Fandom


Kanon-30pxÄra Widerstand

„Ich habe gesprochen.“
— Kuiil (Quelle)

Kuiil war ein männlicher Ugnaught. Als Dampfbauer auf Arvala-7 kam Kuiil, um Frieden in einer abgelegenen Welt zu suchen, die jetzt von Kriminellen und Söldnern überfallen wird. Er hat ein Leben lang gearbeitet, um frei von Knechtschaft zu sein und bietet wertvolle Fähigkeiten für diejenigen, die bereit sind, seinen Preis zu zahlen.[3] Irgendwann traf Kuiil auf einen als Mandalorianer bekannten Kopfgeldjäger. Kuiil bot ihm seine Hilfe an. Der Mandalorianer nahm diese schließlich an. Kuiil starb im Jahr 9 NSY auf Nevarro bei dem Versuch, das Kind zu beschützen, als er von zwei Scouttruppen erschossen wurde.

Biografie

„Die Hälfte der Blurrgs die du geholfen hast zu fangen.“
— Kuiil über seinen Anteil für die Hilfe (Quelle)

9 NSY traf er erstmals auf Din Djarin. Jener wurde nach seiner Ankunft auf Arvala-7 von einem Blurrg angegriffen. Kuiil verpasste dem Blurrg mittels eines Pfeils einen Ionenstoß und rettete somit den Mandalorianer. Der darauffolgende zweite Blurrg der den Kopfgeldjäger angriff, wurde auch mittels eines Ionenstoßes von dem Ugnaught besiegt. Anschließend näherte er sich dem Unbekannten, auf einem Blurrg reitend, der sich bei ihm für die Rettung bedankte. Kuiil erkannte gleich, dass der Mandalorianer ein Kopfgeldjäger war und entschied sich ihm zu helfen. Er brachte ihn zu sich nach Hause und nahm die beiden gefangenen Blurrgs mit. Sein Anteil für die Hilfe für den Mandalorianer war einer der beiden Blurrgs. Da der Weg zu dem Ziel des Kopfgeldjägers nur zu schaffen ist, wenn man auf einem Blurrg reitet, brachte Kuiil ihm das Reiten bei. Anschließend begleitete er ihn zu dem Unterschlupf von dessen Ziel. Der Mandalorianer bot ihm Geld als Dank an, aber der Ugnaught lehnte es ab, da er wieder Frieden auf seinem Planeten wollte und dies nur möglich war, wenn das Ziel des Mandalorianers von dem Planeten verschwindet. Er verabschiedete sich von Din Djarin und ritt davon.[2]

„Danke, dass du Frieden in mein Tal gebracht hast.“
— Kuiil zu dem Mandalorianer (Quelle)
Kurz darauf kam der Mandalorianer mit dem Kind zu ihm auf die Farm. Da die Jawas sein Schiff ausgeschlachtet hatten, kam der Kopfgeldjäger nicht mehr von dem Planeten weg. Kuiil schlug vor, dass er mit den Jawas handeln soll und brachte die beiden bei strömenden Regen nachts zu der Festung der Jawas. Jene hatten einen kleinen Basar aufgebaut, wo sie die erbeuteten Sachen verkauften.
The Mandalorian Kapitel 2

Kuiil bei den Verhandlungen mit den Jawas

Damit sie mit den Jawas handeln konnten, musste der Mandalorianer seine Waffen ablegen. Bei den Verhandlungen übersetzte Kuiil zwischen ihm und den Plünderer. Sie einigten sich darauf, dass der Kopfgeldjäger ihnen das Ei von einem Schlammhorn bringen im Tausch gegen seine Sachen. Da er zu lange brauchte um das Ei ihnen zu bringen, wollten die Jawas schon wieder wegfahren. Der Ugnaught versuchte vergeblich sie zu überreden noch etwas länger zu warten. Bevor sie losfuhren erschien aber der Mando mit dem Kind und brachte den Jawas das Ei. Nachdem sein Verbündeter seine Schiffsteile zurückbekam, half er ihm beim Zusammenbauen des Schiffes. Erneut wollte ihn der Kopfgeldjäger ihm etwas für seine Hilfe bezahlen und erneut weigerte sich Kuiil es anzunehmen, da der Mando sein Gast war. Auch das Angebot für den Mandalorianer in Zukunft zu arbeiten, schlug er aus, da er sein lebenlang gearbeitet hatte, um niemandem dienen zu müssen. Der Kopfgeldjäger bedankte sich bei ihm für dessen Hilfe, während der Ugnaught sich bei ihm bedankte, dass er wieder Frieden in sein Tal gebracht hatte. Er verabschiedete sich von seinem Gast und ritt auf einem seiner Blurrg davon und beobachtete wie der Mandalorianer davonflog.[1]

