FANDOM


30px-Ära-Aufstieg

Ko Vakier war ein Schmuggler, der zur Zeit der Gründung des Galaktischen Imperiums lebte. Er gehörte der Spezies der Blutcarver an und war ein Mitglied der Uhumele-Bordmannschaft, einem Raumschiff des Kapitän Schurk-Heren.

Biografie

Zusammen mit seinen Kameraden saß Ko Vakier im Jahr 19 VSY auf dem Raumhafen Cadgel Meadows des Planeten Neu-Plympto fest, da das Galaktische Imperium ein Flugverbot für alle Schiffe aussprach. Doch nachdem der Jedi Dass Jennir sowie sein Nosaurianer-Freund Bomo Grünborke die Schmuggler-Truppe um Hilfe bat, organisierten sie einen kollektiven Fluchtversuch von Neu-Plympto. Nachdem Schurk-Heren alle Schiffe des Hafens zum Abflug aufforderte und die Uhumele anschließend von feindlichen ARC-170 Sternjägern verfolgt wurden, stieg Ko Vakier in ein Bordgeschütz. Somit gab er Dass Jennir die nötige Deckung, sodass dieser nicht in seinem V-Flügler abgeschossen werden konnte.

Nach der erfolgreichen Flucht reiste die Gruppe nach Orvax IV, um Bomos Familie aus den Fängen der Sklavenhändler zu retten.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.