FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Kaim war ein Twi'lek-Jedi, der bei Verhandlungen mit Haruun Kals Terroristen ums Leben kam.

Biografie

Als Terroristen von Haruun Kal mitten in Galactic City sechs Geiseln nahmen, wurde Kaim ausgewählt, um mit ihnen zu verhandeln. Um überzeugend zu wirken, gab er ARC N-11 sein Lichtschwert und sagte ihm, dass der ARC-Captain das Kommando habe, wenn er zu den Geiselnehmern gehe. Obwohl Jaller Obrim, der mit dem CSK-Leutnant Dovel den Anti-Terror-Einsatz leitete, Kaim für verrückt erklärte, weil er ohne Waffe zu den Terroristen ging, tat er es dennoch. Kaim versuchte schon von Beginn an, seine Verhandlungspartner mit der Macht zu überzeugen. Nach einer kurzen Verhandlung bemerkten die Korunnai dies jedoch und töteten den Jedi auf der Stelle. Seine Leiche wurde zusammen mit einem Sprengsatz, der die umstehenden Sicherheitskräfte töten sollte, aus der Tür geworfen. RC-8015 „Fi“ warf sich daher selbstlos auf den toten Körper des Twi'leks, um die Wucht der Granate mit seiner Katarn-Rüstung abzufangen. Später konnten die Terroristen vom Omega Squad ausgeschaltet werden.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.