FANDOM


Kanon-30pxÄra Imperium

Kier Domadi war ein menschlicher Junge vom Planeten Alderaan, und vertrat diesen auch gemeinsam mit Leia Organa in der Nachwuchslegislatur des Imperialen Senats.

Biografie

Kier Domadi wurde um das Jahr 19 VSY herum auf Alderaan geboren, und war Zeit seines Lebens sehr loyal gegenüber seinem Heimatplaneten. Seine Mutter unterrichtete an der Archipelago-Universität und auch Kier wollte, im Gegensatz zu vielen andern Nachwuchssenatoren, den akademischen Weg einschlagen, und Historiker, spezialisiert auf die Klonkriege, werden. Während er sich also auf seine Zeit in der Nachwuchslegislatur vorbereitete, war er auch Teil von Chief Pangies Pfadfindergruppe, und lernte dort auch Leia Organa kennen, in die er sich verliebte. Leia weihte ihn daraufhin auch in ihr größtes Geheimnis ein: Die Zugehörigkeit ihrer Eltern zur Allianz zur Wiederherstellung der Republik. Domadi hieß dies allerdings nicht gut, da er an Alderaans Pazifismus glaubte, und fürchtete, dass das Imperium seine Heimatwelt furchtbar bestrafen würde, falls dies ans Licht käme. Deshalb sammelte er alle Daten über die Rebellen, an die er gelangen konnte, um sie an das Imperium weiterzugeben, da er dachte, dass das Imperium so Alderaan verschonen würde.

Deswegen folgte er Leia auch in das Paucris-System, wo die Rebellen einen Stützpunkt unterhielten, in dem sie alte Schiffe kampftauglich machten. Leia gelang es zwar, die Rebellen vor der sich im Anmarsch befindenen Imperialen Flotte zu warnen, sodass deren Schiffe fliehen konnten, und die Selbstzerstörung der Orbital-Stationen aktiviert wurde. Die Schockwelle, die von der Explosion der Rebellen-Stationen ausging erfasste auch Kiers Kutter, und verletzte ihn tödlich. Dennoch dockte Leia mit ihrem Hüpfer an Kiers schiff an, um seine Leiche zu bergen. Er wurde kurz darauf auf Alderaan beigesetzt. Leia behielt lediglich eine Locke von ihm in ihrer Andenkentruhe.

Quelle

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.