FANDOM


Legends-30px30px-Ära-SithHandwerklich gut

„Bastilla ist die entscheidene Figur bei den Kriegsanstrengungen der Republik. Die Sith müssen herausgefunden haben, dass sie an Bord der Endar Spire war und haben uns in diesem System in einen Hinterhalt gelockt.“
— Carth Onasi (Quelle)

Der Kampf um die Endar Spire war eine Schlacht, bei der die Sith versuchten, die Endar Spire außer Gefecht zu setzen, um die Jedi Bastila Shan gefangen zu nehmen und sie danach Darth Malak als Gefangene zu überbringen. Dabei griffen die Sith das Schiff über den Planeten Taris mit mehreren Sith-Interceptoren an und schafften es, die Endar Spire fast kampfunfähig zu schießen. Dadurch, dass fast alle Kampfsysteme des Schiffes versagt hatten, gelang es den Sith-Truppen, die Endar Spire zu entern und die Mannschaft in heftige Kämpfe an Bord zu verwickeln. Jedoch schafften es die Entertruppen nicht rechtzeitig, die Kommandobrücke unter Kontrolle zu nehmen, sodass Bastila und einige ihrer Begleiter rechtzeitig in Rettungskapseln fliehen konnten. Nachdem sie das Schiff verlassen hatten, versuchten die übrigen Republikanischen Soldaten, darunter Carth Onasi, Trask Ulgo und Revan, der nichts von seiner früheren Identität wusste und als frischer Soldat in Bastilas Truppe eingegliedert wurde, selbst zu fliehen. Allerding gelang es nur Revan und Carth, die Flucht mit der letzten Rettungskapsel anzutreten, da sich Trask in einen Kampf mit einem Sith, der ihn und Revan aufhalten wollte, verwickelte und somit Revan sowie Carth das Leben rettete. Kurz nachdem die Kapsel der beiden abgedockt hatte und sie weit genug entfernt waren, räumten die Sith das Schiff und zerstörten die Endar Spire dann endgültig.[1]

Vorgeschichte

„Die Sith sind drauf und dran uns zu überrennen! Wir können ihrer Feuerkraft nicht länger widerstehen!“
— Carth über die Lage der Endar Spire (Quelle)
Nachdem die Jedi erfolgreich Revans Erinnerungen gelöscht und ihn somit "rehabilitiert" hatten, wollte sich Bastilla an Bord der Endar Spire mit einer Gruppe Jedi und einer Einheit Soldaten auf den Weg machen, die Sternenschmiede, eine mächtige Fabrik der alten Rakata, zu finden. Mithilfe Revans verborgenem Wissen, zu welchem Bastilla über Visionen zugreifen konnte, wollten sie und ihr Team die verstreuten Teile der Sternenkarte in der Galaxis aufspüren.
Endar Spire (Beschuss)

Die Endar Spire wird nach ihrem Eintritt in das System von den Kampfverbänden der Sith angegriffen.

Als jedoch die die Republik den Kontakt zum Taris-System verlor, entschied sich diese, die Endar Spire nach Taris zu entsenden, um den dortigen Unwägbarkeiten nachzugehen. Nachdem die Endar Spire daraufhin den Hyperaum verließ und sich dem Planeten Taris näherte, geriet sie in einen Hinterhalt durch Kampfverbände der Sith. Hierbei wurde die Endar Spire von Sternenjäger-Kampfverbänden angegriffen, gegen welche das Schlachtschiff aufgrund seiner mageren Seitenbewaffnung fast garnichts ausrichten konnte. Aus diesem Grund schafften es nämlich auch die Enterkommandos der Sith, das Schiff zu kapern und den Kampf an Bord der Endar Spire zu verlegen. Ihr Ziel war es nämlich, die Junge Jedi Bastilla Shan zu ergreifen, welche für die Kriegsanstrengungen der Sith ein dauerhaftes Problem darstellte. [1]

Verlauf

„Wir sind in einen Hinterhalt durch eine Schlachtflotte der Sith geraten. Die Endar Spire steht unter schwerem Beschuss.“
— Trask Ulgo über den Angriff der Sith (Quelle)
Während die Sith massiv die Endar Spire angriffen und das Schiff sich zu destabilisieren drohte, schickten die Angreifer Enterkommandos auf das beinah hilflose Kampfschiff, um die für den weiteren Kriegsverlauf entscheidene Jedi Bastilla zu ergreifen.
Endar Spire (Kampf)

Republikanische Soldaten kämpfen gegen die Sith-Truppen.

