Fandom


Legends-30px30px-Ära-Imperium

Kendle war eine Inleshat, die zur Zeit des Galaktischen Bürgerkrieges auf der Wasserwelt Iskalon lebte. Im Jahre 3 NSY verriet sie die Rebellen, die sich zu jener Zeit auf Iskalon aufhielten, an das Galaktische Imperium, denn sie hoffte, dass das Imperium im Gegenzug ihre Familie und ihr Volk verschonen werde. Tatsächlich führte dieser Verrat jedoch dazu, dass das Imperium Kendles Heimatwelt verwüstete und den größten Teil des Volkes der Iskalonier tötete. Kendle selbst fand kurz darauf ebenfalls den Tod.

Biografie

Kendle war die Ehefrau des Inleshats Mone, der der Sohn von Primor, dem damaligen Anführer der Iskalonier, war. Als im Jahre 3 NSY die Rebellen Luke Skywalker, Leia Organa, Lando Calrissian und Chewbacca mit ihren Droiden C-3PO und R2-D2 auf der Suche nach dem vermissten Agenten Tay Vanis nach Iskalon kamen, erzählte ihnen Kendle, dass Vanis seine Informationen über die geheimen Pläne des Imperiums seinem Droiden K-3PX anvertraut habe und sich dieser auf Iskalons Nachbarplaneten Gamandar aufhalte.[1] In Wirklichkeit stand K-3PX im Dienste des Imperiums, und Kendle wollte die Rebellen nur nach Gamandar schicken, damit sie den Imperialen in die Hände fielen. Sie informierte Admiral Tower, den Kommandeur der imperialen Zitadelle auf Gamandar, über die Anwesenheit der Rebellen auf Iskalon, weil sie hoffte, dass der Admiral im Gegenzug die Iskalonier und insbesondere Kendles Familie verschonen werde. Nachdem Calrissian, Chewbacca, die beiden Droiden und Mone nach Gamandar aufgebrochen waren, um K-3PX zu suchen, setzte Kendle Tower von den Plänen der Rebellen in Kenntnis. Dies hatte zur Folge, dass Calrissian und seine Begleiter kurze Zeit später auf Gamandar in Gefangenschaft gerieten.[2] Kendles Gespräch mit dem Imperialen wurde allerdings von einem jungen Iskalonier namens Kiro belauscht. Dieser versuchte daraufhin, sie für ihren Verrat zu töten, doch bevor er sein Vorhaben beenden konnte, schlug eine Rakete auf Iskalon ein und löste eine Flutwelle aus, der unzählige Iskalonier zum Opfer fielen. Auch Kendles Schwiegervater Primor fand dabei den Tod.[3] Admiral Tower hatte die Vereinbarung mit Kendle gebrochen und die Rakete gestartet, um die Rebellen zu töten und die Iskalonier für ihre Kollaboration zu bestrafen.[1]

Kurz nach der Katastrophe hetzte Kendle die Überlebenden auf Skywalker und Organa, indem sie behauptete, dass die Rebellen die Schuld am Unglück der Iskalonier trügen. Mit Kiros Hilfe konnten sich die beiden Rebellen der wütenden Angreifer trotz deren zahlenmäßiger Überlegenheit so lange erwehren, bis Calrissian und seine Begleiter, denen inzwischen mit der Hilfe von R2-D2 die Flucht aus der imperialen Zitadelle gelungen war, von Gamandar zurückkehrten. Sie töteten einen der einheimischen Aasfresser, der vom Geruch der vielen Toten angelockt worden war. Der Kadaver des Tieres stürzte auf Kendle und erschlug sie.[2]

Quellen

Einzelnachweise

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+