FANDOM


Kanon-30pxÄra ImperiumHandwerklich gut

„Hier ist L9-7240. Wir haben bestätigte Verluste.“
— L9-7240 meldet den Fund der Sturmtruppen (Quelle)[1]

L9-7240 war ein Scouttruppler der Imperialen Armee, der kurz nach der Order 66 auf Kashyyyk stationiert war, um eine imperiale Raffinerie zu bewachen. Er wurde vom ehemaligen Jedi-Padawan Cal Kestis beim Vordringen zur Raffinerie getötet.

Biografie

L9-7240 Leichen

L9-7240 untersucht die toten Sturmtruppen

Als Saw Gerrera mit seinen Partisanen zur Raffinerie vordrang, töteten diese dabei einige Sturmtruppen in einem AT-AT. L9-7240 fand die Leichen zusammen mit dem Leiter und einem weiteren Mitglied seiner Einheit. Während der Leiter die Situation beobachtete, stellte L9-7240s Kamerad fest, dass die Leichen keinen Puls mehr hätten, woraufhin L9-7240 den Fund über Funk meldete. Unbemerkt hatte sich mittlerweile Cal Kestis durch einen Schacht unter dem Raum an sie herangeschlichen. Er sprang aus seinem Versteck und tötete die drei Scouttruppler.

Persönlichkeit

L9-7240 schien während seiner Zeit auf Kashyyyk nicht gerade die höchste Motivation bei der Ausübung seines Berufs zu besitzen. Sein gleichrangiger Kamerad erwähnte, es sei dieses Mal L9-7240s Aufgabe, die gefundenen Leichen zu melden, woraufhin dieser seufzte. Daraus lässt sich schließen, dass die Einheit nicht zum ersten Mal Leichen gefunden hat, und dass weder L9-7240 noch sein Kamerad große Lust hatten, solche Funde zu melden.

Ausrüstung und Fähigkeiten

L9-7240 Rüstung

L9-7240 mit seinem Schockstab

L9-7240 trug eine normale Scouttruppler-Rüstung. Statt eigentlich üblicher Blasterwaffen führte er – wie der Rest seiner Einheit – einen langen Schockstab mit sich, der im Nahkampf auch einem Lichtschwert standhalten konnte. L9-7240 war in der Lage, mit dieser Waffe zu kämpfen, konnte jedoch kein geworfenes Lichtschwert damit abwehren. Sein Helm besaß ein normales Komlink, mit dem er in der Lage war, mit seinen Vorgesetzten zu kommunizieren. Dazu musste es nicht extra aktiviert werden, man schien jedoch nicht standardmäßig alle Audio-Signale aus dem Helm-Inneren mitzuhören.

Hinter den Kulissen

  • L9-7240s Dienstnummer wird in seinem Funkspruch genannt. Dieser war in der EA-Play-Demo von Jedi – Fallen Order das erste Mal zu hören, womit L9-7240 einer der ersten namentlich bekannten Charaktere des Spiels war.
  • In der Gameplay-Demo wird L9-7240 von Cal Kestis mit einem Lichtschwertwurf getötet. Im Spiel selbst bleibt dem Spieler die Wahl überlassen, wie er ihn ausschalten will.

Quellen

Anmerkungen

  1. Eigenübersetzung von: „This is L9-7240 reporting in. We've got confirmed casualties.“
Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.