FANDOM


(unteteilung)
Zeile 37: Zeile 37:
 
|Zugehörigkeit=[[Allianz zur Wiederherstellung der Republik]]
 
|Zugehörigkeit=[[Allianz zur Wiederherstellung der Republik]]
 
}}
 
}}
'''Kado Oquoné''' war ein [[Mensch]] und [[Kapitän|Captain]] der [[Hammerhead-Korvette]] ''[[Lightmaker]]'', die [[0 VSY]] während der [[Schlacht von Scarif]] unter der Kennung "Korvette 5" flog. Sie geriet zwischen die beiden [[Sternzerstörer]] des [[Galaktisches Imperium|Imperiums]] und verlor dabei ihre [[Deflektorschild]]e. Nachdem sie kurz den Fluchtweg der Rebellen gedeckt hatte, wurde sie von [[Admiral]] [[Raddus]] abkommandiert: Der [[Gold-Staffel (Galaktischer Bürgerkrieg)|Gold-Staffel]] war es gelungen, einen der Sternzerstörer, der durch Teile der [[Blau-Staffel (Rebellen-Allianz)|Blau-Staffel]] einen [[Schildgenerator]] verloren hatte, mit [[Ionentorpedo]]s zu deaktivieren. Die ''Lightmaker'' sollte nun das [[Großkampfschiff]] gegen sein Schwesterschiff und das [[Schildtor (Scarif)|Schildtor]] rammen, damit Transmissionen von [[Rogue One (Einheit)|Rogue One]] die [[Flotte der Rebellenallianz]] erreichen konnten. Oquoné evakuierte seine [[Korvette]] bis auf eine Rumpfcrew und führte das Manöver durch. Während die drei [[Raumschiff]]e [[Scarif]] und dem Tor entgegenstürtzten, verließen weitere [[Rettungskapsel]]n die ''Lightmaker''. Ob Oquoné sich ebenfalls dadurch rettete oder, wie Raddus glaubte, sich geopfert hatte, ist unklar.
+
'''Kado Oquoné''' war ein [[Mensch]] und [[Kapitän|Captain]] der [[Hammerhead-Korvette]] ''[[Lightmaker]]'', die [[0 VSY]] während der [[Schlacht von Scarif]] unter der Kennung "Korvette 5" flog.
  +
==Schlacht von Scarif==
  +
Die Lightmaker geriet zwischen die beiden [[Sternzerstörer]] des [[Galaktisches Imperium|Imperiums]] und verlor dabei ihre [[Deflektorschild]]e. Nachdem sie kurz den Fluchtweg der Rebellen gedeckt hatte, wurde sie von [[Admiral]] [[Raddus]] abkommandiert: Der [[Gold-Staffel (Galaktischer Bürgerkrieg)|Gold-Staffel]] war es gelungen, einen der Sternzerstörer, der durch Teile der [[Blau-Staffel (Rebellen-Allianz)|Blau-Staffel]] einen [[Schildgenerator]] verloren hatte, mit [[Ionentorpedo]]s zu deaktivieren. Die ''Lightmaker'' sollte nun das [[Großkampfschiff]] gegen sein Schwesterschiff und das [[Schildtor (Scarif)|Schildtor]] rammen, damit Transmissionen von [[Rogue One (Einheit)|Rogue One]] die [[Flotte der Rebellenallianz]] erreichen konnten. Oquoné evakuierte seine [[Korvette]] bis auf eine Rumpfcrew und führte das Manöver durch. Während die drei [[Raumschiff]]e [[Scarif]] und dem Tor entgegenstürtzten, verließen weitere [[Rettungskapsel]]n die ''Lightmaker''. Ob Oquoné sich ebenfalls dadurch rettete oder, wie Raddus glaubte, sich geopfert hatte, ist unklar.
   
 
==Hinter den Kulissen==
 
==Hinter den Kulissen==

Version vom 6. April 2018, 11:49 Uhr

Kanon-30pxÄra Imperium

Kado Oquoné war ein Mensch und Captain der Hammerhead-Korvette Lightmaker, die 0 VSY während der Schlacht von Scarif unter der Kennung "Korvette 5" flog.

Schlacht von Scarif

Die Lightmaker geriet zwischen die beiden Sternzerstörer des Imperiums und verlor dabei ihre Deflektorschilde. Nachdem sie kurz den Fluchtweg der Rebellen gedeckt hatte, wurde sie von Admiral Raddus abkommandiert: Der Gold-Staffel war es gelungen, einen der Sternzerstörer, der durch Teile der Blau-Staffel einen Schildgenerator verloren hatte, mit Ionentorpedos zu deaktivieren. Die Lightmaker sollte nun das Großkampfschiff gegen sein Schwesterschiff und das Schildtor rammen, damit Transmissionen von Rogue One die Flotte der Rebellenallianz erreichen konnten. Oquoné evakuierte seine Korvette bis auf eine Rumpfcrew und führte das Manöver durch. Während die drei Raumschiffe Scarif und dem Tor entgegenstürtzten, verließen weitere Rettungskapseln die Lightmaker. Ob Oquoné sich ebenfalls dadurch rettete oder, wie Raddus glaubte, sich geopfert hatte, ist unklar.

Hinter den Kulissen

Kado Oquoné wurde in Rogue One: A Star Wars Story von Angus Wright dargestellt.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.