FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Klon-Kommandant Keller war ein Klonkrieger der Großen Armee der Republik. Er kommandierte eine Einheit spezieller Klonkrieger.

Biografie

Als sich der Oberste Kanzler Palpatine, als den von den Jedi für nicht existent gehaltene Sith-Lord Darth Sidious zu erkennen gab und im Jahr 19 VSY die Order 66 ausrief, tötete Keller mit seinen Klonkriegern die Jedi-Meisterin Simms. Dabei konnten jedoch die Padawan Simms, Noirah Na, und ein anderer Jedi-Meister namens Kai Hudorra entkommen. Keller nahm sofort die Verfolgung der beiden auf, jedoch konnten die flüchtigen Verräter zwei STAPs schnappen und mit ihnen einen Abstand zwischen Keller schaffen.

Doch Keller fand mit seinen Truppen bald die STAPs, da einem der Treibstoff ausgegangen war. Dank der eisigen Kälte Toolas lag im Gebiet, in dem sie sich befanden, viel Schnee und die Fußspuren verrieten Keller, dass sich die Jedi in Richtung Ithaqua-Station bewegten. Keller ließ die örtliche Garnison in der Station warnen und marschierte mit seinen Truppen weiter.

In der Station angekommen, durchsuchten sie eine örtliche Cantina auf, in der Hoffnung, durch die anschließende Razzia die Flüchtigen zu finden. In der Cantina befand sich auch einer der Gesuchten, jedoch bekam Keller dies nicht mit, da der Jedi den Geist eines Gastes manipulierte und ihn gegen Keller und seine Begleiter aufhetzte. Es entbrannte eine wilde Keilerei, in der der Jedi unerkannt fliehen konnte. Da die Temperaturen Nachts noch drastischer sanken, mussten Keller und seine Leute die Suche unterbrechen und als sie die Suche am nächsten Tag fortsetzten, befanden sich die Jedi nicht mehr auf Toola. Dies konnten Keller und seine Klonkrieger jedoch nicht wissen.

Was mit Keller danach geschah und ob er die Suche nach den beiden Jedi je aufgab, ist nicht bekannt.

Hinter den Kulissen

  • Im Zuge einer Wahl wurde Keller auf den fünften Platz der beliebtesten Klonkrieger des Jahres 2005 gewählt.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.