Fandom


Legends-30px30px-Ära-Sith

Kashim war ein männlicher Duros-General der Armee der Galaktischen Republik, welcher zur Zeit des Kalten Krieges auf dem unabhängigen Planeten Alderaan stationiert war.

Biografie

„Die Republik und das Haus Organa benötigen dringend Eure Unterstützung. Bitte nennt mir Euren Status und Eure Einsatzmöglichkeiten.“
— Kashim (Quelle)

Im Jahr 3643 VSY unterstützte Kashim den Duke Charle Organa vom Haus Thul im Kampf gegen das rivalisierende Haus Thul. Bei dem Raumhafen Pallista fing der Bote Haley Organa einen republikanischen Verteidiger ab und spielte diesem eine Holonachricht des Generals auf dem Holokom ab, in welcher der General um Hilfe im Kampf gegen die Streitkräfte der Thul-Armee bat. Während es dem Unterstützter gelungen war, alle Baradiumbomben bei den Organa-Energiegeneratoren der Apalis-Küste zu entschärfen, überlegte sich Kashim gemeinsam mit Charle Organa eine bestmögliche Strategie, um die Thul-Armee zurückzudrängen.[1]

„Das Haus Organa ist uns schon immer ein wertvoller Verbündeter und Kämpfer für den Frieden gewesen.“
— Kashim über das Haus Organa (Quelle)

Nach dem Eintreffen des Verbündeten vom Haus Organa erklärte der General die besondere moralische Allianz, welche zwischen dem Haus Organa und der Galaktischen Republik bestand. Kashim und der Duke beauftragten anschließend den Helfer mit der Rückeroberung der Organa-Speere bei den gerodeten Hängen. Zurück in Charle Organas Salon auf der zweiten Etage des Organa-Palastes schlug Kashim einen koordinierten Rückzug aller Organa-Streitkräfte vor. Dieser unterbreitete Vorschlag wurde von dem Duke jedoch zurückgewiesen, da dieser seine Leute nicht im Stich lassen wollte.[2] Während einer Geiselnahme durch Jharkus Thul begaben sich der Unterstützer und Charle Organa zur Feldbasis des Wolfbarons, während Kashim bereits die republikanische Armee alarmierte.[3]

AQ Hell

Folgender Abschnitt basiert auf Helle Seite der Macht-Entscheidungen im MMORPG The Old Republic. Alternative Varianten sind im Hinter den Kulissen-Abschnitt zu finden!

Nachdem sich der Unterstützer freiwillig zu einem Gefangenenaustausch bereit erklärt hatte und durch Brant Sonn, sowie einer Gruppe aus freigelassener Geiseln gerettet wurde, meinte Kashim in einer Holonachricht, dass das Haus Thul eine Invasion auf das Schloss Organa mit Unterstützung von Sith plante. Der General wies den Verteidiger an, die Kriegslager der Sith zu zerstören.[3]

Nachdem die Thul-Armee zerschlagen und die Sith-Kriegsschüler beim Organa-Vinerium getötet wurden, kehrte der Unterstützer zurück zum Schloss Organa, wo der Duke das Schicksal von Jharkus Thul in die Hände des Verbündeten legte.

AQ Hell

Folgender Abschnitt basiert auf Helle Seite der Macht-Entscheidungen im MMORPG The Old Republic. Alternative Varianten sind im Hinter den Kulissen-Abschnitt zu finden!

Der Unterstützer erwähnte, dass er/sie in der Gefangenschaft vom Haus Thul gut behandelt wurde, weswegen auch der Wolfbaron in dem Gefängnis des Haus Thul gut behandelt werden sollte. Jharkus Thul zeigte sich erleichtert darüber, dass der Unterstützer noch Ehre kannte und Duke Organa selbst empfand die Entscheidung als weise, woraufhin er Jharkus Thul abführen ließ. Kashim äußerte lediglich seinen Dank.[3]

AQ-Dunkel

Folgender Abschnitt basiert auf Dunkle Seite der Macht-Entscheidungen im MMORPG The Old Republic. Alternative Varianten sind im Hinter den Kulissen-Abschnitt zu finden!

Der Unterstützer befahl die Hinrichtung des Wolfbarons, woraufhin Jharkus Thul empört meinte, dass das Imperium mit jedem Tag mächtiger würde und auch das Haus Thul eine starke Waffe des Sith-Imperiums sei. General Kashim warf ein, dass ein andere Anführer vom Haus Thul den Platz von Jharkus einnehmen würde und die Hinrichtung möglicherweise eine Reaktion der niederen Adelshäuser provozieren würde. Trotzdem beugte sich Charle Organa dem Urteil des Retters.[3]

Nachdem das Schicksal des Barons entschieden war, nannte Charle Organa den Unterstützer einen Freund vom Haus Organa und erkundigte sich, ob dieser auch weiterhin für das Adelshaus einstehen würde und abermals akzeptierte Charle Organa die Entscheidung des Paladins.[3]

Hinter den Kulissen

  • Am Ende der Weltengeschichte ist es dem Spieler möglich auszuwählen, kein Verbündeter vom Haus Organa zu bleiben. Der General reagiert allerdings empört darauf und meint, dass sich der Spieler der Republik widersetzen würde.[3]
  • Sofern man als Jedi spielt, ist es möglich die Unbefangenheit des Jedi-Ordens als Argument anzuführen. Charle reagiert daraufhin mit Verständnis und auch der General ist überaus dankbar für die Hilfe.[3]

Quellen

Einzelnachweise

  1. The Old Republic (Quest: „Verbrannter Planet“ der Fraktion Republik auf dem Planeten Alderaan)
  2. The Old Republic (Quest: „Das Hissen der Flagge“ der Fraktion Republik auf dem Planeten Alderaan)
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 3,6 The Old Republic (Quest: „Paladine“ der Fraktion Republik auf dem Planeten Alderaan)
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+