FANDOM


Legends-30px

Orman Tagge Kybernetikblick

Orman Tagges kybernetisches Sehsystem

Bei einem kybernetischen Sehsystem[1], das auch unter der Bezeichnung Kybernetikblick[2] bekannt war, handelte es sich um eine kybernetische Sehhilfe, die grob die Form einer Brille hatte und auch ähnlich gehandhabt wurde, aber das Sehen nicht nur verbesserte, sondern Blinden das Augenlicht zurückgab. Darüber hinaus ermöglichte es der Kybernetikblick dem Träger, sogar in völliger Dunkelheit zu sehen.

Ein bekanntes Beispiel für ein solches Gerät war das kybernetische Sehsystem von Baron Orman Tagge, der auf diese Sehhilfe angewiesen war, seitdem ihn sein Erzrivale Darth Vader mit dem Lichtschwert geblendet hatte. Orman Tagges Kybernetikblick erlangte große Bekanntheit, denn er wurde im Laufe der Zeit nicht nur zu einer Art Markenzeichen des reichen und mächtigen Barons, sondern er diente auch als Vorlage für das Firmenlogo der Tagge Company.

Hinter den Kulissen

  • Die kybernetische Sehhilfe von Orman Tagge war erstmals in der Comicgeschichte Die Belagerung von Yavin! von 1979 zu sehen, die von Archie Goodwin geschrieben und von Carmine Infantino gezeichnet wurde.
  • Der so genannte Visor, den Lt. Cmdr. Geordi LaForge in der US-amerikanischen Science-Fiction-Fernsehserie Star Trek: The Next Generation, die zwischen 1987 und 1994 produziert wurde, trägt, hat große Ähnlichkeit mit dem Kybernetikblick und erfüllt auch dieselbe Funktion.

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.