Jedipedia
Advertisement
Jedipedia
47.917
Seiten
Kanon-30px.pngÄra Imperium.png


„Was soll das? Grabt weiter! Ich will seltene Artefakte, keinen wertlosen Firlefanz!“
— Krane (Quelle)

Krane war eine weibliche Offizierin des Galaktischen Imperiums und die Leiterin von Projekt Bohrer auf dem Planeten Zeffo zur Zeit der Ära des Imperiums. Bei einem Einsturz der Eishöhle kam sie ums Leben.

Biografie

Nachdem Imperator Palpatine das Projekt Bohrer in Auftrag gegeben hatte, wurde Krane als Projektbeauftragte eingesetzt. Entgegen den Erwartungen relativ schnell auf verborgene Relikte der einheimischen Zeffo in den Gräbern und heiligen Stätten des Volkes zu stoßen, erwies sich der Auftrag als schwierig umzusetzen. Kranes Wut über den Mangel an Resultaten entlud sich auch gegen ihre eigenen Arbeiter; so zertrümmerte sie vor Wut einen Topf und erklärte, dass sie auf der Suche nach seltenen Artefakten waren. Obwohl das Projekt von einem Sturmtruppler längst als gescheitert angesehen war, da die Verluste auf Seiten der Imperialen Armee viel zu hoch waren, setzte Krane ihr Unterfangen bis zu ihrem Tode durch. Als sie an einem Tag auf ein wertvolles Relikt stieß, versuchte sie das Artefakt in der Eishöhle zu verstecken. Die Höhle stürzte jedoch ein und begrub sie, woraufhin sie an Ort und Stelle verstarb. Der junge Padawan Cal Kestis hörte Kranes Stimme durch ein Macht-Echo bei seiner Erkundungsmission auf Zeffo und fand schließlich auch ihre skelettartigen Überreste in der eingestürzten Höhle vor.

Quellen

Advertisement