FANDOM



Kanon-30pxÄra Widerstand

Tallissan Lintra: „Fast geschafft! Bombenschützen, Abwurfsequenz einleiten!“
Bombenschütze der Karmin-Peiniger: „Abwurfsequenz eingeleitet. Ladung bereit zum …“
— Der letzte Funkverkehr der Peiniger (Quelle)

Die Karmin-Peiniger war ein schwerer Bomber des Modells MG-100 SternenFestung SF-17, der in der Karmin-Staffel des Widerstands flog.

Geschichte

Während der Schlacht um die Starkiller-Basis 34 NSY die Bomber des Widerstands mit anderen Missionen beschäftigt. Zur Verteidigung der Evakuierung der D'Qar-Widerstandsbasis wurden sie vom Bunkerbrecher Ninka aus einem Bereitstellungsbereich im Refnu-System zurück ins Ileenium-System gebracht. Nachdem Commander Poe Damerons die Punktabwehr-Turbolasertürme der Fulminatrix ausgeschaltet hatte, griffen die Karmin- und die Kobalt-Staffel auf seinen Befehl hin den Belagerungsdreadnought der Ersten Ordnung an. Gedeckt wurden sie dabei von den T-70-X- und RZ-2-A-Flügel-Sternjägern der Rot- und der Blau-Staffel. Beim Anflug fungierte die Peiniger als Führungsbomber. Sie öffnete schon ihre Bombenbucht, als ein abgeschossener TIE-Jäger in ihr Protonenbombenmagazin trudelte, was die Peiniger zerstörte. Ihre herumfliegenden glühenden Trümmer setzten eine Kettenreaktion in Gang, in deren Verlauf viele weitere Bomber explodierten.

Hinter den Kulissen

  • Im englischen Original wird der Name Crimson Smiter verwendet.
  • Während Die Kobalt-Staffel für alle vier roten Bomber der Karmin-Staffel andere Namen etabliert, nennt der Jugendroman zu Episode VIII – Die letzten Jedi einen Bomber Karmin-Peiniger. Somit ist unklar, welche der anderen Schiffe überhaupt bei D'Qar waren; die Peiniger selbst scheint auch nicht an der Atterra-Mission beteiligt gewesen zu sein. Darüber hinaus gibt StarWars.com an, dass die Karmin-Staffel nur zwei Bomber verblieben hätte.
  • Gleichzeitig legen die Beschreibungen im Jugendroman im Bezug zum Film die Möglichkeit nahe, dass die Peiniger mit der Karmin-Hagelsturm identisch ist.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.