Fandom


Legends-30px

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Die ganze DarkStryderCampaign fehlt Bel Iblis 14:58, 20. Mär. 2010 (CET)

Der Kathol-Sektor ist ein Sektor im Äußeren Rand der Galaxis und liegt nahe der Rimma-Handelsroute und des Kathol-Rifts.[4][5]

Beschreibung

Unter anderem gehört der Planet Exocron zum Kathol-Sektor. Zudem besitzt der Sektor einen Shadowport namens Tanquilla Beach, der zur Zeit der Neuen Republik dort zu finden war.[3] Der Sektor umfasst etwa 30 kleinere Ansiedlungen, von denen nur gut die Hälfte mehr als jeweils 10 Millionen Einwohner aufweisen. Die Hauptwelt des Sektors ist Kal'Shebbol.[2]

Der Sektor grenzt an die Ausläufer des Minos-Sternhaufens, mit dem er durch die Triton Trade Route verbunden ist. Jenseits des Kathol-Sektors erstreckt sich eine große galaktische Leere, auf die weiterhin ein Sternhaufen, der Kathol Outback, folgt. Dieser wiederum grenzt an einen geheimnisvollen und schwer zu navigierenden Bereich, die Kathol-Spalte.[2]

Geschichte

Um das Jahr 600 VSY wurde der Sektor von Siedlern der Alten Republik kolonisiert, die eine Ansiedlung auf Gandle Ott begründeten. Kal'Shebbol hingegen wurde von entlaufenen Twi'lek-Sklaven besiedelt.[2]

Der Sektor befand sich vom Jahr 0 VSY bis zum Jahr 8 NSY unter der Führung des Moffs Kentor Sarne.

Während der Suche nach dem Caamas-Dokument rückte dieser Sektor in den Fokus der politischen Gruppierungen, als Talon Karrde gemeinsam mit Shada D'ukal in den Kathol-Sektor reiste, um Jorj Car'das zu finden, welcher angeblich im Besitz des Dokumentes sein sollte.

Auch Crev Bombassa, ein corellianischer Schmuggler hielt sich im Kathol-Sektor auf und ging dort seinen kriminellen Machenschaften nach.

Quellen

Einzelnachweise

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+