FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuJedi

Der Katapult-Trick (auch die Solo-Schleuder) ist ein Flugmanöver, das es einem ermöglicht, gleichzeitig zu wenden und enorm zu beschleunigen.

Beschreibung

Bei der Solo-Schleuder fliegt das Raumschiff mit hoher Geschwindigkeit nahe an eine starke Gravitationsquelle. Wenn die Anfluggeschwindigkeit und der Abstand stimmen, wird das Schiff zuerst in einen Orbit um die Gravitationsquelle gezogen und dabei beschleunigt, dann nach einer leichten Kurskorrektur mit einer hohen Geschwindigkeit aus dem Orbit geschleudert. Das Schwierige an der Solo-Schleuder ist es, während des Manövers Abstand und Geschwindigkeit genau zu halten. Als Schwerkraftquelle diente zum Beispiel ein Abfangkreuzer oder eine Basalmine.

Geschichte

Der Katapult-Trick ist einer der ältesten Tricks, die in einem Flughandbuch standen.

Als Han Solo im Jahre 0 NSY mit dem Millennium Falken dem lebenden Planeten D'vouran entkommen wollte, waren die Triebwerke nicht schnell genug, weshalb er zum Planeten zurückflog und dessen Gravitation zur Beschleunigung nutzte. So befand sich das Schiff im offenen Raum und konnte in den Hyperraum springen.

Han Solo setzte den Katapult-Trick ebenfalls 28 NSY im Millennium Falken beim Kampf gegen die schnelleren und wendigeren Korallenskipper ein. Die Piloten, die die Taktik nicht kannten, nannten sie Solo-Schleuder. Dieses Manöver wurde auch von Streitkräften der Galaktischen Allianz in der Schlacht von Ebaq 9 eingesetzt.

Hinter den Kulissen

Diese Vorgehensweise ist in der Raumfahrt der Realität als "Swing-by-Manöver" bekannt. Es wird vor Allem genutzt, um Sonden mit möglichst geringem Treibstoffaufwand zu beschleunigen.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.