Jedipedia
Advertisement
Jedipedia
48.318
Seiten

Kanon.png

Legends halbtransparent.png

Kanon-30px.pngÄra Imperium.pngÄra Widerstand.png


Karbonit war eine Metalllegierung, mit welcher sich Gase einschließeln ließen. Das Verfahren wurde zur Karbonit-Gefrierung verwendet. In der Form von rechteckigen Frachtblöcken ließen sich die Karbonitstapel quer durch die Galaxis transportieren.

Beschreibung

Das Einfrieren in Karbonit war eigentlich keineswegs für Lebewesen bestimmt und beinhaltete gewisse Risiken. In Karbonit eingeschlossene Lebensformen waren vor den Scannern nach Lebensformen geschützt.[1]

Geschichte

Zeitalter der Klonkriege

Obi-Wan Kenobi eingeschlossen in Karbonit.

In dem Jahr 20 VSY während der Klonkriege ließen sich die Jedi Anakin Skywalker, Obi-Wan Kenobi und Ahsoka Tano, sowie auch die Klonkrieger Rex, Echo, Fives und Cody auf Coruscant von einem Ugnaught in Karbonit eingefroren und mit einem gestohlenen Transportschiff der Separatisten zur durch die Droidenarmee der Separatisten schwer gesicherten Zitadelle von Lola Sayu überführt.[1]

Herrschaft des Galaktischen Imperiums

Han Solo in Karbonit eingefroren.

Um 3 NSY wurde der Schmuggler Han Solo im Beisein von Darth Vader in der Wolkenstadt auf Bespin in Karbonit eingefroren. Er wurde anschließend dem Kopfgeldjäger Boba Fett übergeben, welcher mit dem Karbonitblock in seinem Schiff Sklave I nach Tatooine entkommen konnte.[2]
Vader selbst versuchte auch Luke Skywalker in Karbonit einzufrieren, jedoch schlug die Falle fehl, da sich Luke rechtzeitig retten konnte.[2] In Jabbas Palast hing Solo als Dekoration an der Wand des Hutten, bis Leia Organa ihn als Kopfgeldjägerin verkleidet aus Karbonit befreite.[5] In Folge seines laut der Prinzessin „Winterschlafes“ verlor der Schmuggler für einige Zeit sein Augenlicht und konnte erst langsam im Dünenmeer des Wüstenplaneten helle Felder wahrnehmen.[6]

Ära der Neuen Republik

Der Mythrol in Karbonit eingeforern.

Um circa 9 NSY jagte der mandalorianische Söldner Din Djarin mehreren Kopfgeldzielen quer durch die Galaxis nach und fror diese größtenteils lebendig in Karbonit ein. Diese Karbonitblöcke verstaute er bis zur Auslieferung letztlich in seinem Kanonenboot der Razor Crest. In einem Block des Karbonitstapels war ein unbekannter Mythrol eingeschlossen, nachdem der Mandalorianer den Mythrol beim herumschnüffeln ertappt hatte. Er überführte ihn nach Nevarro, wo er von Greef Karga eine kleine Belohnung in Form von Calamari Flan erhielt.[3]

Im Jahr 34 NSY war der Siebte Gardist von Snokes Elite-Prätorianergarde mit einem Doppelklingen-Vibro-Arbir ausgestattet, dessen gebläute Klinge aus Karbonit bestand.[4]

Quellen

Einzelnachweise

Advertisement