FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith


Die Kleine Bivoli war ein Imbissfrachter, der zur Zeit der Mandalorianischen Kriege im Dienst der Galaktischen Republik stand und im Jahr 3963 VSY von dem Trandoshaner Slyssk entführt wurde.

Geschichte

Im Jahr 3963 VSY wurde die Kleine Bivoli auf dem Planeten Ralltiir von dem Trandoshaner Slyssk, der im Auftrag des Snivvianers Marn Hierogryph handelte, gestohlen. Später benutzten Slyssk, Gryph sowie Zayne Carrick das Schiff, um zum Planeten Serroco zu reisen. Während des Fluges bemerkten die drei auch, dass es sich bei der kleinen Bivoli in Wirklichkeit um einen Imbissfrachter handelte, der von den Soldaten der Galaktischen Republik als Kantine Verwendung fand. Nach ihrer Ankunft auf Serroco beschloss Gryph, den Kantinenbetrieb der Kleinen Bivoli fortzurühren und die republikanischen Soldaten mit verschiedenen Speisen zu versorgen, die der Snivvianer von Slyssk zubereiten ließ. Der Andrang auf den Imbissfrachter war groß und so machte Gryph ein lohnendes Geschäft.

Das Schiff wurde allerdings noch im gleichen Jahr im Zuge der Schlacht von Serroco zerstört, als die Mandalorianer den Planeten aus dem Orbit bombardierten und zahlreiche besiedelte Gebiete zerstörten.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.