Fandom


Kanon-30pxÄra Widerstand

Die Karmin-Staffel war eine Bomber-Staffel des Widerstands. 34 NSY war sie zusammen mit der Kobalt-Staffel aus Schweren MG-100-SternenFestung-SF-17-Bombern aufgebaut. Einer des der Schiffe war die Karmin-Hagelsturm, deren Bombenschütze Edon Kappehl war. Während X-Flügler in der Schlacht um die Starkiller-Basis flogen, waren die Bomber mit der Atterra-Mission beschäftigt. Während dieser Mission erlitt die Karmin-Staffel schwere Verluste, sodass lediglich zwei Bomber entkommen konnten. Zurück im Ileenium-System verteidigten sie die Evakuierung von D'Qar. Auf Befehl Commander Poe Damerons und gedeckt von dessen und Tallissan Lintras T-70-X- und RZ-2-A-Flügel-Sternjägern hielten die MG-100-Bomber auf den Belagerungsdreadnought Fulminatrix zu. Alle Bomber der Karmin-Staffel wurden jedoch von TIE-Jägern zerstört, bevor sie in Position waren.

Hinter den Kulissen

  • Der originale englische Name der Staffel lautet Crimson Squadron.
  • Die Kobalt-Staffel gibt sowohl nach Namen als auch wörtlich an, dass die Kobalt- und die Karmin-Staffel für die Evakuierung von D'Qar mit je vier Bombern starten. Dies wird durch die Farbgebung in Episode VIII – Die letzten Jedi untermauert. Die Datenbank von StarWars.com gibt jedoch an, die Kobalt- hätte sechs und die Karmin-Staffel nur zwei Bomber verblieben.
  • Dies steht möglicherweise damit in Zusammenhang, dass der Jugendroman zu Episode VIII einen Bomber als Karmin-Peiniger führt, während in Die Kobalt-Staffel alle vier Karmin-Bomber andere Namen haben.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+