FANDOM


Legends-30px30px-Era-pre30px-Ära-Sith30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep30px-Ära-NeuJedi30px-Ära-Legacy

„Lebende Wesen erzeugen die Lebendige Macht, die der ursprünglichen Quelle, der Kosmischen Macht, Energie verleiht.“
— Qui-Gon Jinn's Stimme spricht durch die Macht zu Yoda. (Quelle)

Als Kosmische Macht[1], manchmal auch Aperion genannt, wird der Teil der Macht bezeichnet, der allen Dingen Form gibt und sie zusammenhält.[2]

Beschreibung

„Sie ist die Stimme, die von deinem Schicksal flüstert, und lass dich nicht täuschen–die Macht hat einen Willen.“
— Sabla-Mandibu[3] (Quelle)

Die Kosmische Macht umfasst alle Sterne und Galaxien[4], und ist verantwortlich für Gravitation, Elektromagnetismus, Zeit und Raum.[2] Sie ist das Gegenstück zur Lebendigen Macht, verleiht ihr Kraft und erneuert diese.[5]

Verwendung

Schicksal11

Yoda sieht eine Illusion seiner Freunde.

„Die Energie der Lebendigen Macht, von allem, das jemals gelebt hat, fließt in die Kosmische Macht, verbindet sich mit ihr und stellt sich uns durch die Midi-Chlorianer wieder zur Verfügung.“
— Qui-Gon Jinn's Stimme in der Macht darüber, wie er es bewerkstelligt, zu den Lebenden zu sprechen. (Quelle)
Quinlan-Tholme EGF

Quinlan Vos wendet tai vordrax an, um vergangene Ereignisse zu sehen.

Wenn ein Machtnutzer mithilfe der Macht einen Blick in die Zukunft wirft, geschieht dies durch die Kosmische Macht. Die Midi-Chlorianer, Bestandteile der Zellen eines jeden Lebewesens und in erhöhter Anzahl in denen eines Machtnutzers vorhanden, waren dazu in der Lage, die Kosmische Macht anzuzapfen und zu kanalisieren.[2] Um jedoch direkt mit ihr kommunizieren zu können, muss ein erfahrener Jedi zeitweilen mit seinem Geist seinen Körper verlassen. Wenn er dies vollbracht hat, kann er sogar Ereignisse der Vergangenheit betrachten oder einen vagen Blick in die Zukunft werfen. Diejenigen, die sich mit Macht-Visionen beschäftigten und die Macht studierten kamen meist zu dem Schluss, dass die Zukunft sich stetig veränderte und niemals genau vorhergesagt werden könnte. Der Jedi-Orden hatte Mitglieder, die sich darauf spezialisiert hatten, in dieser Weise mit der Macht zu kommunizieren und daraufhin Voraussagen und Prophezeiungen zu machen. Diese Art von Jedi nannte man Jedi-Seher.[4]

Außerdem war das Erspüren von vergangenen Ereignissen an bestimmten Orten oder von bestimmten Objekten durch die Kosmische Macht möglich. Diese Technik nannte sich tai vordrax und Quinlan Vos war einer der bekannten Anwender dessen.[4]

Nach Darth Banes Lehren, die er selbst im Buch der Sith festhielt, benutzten Sith die Kosmische Macht im Kampf für folgende Aktionen:

Geschichte

Darth Ramage experimentierte seinerzeit mit der Manipulation der Zeit und dokumentierte seine Erkenntnisse in seinem Sith-Holocron.[6]

Bei seinen Studien der Macht und der Midi-Chlorianer in den Zellen von Lebewesen, erforschte der Dunkle Lord der Sith Darth Plagueis ebenfalls die Kosmische Macht. Die Kosmische Macht war jedoch nicht essentiell für die Erschaffung und Manipulation von Leben.[2]

Nach der Schlacht von Endor wollte Luke Skywalker den Jedi-Orden wiederaufbauen und konzentrierte sich auf die Lebendige Macht, wie man es ihm beigebracht hatte, doch nachdem die Yuuzhan Vong in die Galaxis eingefallen waren, zog er die Wichtigkeit der Kosmischen Macht für die neuen Jedi in Betracht.[7]

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.