FANDOM


Legends-30px


Kurzstreckentransporter waren Arbeitsdroiden, die kurz vor Ausbruch der Klonkriege in der Droidenfabrik der Separatisten auf Geonosis zum Transport von Material und Gerätschaften eingesetzt wurden und somit für einen reibungslosen Ablauf des Fertigungsprozesses der Kampfdroiden, die dort hergestellt wurden, sorgten.

Beschreibung

Die Kurzstreckentransporter waren mit einem leistungsfähigen Repulsor ausgerüstet, der es ihnen ermöglichte, sowohl ganze Fertigungssektionen als auch winzige Ersatzteile an den vorgesehenen Platz zu bringen. Damit sie große und sperrige Lasten transportieren konnten, waren diese Droiden mit zwei massiven, aber gelenkigen Armen aus verstärktem Durastahl ausgestattet, die an der Vorderseite ihrer Haupteinheit saßen. Am oberen Teil der Haupteinheit waren zusätzliche Arme angebracht, die zahlreiche Gelenke hatten und daher wesentlich beweglicher als die unteren Arme waren. Sie wurden eingesetzt, wenn Aufräumarbeiten oder Wartungen durchgeführt werden mussten, die besonderes Feingefühl erforderten. Die Arme konnten sich in alle Richtungen drehen und hatten bewegliche Klauen, die Objekte unterschiedlicher Form greifen konnten.

Kurzstreckentransporter wurden in jedem Teil der geonosianischen Droidenfabrik eingesetzt und erfüllten die Aufgabe, schwere Lasten zu befördern und Reparaturdroiden zu deren Arbeitsplatz zu bringen. Darüber hinaus beseitigten sie etwaige Hindernisse, wie beispielsweise Teile des Deckengewölbes, die auf ein Förderband gefallen waren und eine Störung des Fertigungsprozesses zur Folge haben konnten.

Geschichte

Als es den Protokolldroiden C-3PO unmittelbar vor der Schlacht von Geonosis in die Droidenfabrik verschlug, landete er auf der Fracht eines vorbeifahrenden Kurzstreckentransporters. Dieser setzte seine Arbeit zunächst gemäß seiner Programmierung fort, doch als er den fremden Droiden entdeckte, beschloss er, dieses Problem zu beseitigen. Er packte den Kopf von C-3PO mit einem seiner oberen Arme und versuchte, den Eindringling in den Abgrund zu schleudern. Dieser ließ sich jedoch nicht so leicht abschütteln. Unter Zuhilfenahme eines weiteren Greifarmes gelang es dem Kurzstreckentransporter schließlich, den lästigen Protokolldroiden hinwegzuschleudern. Daraufhin widmete er sich wieder seiner ursprünglichen Aufgabe.

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.