FANDOM


30px-Ära-NeuJedi

Vorlage:Individuelles Schiff

„Dieser Schrotthaufen wird uns nicht weit bringen.“
— Mara Jade Skywalker (Quelle)

Die Knochenbrecher von Braxant (ehemals Krieger von Braxant) war ein Dreadnaught der Katana-Flotte des Galaktischen Imperiums in der Flotte von Großadmiral Pellaeon.

Das betagte Schiff wurde 28 NSY in der Schlacht von Borosk für eine Mission der Jedi-Ritter eingesetzt.

Geschichte

Ehemals aus der Katana-Flotte stammend war die Krieger von Braxant in den Besitz von Großadmiral Pellaeon gelangt. Er hatte sie für einen Kamikazemission reserviert und modifizieren lassen und so kam das Schiff dank Droidentechnik mit minimaler Besatzung aus. Das Schiff war dazu entworfen, dem Feind seine Zerstörung vorzuspielen. Vorbestimmte Explosionen sollten einen Triebwerksschaden simulieren und während das Schiff anscheinend antriebslos im Raum trieb, konnte es erneut zum Leben erwachen und den Feind überraschen. Im Inneren des Dreadnaught sollten einige TIE-Jäger und Sturmtruppen untergebracht werden.

Die Krieger von Braxant hatte während der Schlacht von Borosk in einer unteren Umlaufbahn gelegen. Als die Jedi Saba Sebatyne ein beladenes Sklavenschiff der Yuuzhan Vong entdeckte, dass sich hinter der Flotte der Angreifer befand, entwickelten die Jedi zusammen mit Pellaeon einen Plan, um die Gefangenen zu befreien. Die Jadeschatten von Mara Jade Skywalker wurde in das Dreadnaught, welches in Knochenbrecher von Braxant umbenannt wurde, eingeladen und sollte mit ihrem Traktorstrahl beim Einladen der Gefangenen helfen.

Jacen Solo steuerte während der Mission die Knochenbrecher, während Mara auf der Jadeschatten blieb und Danni Quee und Saba auf das Sklavenschiff gehen sollten.

Durch zwei kurze Hyperraumsprünge erreichten sie das Sklavenschiff hinter der feindlichen Flotte und entließen die Droidengesteuerten TIEs, welche sofort von Korallenskippern abgeschossen wurden. Dann eröffneten die Skipper das Feuer auf die Knochenbrecher und schossen sie „bewegungs“- und „kampfunfähig“. Die Yuuzhan Vong hielten das Schiff für erledigt und stellten den Beschuss ein, um mögliche Überlebende gefangen zu nehmen.

Sicher im Doppeltem Rumpf verborgen erwarteten die Jedi, was geschehen würde, bis das Sklavenschiff am beschädigten Dreadnaught andockte und Saba und Danni durch die Tentakel des Schiffes dessen Inneres gelangten. Dort schalteten sie die Yuuzhan Vong aus und übernahmen die Kontrolle über das Schiff. Sie brachten sich und die Gefangenen auf die Knochenbrecher und konnten fliehen. Die Knochenbracher dockte an der Hale Return an, wo die Befreiten medizinisch behandelt wurden.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.