben lag.

Biografie

„... und ich bin zu dem Schluss gekommen, dass wir über den uns angemessenen Platz als Hüter und Berater hinausgegangen sind.“
— Ma'Ning (Quelle)

Im Jahr 27 VSY startete das Extragalaktische Flugprojekt seine Reise in die Unbekannten Regionen. Die Idee des Jedi-Meisters Jorus C'baoth hatte sich schließlich durchgesetzt und ihm wurden vom Jedi-Rat fünf weitere Meister und zwölf Ritter zur Verfügung gestellt. Ma'Ning, zu dieser Zeit im mittleren Alter, war einer von ihnen. Er bekam die Aufsicht über D-Vier, einen der sechs Dreadnaughts aus denen das Projekt bestand. Den militärischen Befehl über dieses Schiff hatte zudem Commander Omano.

Die letzten Vorbereitungen fanden auf Yaga Minor statt, wo sich Ma'Ning die Fortschritte der Techniker ansah und Chas Uliar darauf hinwies, dass C'baoth bald eintreffen würde und die Arbeiten bis dahin erledigt sein sollten.

Kurz nach dem Start wurde er von C'baoth dazu auserkoren, die Familien der machtsensitiven Kinder an Bord darüber zu informieren, dass ihre Kinder während des Fluges zu Jedi ausgebildet werden würden. Dazu bat er Lorana Jinzler um Hilfe, die sich ebenfalls im Konferenzsaal befand, als C'baoth und Obi-Wan Kenobi den Raum betraten. Ma'Ning war gerade mit den Familien im Gespräch, doch C'baoth merkte an, dass Ma'Ning entgegen der Absprache zu viele Gruppen gleichzeitig benachrichtigt hatte. Der ältere Jedi erklärte die Besprechung für beendet und erkundigte sich bei Ma'Ning nach dessen Intention. Dieser gab schließlich zu, mit ihrem Vorgehen unzufrieden zu sein, da man den Familien ihre Kinder nicht gewaltsam abnehmen sollte. Weiterhin war er der Ansicht, dass die Kinder bereits zu alt für eine Ausbildung seien. Auch Kenobi war seiner Ansicht, doch C'baoth ließ sich von seinen Plänen nicht abbringen. Auch C'baoths Plan, die Kinder im Lagerkern des Projekts auszubilden, hielt Justyn für unpassend und konnte nur unter Vorbehalten zustimmen.

Flugprojekt

Das Extragalaktische Flugprojekt

Später bekam Ma'Ning die Anweisung, den neuen Jedi-Schülern die Kontrollsysteme der Schiffe näher zu bringen. Mit einer Gruppe Schüler suchte er daher einen Kontrollraum auf und verwies den darin arbeitenden Techniker Grassling des Raumes. Wenig später betrat Uliar entrüstet den Raum und forderte eine Erklärung. Nach seiner Ansicht war dies kein Ort, an dem sich Kinder aufhalten sollten. Justyn wollte seine Lektionen beenden, während der Techniker die Jedi auf der Stelle aus dieser Zone verbannen wollte. Da der Jedi sich weigerte zu gehen, funkte Uliar Commander Omano an. Dieser hatte jedoch auch keine Möglichkeiten mehr, da C'baoth durchgesetzt hatte, dass alle Jedi uneingeschränkten Zugang zu allen Bereichen erhielten. Uliar erkundigte sich daraufhin nur noch, wo er C'baoth finden könne und verließ den Kontrollraum.

Es folgten weitere Auseinandersetzungen mit Uliar, da die Techniker einen Messeraum auf D-Vier wie eine Bar in den unteren Ebenen Coruscants einrichten wollten. Ma'Ning lehnte dies ab, da eine solche Dekoration eine rebellische Haltung fördern konnte. Zu diesem Thema wurde er bald von Lorana Jinzler angesprochen. Der Jedi gab zu, mit C'baoths Vorgehen unzufrieden zu sein und fragte auch Lorana nach ihrer Meinung. Aufgrund seiner Machtlosigkeit bat er Lorana, mit ihrem ehemaligen Meister zu sprechen. Er erhoffte sich, dass sie zu ihm durchdringen könnte.

Doch C'baoths Haltung änderte sich nicht und nachdem er eine Gruppe aufständische Passagiere, allen voran Chas Uliar, inhaftieren wollte, sprach Ma'Ning den anderen Jedi-Meister schließlich darauf an. Justyn wollte ein Tribunal einberufen, sobald die Situation mit den kürzlich aufgetauchten Chiss geklärt sein würde. So wollte er C'baoths Macht eingrenzen. C'baoth gab sich aber unbeeindruckt und beorderte Ma'Ning zurück an seine Arbeit.

Beim folgenden Angriff der Chiss auf das Flugprojekt wurde Ma'Ning schwer verletzt und half mit seiner letzten Kraft bei der Reparatur der Schiffe. Als Lorana ihn in diesem Zustand noch einmal traf, forderte er sie auf, den Gefangenen im Lagerkern zu helfen, da für ihn ohnehin jede Hilfe zu spät kommen würde.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+