Fandom


30px-Ära-Aufstieg

Kennan Taanzer war ein Jedi des Alten Jedi-Ordens, der zur Zeit der Klonkriege lebte. Er war der Sohn von Crys Taanzer, die Kennan im Zuge der Schlacht von Nadiem im Jahr 22 VSY den Jedi übergab, um dessen Leben zu retten und ihm eine Zukunft zu ermöglichen. Anschließend trat er im Jedi-Tempel auf dem Planeten Coruscant eine Jedi-Ausbildung an, wo er als Jüngling dem Soaring Hawkbat Clan angehörte.

Kennan zählte zu den wenigen Überlebenden der Order 66.

Biografie

Schlacht von Nadiem

Kennan war der Sohn der späteren Schmugglerin Crys Taanzer. Gemeinsam mit seiner Mutter lebte Kennan in einem Dorf auf Nadiem, bis der Planet während der Klonkriege im Jahr 22 VSY von der Konföderation unabhängiger Systeme angegriffen wurde. Innerhalb kürzester Zeit verloren Kennan Taanzer und seine Mutter ihr Zuhause. Ihre einzige Hoffnung bestand darin, in einen der Transporter der Galaktischen Republik zu gelangen, um das Gefecht als Kriegsflüchtlinge zu überleben. Während Crys Taanzer sich einen Weg zu einem der Tranporter bahnte, stieß sie auf einen Jedi, der in ihrem Sohn ein außergewöhnlich hohes Potenzial im Umgang mit der Macht feststellte. Der Jedi schlug vor, für Kennan eine vorrangige Evakuierung in die Wege zu leiten und somit sein Überleben zu sichern. Crys gab ihren Sohn nur widerstrebend ab, doch sah sie sich angesichts der Ereignisse zu diesem Schritt gezwungen, da sie zu diesem Zeitpunkt noch von ihrem eigenen Tod ausging und zumindest das Leben ihres Sohnes retten wollte.

Später erfuhr Crys Taanzer, die selbst erfolgreich von Nadiem fliehen konnte, dass es einen Jedi-Aufstand gab und sämtliche Jedi einschließlich der Jünglinge im Tempel auf Coruscant getötet wurden. Fortan war sie davon überzeugt, dass ihr Sohn tot war.

Jedi-Ausbildung

Nach der erfolgreichen Flucht von Nadiem wurde Kennan Taanzer nach Coruscant zum Jedi-Tempel gebracht, wo er dem Soaring Hawkbat Clan von Du Mahn zugewiesen wurde. Bevor auf dem Planeten eine Schlacht ausbrach, reiste der Clan zum Mond Bogg 3, wo sie im dortigen Jedi-Trainingslager weiter in den Wege der Macht unterwiesen wurden. Im Jahr 19 VSY sollte der Clan nach Coruscant zurückkehren, was jedoch auf Geheiß von Meister Yoda nicht vollzogen wurde, weil der Planet zu diesem Zeitpunkt von der Konföderation unabhängiger Systeme angegriffen wurde. Dennoch wurden Kennans und auch die Ausbildung des gesamten Clans von den Ereignissen gestört, die mit dem Ende der Klonkriege einhergingen. Kurz nachdem die Jedi K'Kruhk und Sian Jeisel sowie deren Klonkrieger auf Bogden 3 notlandeten, eröffneten die Klontruppen aufgrund der Order 66 das Feuer gegen die Jedi. Nicht zuletzt aufgrund der schnellen Reaktionen von K'Kruhk und dem todesmutigen Einsatz von Jeisel konnten die Klone besiegt werden. Somit zählte Kennan Taanzer zu den wenigen Überlebenden der Order 66.

In den folgenden zwei Monaten nahm sich K'Kruhk der Ausbildung des Soaring Hawkbat Clans an. Die Jedi hatten sich inmitten der Wildnis von Bogden 3 in dem Schiffswrack von K'Kruhk häuslich eingerichtet und ernährten sich von den Erzeugnissen der umliegenden Natur und von dem Proviant aus dem Shuttle. Eines Tages entdeckten Kennan und seine Ordensbrüder am Himmel ein vermeintliches Rettungschiff. Tatsächlich handelte es sich jedoch um das Raumschiff des Verbrechers Lumbra, das auf dem Mond abstürzte. Lumbra und seine Schergen entdeckten ihrerseits das Wrack der Jedi und begaben sich umgehend dorthin, um zunächst Ersatzteile für ihr eigenes Schiff zu stehlen. Nachdem sie erkannten, dass es sich bei den Kindern um angehende Jedi handelte, wurden Kennan und die anderen Jünglinge von der Verbrecherbande gefangen genommen. Ihnen stand die Auslieferung an das Galaktische Imperium bevor, da dieses ein hohes Kopfgeld auf Jedi ausgesetzt hatte, auf das Lumbra abzielte.

Doch K'Kruhk und Chase Piru hatten bereits einen Plan, um den Clan zu retten. Sie töteten gemeinsam alle Verbrecher, doch da K'Kruhk während der Rettungsaktion die Kontrolle über sich selbst verlor und voller Wut kämpfte, entschied er sich, dass der Clan sich auf einem anderen Planeten verstecken sollte, wo er ihn nicht finden konnte. Er würde nicht mehr bei ihnen bleiben.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+