FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep30px-Ära-NeuJedi

Die Kathedrale der Winde war ein Bauwerk auf dem Planeten Vortex, das von den Vors errichtet wurde. Nachdem sie bei einem B-Flügler-Unfall im Jahr 11 NSY durch Admiral Ackbar zerstört wurde, begannen unter der Anleitung der Wissenschaftlerin Qwi Xux die Wiederaufbauarbeiten. Die Kathedrale war eines der Zwanzig Wunder der Galaxis.

Zweck

Die Vors machten sich mit der Kathedrale der Winde ihre Sturmzeit zunutze. In dieser Jahreszeit suchten sie Schutz auf dem Boden, doch die Kathedrale war dafür konzipiert, diese starken Winde auszuhalten. Einmal im Jahr wurde jedoch ein Konzert abgehalten, bei dem die Winde durch die vielen Öffnungen der Kathedrale unterschiedlicher Größe bliesen, die von tausenden Vors, welche entweder hochflogen oder -kletterten, zur Schaffung einer wahren Symphonie geöffnet und geschlossen wurden. Von daher war keine Symphonie mit einer anderen zu vergleichen.

Geschichte

Jahrhunderte vor Beginn der Neuen Ordnung unter Imperator Palpatine hatten die Vors die Kathdrale errichtet, und hielten jedes Jahr ein Konzert ab, bei dem sie neben den Winden ihrer Heimat auch den Einsatz ihres eigenen Volkes für eine Symphonie nutzten. Als jedoch Palpatine an die Macht kam, weigerten sich die Vors aus Protest, weiterhin irgendwelche Konzerte mit der Kathedrale der Winde zu geben. Erst im Jahr 11 NSY luden sie Vertreter der Neuen Republik ein, einem neuen Konzert zuzuhören, da Palpatine mittlerweile besiegt war. Admiral Ackbar und Staatsministerin Leia Organa Solo kamen der Einladung nach, doch aufgrund von imperialer Sabotage, stürzte der B-Flügler des Admirals in die Kathedrale und verwüstete sie, wodurch er viel Ansehen in der Neuen Republik verlor. Die Vors legten bei der Republik jedoch keinen Protest ein und reagierten auch nicht auf die Reparaturtrupps, die von der republikanischen Regierung geschickt worden waren, sondern begannen ohne einen für Außenstehenden offensichtlichen Plan den Wiederaufbau ihrer Kathedrale. Unterbrochen wurde dies jedoch durch den Besuch der Wissenschaftlerin Qwi Xux, die mit einer Flöte musizierte, was die Aufmerksamkeit aller Vors von der Baustelle abzog und erst durch ihren Anführer unterbunden werden musste. Xux beteiligte sich jedoch in den Folgejahren an dem Wiederaufbau der Kathedrale und konnte mit ihrer Quantumkristalltechnologie, die sie im Schlundzentrum entwickelt hatte, dazu beitragen.
Inwieweit die Kathedrale von der Eroberung des Planeten während des Krieges gegen die Yuuzhan Vong betroffen war, ist nicht bekannt.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.