Inmitten des Gefechts erwachte Revan aus einem tiefen Schlaf und begab sich mit seinem Kameraden Trask Ulgo, der zuvor den Raum betreten und ihn geweckt hatte, auf die Gefechtsstationen. An Bord sahen sie die erbitterten Kämpfe zwischen Sith-Soldaten und Republikanischen Soldaten und verwickelten selbst viele der Enterer in für sie siegreiche Gefechte. Als beide die Brücke erreichten, sahen sie bloß Leichen und mussten feststellen, dass sich Bastilla bereits zu den Rettungskapseln begeben hatte. Nach weiteren Kämpfen begegneten sie einem dunklem Jedi, den Trask in einen Zweikampf verwickelte, womit er Revan die Flucht ermöglichte und diesem das Leben rettete.
Jedi Dunkler Jedi kämpfen auf EndarSpire

Ein Jedi-Begleiter duelliert sich mit einem dunklen Jedi.

Nachdem Revan einen Raum vor dem mit den Rettungskapseln erreichte, kontaktierte ihn der einzige andere Überlebende, Carth Onasi, und teilte ihm eine hohe Anzahl von Gegnern im nächsten Raum mit. Diese überwältigte Revan und schaffte es somit rechtzeitig zu den Rettungskapseln, um zusammen mit Carth vor der Zerstörung der Endar Spire zu fliehen.[1]

Nachwirkungen

Malak: „Die Suche nach Bastila dauert mir zu lange. Wir können nicht riskieren, dass Sie uns entkommt. Zerstört den ganzen Planeten.“
Karath: „Den... Den ganzen Planeten, Lord Malak? Aber... es leben Milliarden von Menschen auf Taris! Wir würden unzählige von unschuldige[n] Zivilisten umbringen! Außerdem sind unsere eigenen Leute noch unten auf dem Planeten.“
— Darth Malak befiehlt Saul Karath die Zerstörung von Taris. (Quelle)
Nachdem beide Soldaten vom Schiff geflüchtet waren, wurde es von den Sith zerstört. Später, nachdem Revan und Carth sicher auf den Planeten gelandet und Unterschlupf in einem Apartment in der Oberstadt von Taris gefunden hatten, machten sie sich auf die Suche nach Bastilla und anderen Überlebenden von der Endar Spire.
Leviathan-Bombardement

Die Leviathan greift den Planeten Taris an.

Dabei trafen sie fast alle anderen Mitglieder ihrer späteren Crew und konnten, nachdem sie Bastilla aus der Gewalt der Schwarzen Vulkar befreit hatten, mit der Hilfe von Canderous Ordo, einem mandalorianischen Kopfgeldjäger unter Davik Kangs Fittichen, mit der Ebon Hawk von Planeten fliehen. Kurz bevor ihnen allerdings die Flucht gelang, beschloss Malak auf seinem Schlachtschiff, der Leviathan, den Planeten unter ihm in Schutt und Asche zu zerlegen. Glücklicherweise schaffte es die gerade erst zusammengekommene Crew der Hawk zu fliehen, bevor die Sith oder die Flammen des nun verwüsteten Taris sie hätten vernichten können.[1]

Vermächtnis

Nachdem die Sith das Schiff zerstört hatten, stürzte die Endar Spire beziehungsweise der Großteil ihres Rumpfes auf dem Planeten Taris ab. Dort lag es für einige Jahrhunderte nach der Zerstörung von Taris auf der Oberfläche des Planeten in Vergessenheit und diente unter anderem verschiedenen Gruppen von Überlebenden als Unterschlupf. Als etwa dreihundert Jahre nach der Schlacht von Taris eine Gruppe von Piraten das Schiff besetzte und die Republik mit dem Wiederaufbau des Planeten begann, fanden einige republikanische Patrouillen das Schiff wieder. Die republikanische Regierung von Taris entsandt wegen diesem Fund ein Forschungsteam, welches die Überreste des Kampfschiffes untersuchen und die Datenbanken des Schiffes ausschlachten sollte. Dabei sollten die Forscher gesondert nach Daten bezüglich des letzten Kampfes der Endar Spire Ausschau halten, da die Republik hoffte, Informationen über das alte Taris oder die damalige Sith-Flotte zu finden.[2]

Hinter den Kulissen

  • Der Angriff auf die Endar Spire erinnert stark an die Eröffnungsszene aus Episode IV – Eine neue Hoffnung, in der das Schiff der Rebellen vom überlegenen Imperium verfolgt, angegriffen und geentert wird. Prinzessin Leia spielt dabei wie Bastilla eine entscheidene Rolle für den weiteren Kriegsverlauf.
  • Das Gefecht bzw. die Schlacht über dem Planeten Taris ist gleichzeitig der Prolog der Reihe Knights of the Old Republic sowie des gleichnamigen Spiels. In ihm lernt der Spieler die Mechaniken des Spiels kennen.
  • Im Onlinespiel The Old Republic gibt es einen Flashpoint, in dem man einem republikanischen Forschungsteam dabei helfen soll, die Daten von der Endar Spire bezüglich ihres letzten Kampfes über Taris zu bergen. Damit erhofft sich die republikanische Regierung auf Taris, einige Daten bezüglich der Sith-Flotte und dem damaligen Aussehen von Taris in den Datenbanken finden zu können.

Quelle

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.