Nachdem der Frieden in seinem Tal wiederhergestellt war, ging er zu der Nikto-Söldneranlage und entdeckte dort den Droiden IG-11. Er nahm den Attentäterdroiden mit zu seiner Farm und programmierte ihn dort zu einem Pflegedroiden um. Durch die Umprogrammierung war IG-11 allerdings dazu gezwungen, die neuen Verhaltensweisen zu erlernen, was Kuiil sehr viel Geduld abverlangte. Bei seiner Erziehung lernte der reprogrammierte Attentäterdroide, wie man Kisten abstellte ohne Lebewesen wie die Echsen auf Arvala-7 zu zerquetschen und auch die Blurrgs richtig zu füttern. Der Feuchtfarmer erkannte zudem, dass IG-11 eine eigene Persönlichkeit ausgebildet hatte. Kurz darauf erschien Din Djarin erneut mit dem Kind und mit der ehemaligen Schocktrupplerin Cara Dune auf seiner Farm, da der Mandalorianer seine Hilfe brauchte, um das Kind vor dem Auftraggeber zu beschützen. Gemeinsam mit IG-11 und drei Blurrgs begleitete er die drei nach Nevarro.

Auf den Blurrgs reitend traten sie auf Nevarro aus dem Schiff aus, wo sie schon von Greef Karga und drei seiner Söldner erwartet wurden. Nach einer kurzen Begrüßung marschierten sie ein Stück zum Flussufer und übernachteten dort. In dieser Nacht wurden sie von einheimischen, fliegenden Bestien angegriffen, die zwei seiner drei Blurrgs töteten. Am nächsten Morgen gingen sie Richtung Stadteingang und kurz davor, tötete Karga seine Söldner, da sie ursprünglich eine Falle für den Mandalorianer geplant hatten. Nachdem Greef allerdings in der Nacht von den Bestien lebensgefährlich verletzt worden war und nur durch die Macht-Heilung des Kindes gerettet wurde, änderte er seinen Plan und schloss sich dem Mandalorianer an. Um das Kind zu schützen, falls etwas schiefgehen sollte, brachte der Ugnaughter das Kind zurück zum Schiff. Kurz davor wurde er allerdings von zwei imperialen Soldaten eingeholt, die ihn und seinen Blurrg töteten und das Kind mit sich nahmen.[4] Seinem Pflegedroiden gelang es allerdings die beiden zu töten und das Kind zu retten. Nachdem die anderen dem Imperium entkommen konnten, wurde Kuiil von Din Djarin begraben.[5]

Persönlichkeit

„Aber ich habe ein lebenlang gearbeitet um niemandem dienen zu müssen.“
— Kuiil (Quelle)

Kuiil war sehr hilfsbereit Fremden gegenüber. Sobald jemand sein Gast war, fühlte er sich verantwortlich für dessen Wohlergehen. Er hatte sein lebenlang gearbeitet um niemandem dienen zu müssen. Das einzige was Kuiil sich wünschte war Frieden in seinem Tal. Er hatte viel Vertrauen in seine Arbeit mit Droiden. Aktiv stellte er sich gegen die Sklaverei die das Imperium ausübte. Er war der festen Überzeugung, dass man mit harter Arbeit und Geschick Freiheit erlangen konnte.

Hinter den Kulissen

  • Kuill wird von Misty Rosas durch Motion Capturing bewegt. In der englischen Originalfassung von Nick Nolte gesprochen.
  • In der deutschen Synchronisation verleiht Thomas Kästner seine Stimme an Kuiil.

Quellen

Einzelnachweise

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+