FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Klon-Flottenoffiziere, auch Klonnavigatoren genannt, waren Klone, die zumeist auf den Brücken von republikanischen Sternkreuzern stationiert waren, unter anderem auf Sternzerstörern der Venator- und Acclamator-Klasse. Des Weiteren wurden sie auch auf republikanischen Welten in Gebäuden wie Gefängnissen oder Verwaltungsgebäuden eingesetzt.

Aufgaben

Die führenden Offiziere in der Flotte der Galaktischen Republik, wie die Flottenadmiräle, waren keine Klone, jedoch wurden einige der niederen Ränge für den Dienst als Navigatoren an Bord von Schlachtschiffen in Militärtaktiken ausgebildet. Untereinander hatten sie auch verschiedene Aufgabenverteilungen, so waren einige der Offiziere nicht in den Mannschaftsgräben der Brücke postiert, um zum Beispiel die Kommunikation oder Waffensysteme der Turbolaser zu bedienen, sondern als Stellvertreter und Berater der Admiräle oder anderen Vorgesetzten bei den Holopulten anzutreffen. Jedoch war es auch üblich, dass Klonsoldaten ihren Dienst „ohne Rüstung“ leisteten, um sich weiter zu schulen oder eine Verletzung vollends auszukurieren. So war CC-3636 „Wolffe“ auf der Triumphant ohne Rüstung stationiert, als General Grievous mit der Malevolence angriff. Wenn sie nicht im All eingesetzt wurden, waren sie in Gebäuden stationiert, die vom republikanischen Militär geleitet wurden, wie im Gefängnis auf Coruscant. Hier bedienten sie die internen Versorgungs- und Transportsysteme und kümmerten sich um alle anderen technischen Angelegenheiten.

Aussehen und Ausrüstung

Die Standard-Klonuniform der Klon-Flottenoffiziere war eine einfache, graue Montur, die lediglich von dem Rangabzeichen des republikanischen Militärs geziert wurde. Zugleich trugen sie einfache schwarze Stiefel, und einen schwarzen Gürtel mit mattsilbernen Schnalle. Als Militärtradition übliche, schwarze Handschuhe bedeckten ihre Hände, die dennoch eine einwandfreie Bedienung der Systeme zuließen. Normalerweise benötigten sie keine Waffen, dennoch waren sie im Umgang mit DC-15S Blasterkarabinern geschult, um sich bei feindlichen Übergriffen verteidigen zu können. Des Weiteren trugen sie Codezylinder bei sich, um Zugang zu allen gesicherten Bereichen des jeweiligen Schiffes zu haben, der in ihr Aufgabengebiet fiel. Um jederzeit über die Vorgänge innerhalb des Schiffes informiert zu sein, trugen sie des Öfteren neben ihren fest installierten Konsolen ein Datapad bei sich.

In der zweiten Hälfte der Klonkriege wechselten die Klonkrieger von der Phase I-Rüstung zur Phase II-Rüstung. Auch die Flottenoffiziere wechselten ihre Montur, die nun fast identisch mit denen der späteren imperialen Offiziere war.

Geschichte

Die Klon-Flottenoffiziere wurden bei jedem Einsatz in den Mannschaftsgräben der Brücke eingesetzt, um die wichtigen Systeme durchgehend zu überwachen. Nach der Order 66 wurden die meisten Offiziere weiterhin in Dienst gestellt und auf die imperialen Sternzerstörer versetzt. Nach und nach wurden sie jedoch durch menschliche Offiziere ersetzt.

Bekannte Klon-Flottenoffiziere

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.