FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

„Sanitäter!“
— Klon-Soldat des 212. Angriffsbataillons in der Schlacht von Utapau (Quelle)

Klon-Sanitäter, oder einfach nur Sanitäter, waren Klonkrieger innerhalb der Großen Armee der Republik, die neben ihrer Grundausbildung auf Kamino eine zusätzliche Schulung erhielten, um auf dem Schlachtfeld verletzte Soldaten versorgen zu können. Nach der Übernahme des Galaktischen Imperiums gingen sie in dessen Reihen über.

Aufgaben

Klon-Sanitäter waren wie alle Soldaten in erster Linie dafür gedacht, den Feind zu bekämpfen. Jedoch besaßen sie zusätzlich großes medizinisches Wissen, das es ihnen erlaubte, verwundete Klonsoldaten auf dem Schlachtfeld notdürftig zu versorgen. Obwohl jeder Klonkrieger eine Ausbildung zum Sanitäter abgeschlossen hatte, waren die Klon-Sanitäter weitaus besser mit diesem Wissen ausgestattet, was die Verlustrate der Republik gering hielt. Jedem Zug in der Großen Armee gehörte mindestens ein Sanitäter an.

Aussehen und Ausrüstung

Neben ihrem Merzweckgürtel, an dem die Grundausstattung für Erste Hilfe angebracht war, besaßen Sanitäter häufig auch einen Tornister, in dem größere Ausrüstung Platz fand. So auch zwei Vibroskalpelle, ein Laserskalpell und zwei Laserkautersierer. Des Weiteren fand sich in dem Tornister ein kompaktes Medikit, das diverse Verbände und Bacta-Injektoren enthielt, um Infektionen vorzubeugen. Auch konnte ein transportabler FX-3 Medidroide mitgeführt werden, der den Sanitäter bei schwierigeren Eingriffen unterstützen sollte. Bei den Sanitäter der Republik-Kommandos innerhalb der Sondereinsatzbrigade der GAR wurden zudem Defibrillatoren eingesetzt.

Bekannte Klon-Sanitäter

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.